Zutaten

Schweinshaxe(n),Surhaxe (Eisbein , gepöckelt)
800 g Sauerkraut
1 m.-große Zwiebel(n)
Apfel, säuerlich
Lorbeerblatt
Wacholderbeere(n)
1 TL Kümmel
500 g Erbsen (grüne und/oder gelbe Schälerbsen)
1 Liter Wasser
  Salz
  Bohnenkraut
  Pfeffer
  Basilikum
1 Liter Gemüsebrühe
Karotte(n)
Petersilie, Wurzel
  Lauch
2 EL Schmalz
Kartoffel(n)
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 9 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Surhaxe etwa eine Stunde wässern, in reichlich 1 Liter Gemüsebrühe 1 Stunde garen, dann das Wurzelwerk zufügen und vollends fertig garen, aus der Brühe nehmen, warm stellen.

mit Sauerkraut:
Die Zwiebel in Schmalz goldgelb anlaufen lassen, das ausgedrückte Sauerkraut zugeben, mit 250 ml Fleischbrühe ablöschen, die Gewürze und den Apfel zugeben und auf kleiner Flamme ca. 20 Minuten garen. Nach Geschmack mit einer roh geriebenen Kartoffel binden.
Die Haxe in Portionsstücke teilen, mit dem Wurzelwerk garnieren. Das Sauerkraut extra reichen.

Beilage: Salzkartoffeln, Semmelknödel

mit Erbsmus:
Die Erbsen in 1 Liter Wasser über Nacht einweichen, am nächsten Tag im Einweichwasser gar kochen, stampfen oder pürieren und mit Salz (erst jetzt!), Pfeffer, etwas Bohnenkraut und Basilikum abschmecken.

Beilage: Salzkartoffeln, (gekochte) Kartoffelknödel