Bratwurst im Blätterteig

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

8 Stück(e) Bratwurst (Thüringer Rostbratwürste)
1 Dose/n Sauerkraut, gross
2 Pck. Blätterteig, tiefgekühlt
3 EL Schinken in Würfeln
  Kümmel
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Bratwürste von allen Seiten gut anbraten. Sauerkraut im Topf oder in der Mikrowelle erhitzen, etwas Kümmel und die Schinkenwürfel hinzufügen.

Den Blätterteig ausrollen. Die Hälfte der angebratenen Würste auf den Blätterteig mittig legen und mit dem halben Sauerkraut bedecken, dann wieder Würste und wieder Sauerkraut. Als Abschluss noch ein paar Röstzwiebeln zufügen. Blätterteig-Rolle schließen und dann ab in den Backofen.

Backen bis der Teig schön gebräunt ist und das ganze Päckchen durchgebraten ist.

Kommentare anderer Nutzer


qld123

26.12.2003 00:35 Uhr

war sehr lecker
gruese armin
Kommentar hilfreich?

klaus188grad

27.02.2004 11:04 Uhr

...die werden doch wohl auch noch kalt ganz gut schmecken , oder?
LG
Klaus
Kommentar hilfreich?

Greta

29.09.2004 16:28 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo !
Und ob die kalt schmecken ;-)))

Ich nehme immer Hefeteig

liebe Grüsse
Greta
Kommentar hilfreich?

emmy-lina

01.11.2004 15:46 Uhr

Haben es ausprobiert, hat lecker geschmeckt!!
Da wir nicht alles geschafft haben zu Zweit, habe ich es am nächsten Tag nochmal warm gemacht und es schmeckte auch noch prima!
Kommentar hilfreich?

ennamey

21.08.2006 22:33 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Mein Freund und ich haben dieses sehr leckere Essen heute gegessen - es hat uns wirklich supergut geschmeckt!
Habe allerdings frische Bratwurst genommen und frische Zwiebeln - beides angebraten genauso wie den Schinken. Und den Kümmel weggelassen, weil wir den nicht mögen - stattdessen etwas Pfeffer zum Sauerkraut gegeben.
Kann ich wirklich empfehlen und werde ich bestimmt nochmal machen!
Kommentar hilfreich?

rkangaroo

26.06.2007 06:36 Uhr

Hi eipesch,

danke für dieses leckere Rezept!!!

Hatte keine Schinkenwürfel zuhause und hab auch den Kümmel weggelassen, dafür hatte ich in meinem Sauerkraut frische Ananasstückchen.


Gruß aus Australien
rikki
Kommentar hilfreich?

jüsial

01.01.2010 09:23 Uhr

Haben es probiert...... der Teig wurde abgekratzt und zur Seite gelegt, in der Hoffnung, man kann die Bratwurst noch essen. Aber selbst die war nach dem Garprozeß im Sauerkraut nicht mehr zu genießen!
Kommentar hilfreich?

rkangaroo

03.02.2012 06:38 Uhr

Hi jüsial,

kann ich gar nicht verstehen, dass es so ein fürchterliches Resultat bei Dir war, ich hab dies jetzt schon einige Male gekocht und heute Abend gibts es mal wieder. Ich nehme dafür meistens Weisswürste und die kommen erstmal vorher noch unter den Grill, damit sie schön braun werden.

Hast Du vielleicht die Bratwurst vorher nicht angebraten?

Könnte mir evtl. vorstellen, dass dies der Grund dazu war.

Gruss aus Australien
rkangaroo
Kommentar hilfreich?

jüsial

03.02.2012 07:44 Uhr

Nein, steht doch deutlich da "Bratwürste von allen Seiten gut anbraten". Hab mich schon an die Beschreibung gehalten.
Kommentar hilfreich?

rkangaroo

03.02.2012 08:18 Uhr

Ja, ich weiss doch - war ja auch nur mal so ne Idee - manchesmal überliest man auch mal was in einem Rezept und das hätte ja vielleicht sein können.

Gruss
rkangaroo
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de