Gewürz Spekulatius

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

250 g Butter
200 g Zucker
500 g Mehl
1 TL Kardamom
1 TL Zimt
1 TL Nelke(n) - Pulver
1 TL Backpulver
1/2 TL Wasser
60 g Mandel(n), Blättchen
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 12 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Butter und Zucker schaumig rühren, die restlichen Zutaten (Gewürze, Mehl, Backpulver, Wasser) löffelweise dazugeben und gut durchkneten.

Den zubereiteten Teig ruhen lassen und 12 Stunden kalt stellen. Das leicht geölte Spekulatiusbrett dünn mit Mehl bestäuben. Den Teig kräftig in die Form drücken, und mit einem scharfen Messer oder Draht den überstehenden Teig abziehen.

Über einem Tuch oder einer bemehlten Fläche wird die Spekulatiusform mit einer Schmalseite fest auf die Unterlage geschlagen, so dass sich die geformten Spekulatius lösen. Die Unterseiten der Spekulatius können mit Eigelb bestrichen und mit Mandelblättchen belegt werden.

Auf einem gefetteten Backblech bei 200°C ca. 10-15 Minuten auf der mittleren Schiene gold-braun backen.

Kommentare anderer Nutzer


Kontrabass

02.11.2005 13:54 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

habe heute die Gewürzspekulatius gebacken. Allerdings war die Angabe von 1/2 Tl. Wasser etwas knapp. Habe ca. 4 Eßl. Wasser hinzugegeben. Die Ruhezeit von 12 Stunden ist auch etwas überzogen. 1 1/2 Stunden im Kühlschrank waren genug.
Kommentar hilfreich?

Anna-Lea

08.11.2005 07:01 Uhr

Hallo,

am liebsten mag ich die Spekus, wenn sie noch nicht so braun sind. Backe sie daher höchstens 10 Minuten.

LG
Kommentar hilfreich?

Angela

18.11.2005 09:14 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

ich habe den Teig gestern nach Rezept zubereitet. Er erwies sich als viel zu bröselig. Nach Stöbern in meiner Kochbuch-Sammlung fand ich ein identisches Rezept in dem noch zwei Eier zugefügt wurden. Nachdem ich das dann auch getan habe war der Teig dann perfekt.

LG
Angela
Kommentar hilfreich?

TexMexHex

21.12.2005 11:32 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallöchen,

vielen Spekulatiusanfängern fällt es leichter, die (sehr gut bemehlte!!!) Form in den Teig zu drücken und dann die Ränder entsprechend abzuschneiden.

Allerdings werden dann die Spekulatius dicker und brauchen entsprechend ca. 5 Minuten länger im Ofen.

Viele Grüße,
TexMexHex
Kommentar hilfreich?

miss-skippy

26.11.2006 21:18 Uhr

Neben zwei Eiern habe ich auch noch ca. 50 g mehr Mehl sowie 50 g Maisstärke hinzugefügt.

Gewürztechnisch hatte ich leider nur Anis, Zimt sowie Lebkuchengewürz da, von jenem 1,5 TL - und es schmeckt absolut perfekt! Meinem Mann schmecken sie richtig super! :)

LG

Miss Skippy
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


gemüsefan

28.11.2009 14:29 Uhr

Ich bin absolut begeistert! Ich habe heute zum ersten Mal Spekulatius gebacken und sie sind dank diesem tollen Rezept perfekt gelungen. Sie schmecken wie die Gekauften, wenn nicht sogar besser. Allerdings hab ich auch deutlich mehr Wasser verwendet als angegeben. So etwa eine kleine Tasse voll. Aber die Würzmischung war genau richtig und ich persönlich finde es auch sehr gut, dass dieses Rezept ohne Ei ist. So bleibt die Struktur der Spekulatius-Ausstecher auch auf den fertigen Keksen erhalten.

5 Sterne! :)
Kommentar hilfreich?

TexMexHex

28.11.2009 14:38 Uhr

Danke Gemüsefan,

genauso sehe ich es auch.
Und wenn man etwas mehr Wasser braucht, DAVON geht ja die Welt nicht unter.... :)

liebe Grüsse,
TexMexHex
Kommentar hilfreich?

SHanai

25.11.2010 20:37 Uhr

Also ich find das Rezept super ;-)
Kommentar hilfreich?

Lilush

09.12.2012 20:27 Uhr

super rezept,hab auch 2 eier hinzugefügt,ausserdem eine prise salz und ein wenig gemahlene mandeln.das nächste mal nehme ich nur einen hauch nelken,die sind doch sehr geschmacksintensiv :)
Kommentar hilfreich?

overthehill

01.12.2013 23:13 Uhr

Hallöle, habe gestern zum ersten Mal Spekulatius gebacken nach dem vorgegebenen Rezept und kann mich dem vorwiegenden Teil der Kommentare nur anschliessen. Der Teig war so was von bröselig,dass
ich fast drauf und dran war, mit ihm den Gang an die braune Tonne anzutreten. Habe es mir dann jedoch anders überlegt und mit nassen Händen den Teig solange knetend bearbeitet bis eine zusammenhängende Masse entstand. Habe dann nach drei Stunden Aufenthalt im Kühlschrank mit dem Ausstechen mittels Modeln begonnen. War schon eine Herausforderung das Ganze. Nach dem Backen
dann einen Eigenversuch gemacht, sie schmeckten besser, als erwartet, obschon eher ein wenig fad.
Sollte ich dieses Experiment noch einmal wagen, werde ich eine tüchtige Portion Lebkuchengewürz verwenden.
Kommentar hilfreich?

MissKillALot

25.12.2013 17:11 Uhr

Auch bei mir war der Teig viel zu krümelig! Als ich ihn dann halbwegs formbar bekommen und gebacken habe, muss ich sagen, dass mich das mehr an (über-)würzte Butter-/Mürbteigplätzchen erinnert hat als an Spekulatius. Farbe, Konsistenz und Geschmack waren leider ganz anders als gewohnt.
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de