Spaghetti Carbonara

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

500 g Nudeln (Spaghetti)
2 Becher Sahne
Ei(er)
4 EL Parmesan, gerieben
150 g Schinken, Würfel
1 TL, gestr. Fondor
  Öl
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Spaghetti in einem großen Kochtopf aufsetzen. In einem Litermaß die Sahne, die Eier, den Parmesan und Fondor vermengen. Wenn die Nudeln fertig sind, abgießen, aber nicht abschrecken.
Im nun leer gewordenen Kochtopf die Schinkenwürfel in etwas Öl gut anbraten. Auf kleinste Stufe schalten, die Spaghetti dazugeben und den Schinken durchheben. Den Inhalt des Litermaßes dazugeben und die ganze Masse nun langsam stocken lassen. Dabei immer wieder durchheben und prüfen, ob sich noch viel Flüssigkeit am Boden sammelt. Ist dies kaum noch der Fall, kann serviert werden.

Vorsicht! Lässt man zu lange stocken, hat man Eiernudeln. Die Nudeln sollten noch schön feucht, der Ei-Anteil noch nicht sichtbar fest sein.

Kommentare anderer Nutzer


abondi009

14.11.2004 22:49 Uhr

superlecker. Bin begeistert.

LG
abondi009
Kommentar hilfreich?

Katinka41

01.11.2007 16:39 Uhr

Sehr leckeres und einfaches Rezept.
Mein Jüngster war erst skeptisch, denn es gab diesmal keine Bolognesesauce, aber dann war er nicht mehr zu bremsen.
Liebe Grüße
Katinka41
Kommentar hilfreich?

nikeHH

02.03.2008 20:17 Uhr

ich liebe spaghetti carbonara. jetzt, wo ich es selbst probiert habe, frage ich mich, warum ich das nicht schon viel früher gemacht habe. ( habe mich nie getraut, immer angst gehabt, das die eier gerinnen )

das rezept ist total simpel in der umsetzung und richtig lecker 5* von mir dafür.

wir nehmen fast immer die nudeln von barilla, leider hatten wir nur noch die dünnsten, nr.1, im schrank. damit werde ich es icht wieder machen, es war ein wenig matschig. nächstes mal, und das wird es geben :-) dann mit richtigen spaghettis.

herzlichen dank für dieses rezept.

Maren
Kommentar hilfreich?

nikeHH

11.03.2008 21:43 Uhr

also, ich sagte: wir machen es wieder, und wir haben es heute wieder gemacht. mit den richtigen spaghettis ( dieses mal nr. 5 ) hat es noch viel besser geschmeckt.

die kochgruppe war total begeistert. alle dachten es sei so wahnsinnig schwierig, dabei waren sie überrascht wie einfach es doch war. der kommentar der gruppe: schmeckt wie beim italiener. na, wenn das kein kompliment ist.

bild ist hochgeladen.

Maren und ihre kochgruppe
Kommentar hilfreich?

floweroma4

22.03.2008 07:43 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Was bewirkt eigentlich Fondor? Ich habe noch nie damit gekocht und würde gern wissen was es speziell in diesem Rezept bewirkt. LG
Kommentar hilfreich?

pitschevogel

24.03.2008 18:20 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Fondor: Gewürzverstärker mittels Natriumglutamat. Überall wird immer mehr auf Geschmacksverstärker verzichtet-da sollte man es nicht freiwillig ins Essen schütten. Salz, Pfeffer, Knoblauch tun es genau so gut. (Und sind frei von Nebenwirkungen !)
LG
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


JennyJenJen

24.09.2013 15:29 Uhr

Also selbst wenn es keine originale Carb ist, schmeckt diese einfach herrlich... Habe Jahrelang keine gegessen, denn aus den Mixtüten kann man sie nicht genießen und dann bin ich über dieses Rezept gestolpert. Beim ersten mal habe ich es noch versemmelt, das Ei stockte, aber mittlerweile habe ich doch Routine... Allerdings verzichte ich auf Fondor und nehme Salz, Pfeffer, ein wenig Gemüsebrühe und Muskat. Aber sehr einfach, sehr schnell und Sau lecker!! *****
Kommentar hilfreich?

Happiness

04.11.2013 09:29 Uhr

Hallo,

die Spaghetti haben uns sehr gut geschmeckt - mengenmässig ein klein wenig angepasst (vor allem etwas mehr Schinken). Dazu gabs einen gemischten Salat.

Liebe Grüsse
Evi
Kommentar hilfreich?

Arriva1

18.01.2015 19:03 Uhr

Das ist wirklich eine Wiederholung wert.
Kommentar hilfreich?

Erna1412

08.03.2015 20:23 Uhr

Ich habe bisher immer die Tüten-Variante genutzt weil ich Angst hatte das ich es so nicht hin bekomme. Da ich heute Abend aber keine Tüte im Haus hatte und mein GöGa Lust auf Carbonara hatte hab ich in mein Kochbuch geschaut und dieses Rezept rausgesucht. Und ich muss sagen wir waren beide total begeistert. Geschmacklich total lecker und der Aufwand minimal war. Ich werde ab sofort die Carbonara nur noch nach diesem Rezept machen. Vielen Dank dafür.
Kommentar hilfreich?

Marioyal

10.08.2015 15:26 Uhr

Hallo HarryHunger ,

danke für das tolle Pasta Rezept.
Einfach, unkompliziert, preisgünstig und mega, mega lecker:-)))

Meine Kriterien, um dich mit der vollen Punktzahl von 5***** Sternen zu küren.

Bild hochgeladen.

VG - Marioyal
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de