Schinkenhörnchen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

1 Paket Blätterteig
125 g Schinken, roher (Schwarzwälder))
Zwiebel(n)
  Petersilie, gehackt
 evtl. Bärlauch
1 TL Butter oder Margarine
  Pfeffer
1 EL Käse, gerieben
1 EL Sahne
Eigelb
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Blätterteig, wie empfohlen, auftauen lassen. Schinken und Zwiebel fein würfeln. Den Schinken in Butter kurz andünsten, die Zwiebeln hinzugeben und gelblich dünsten. Kalt werden lassen und dann pfeffern, gehackte Petersilie (evtl. Bärlauch) und geriebenen Käse untermischen. Den Blätterteig rechteckig (20 cm breit) ausrollen, längs durchschneiden und quer Dreiecke daraus schneiden. Je etwa 1 TL Füllung draufgeben und am Rand mit verquirlten Eigelb und Sahne bestreichen. Zu Hörnchen aufrollen und oben nochmals bestreichen. Auf ein mit Wasser benetztes Backblech legen und bei 225°C ca. 20 Minuten backen.

Kommentare anderer Nutzer


Ridan

11.11.2004 20:01 Uhr

Hallo

jepp , schnell und unkompliziert. Und wers nicht so salzig mag nimmt Kochschinken.

LG

Ridan
Kommentar hilfreich?

neuheidi

01.01.2005 21:53 Uhr

Isst man die warm oder kann man sie auch kalt essen? Muss nämlich was zu ner Party mitnehmen und das würde mir schon zusagen.
Danke für eure Hilfe!
Gruß neuheidi
Kommentar hilfreich?

darktiger

04.01.2005 12:09 Uhr

Am besten warm. Ich hab aber auch schon mal, wenn welche übrig waren, die kalt gegessen. Man kann die auch gut vorbereiten und einfrieren und dann mit zur Party nehmen. Dann in den Ofen und genießen.
Kommentar hilfreich?

käsespätzle

15.11.2006 11:01 Uhr

Hallo,

einfach lecker diese Schinkenhörnchen. So kenne ich sie aus meinem Kochunterricht aus der Schule. Meist nehme ich gewürfelten Katenschinken und frischen Blätterteig aus dem Kühlregal. Wenn ich runden bekomme um so besser. Der läßt sich leichter in Stücke aufteilen. Übrigens mache ich immer die zweifache Menge, denn wenn etwas übrig bleibt, kann man sie noch kalt essen.

LG

käsespätzle
Kommentar hilfreich?

orpi

10.03.2007 16:08 Uhr

Lecker so schnell wie die weg waen kann ich garnicht backen!

LG Orpi
Kommentar hilfreich?

PettyHa

04.04.2007 13:11 Uhr

Hallo darktiger,

danke für das leckere Rezept! Ich habe die Schinkenhörnchen schon oft gemacht, meist nehme ich Kochschinken, der einfach nicht so würzig ist.

Ganz wichtig ist, die Zwiebel und den Schinken wirklich kalt werden lassen nach dem Andünsten, denn sonst wird der Blätterteig matschig (ist mir einmal passiert und dann nie wieder!).


Liebe Grüße
PettyHa
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de