Schokokuchen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

Ei(er)
250 g Zucker
200 ml Öl
200 ml Orangensaft
300 g Mehl
1 Pck. Backpulver
3 EL Kakaopulver
200 g Kuvertüre (Zartbitter)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Ofen auf 200° vorheizen. Eier mit Zucker dick-cremig schlagen. Öl und Saft zugeben. Mehl mit Backpulver und Kakao rasch unterrühren. Teig in eine gefettete Kastenform füllen, im Ofen bei 180° (Umluft) 40-45 Minuten backen und abkühlen lassen.
Den Kuchen mit der geschmolzenen Zartbitterkuvertüre bestreichen.

Kommentare anderer Nutzer


Cardetoblanco

30.01.2005 11:58 Uhr

Hört sich sehr gut an, werde ich ausprobieren und berichten!

lg Sandra
Kommentar hilfreich?

Schokoliese

01.02.2005 14:34 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
danke für dieses super Schokoladenkuchenrezept. Dieser Kuchen ist sehr schnell und einfach zubereitet. Er ist sehr saftig und schmeckt auch noch nach Tagen. Habe Ihn noch mit Buntenstreuseln verziehrt, das kam bei uns im Kindergarten sehr gut an. Dieser Kuchen wird bei uns garantiert öfter gebacken.

Gruß
schokoliesel
Kommentar hilfreich?

KarinG

29.09.2005 15:10 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
das Rezept ist super und der Kuchen bleibt auch einige Tage frisch und saftig (falls er vorher nicht aufgegessen wird...)

ich habe das Rezept auch schon abgewandelt:

Kakao weglassen, dafür 1 Zitronenschale und den Saft einer Zitrone hineingeben (Zitronensaft mit O-Saft zusammen nehmen). So hat man einen Zitronenkuchen.

Oder:

Teig ohne Kakao herstellen, dritteln. ins 1. Drittel den Kakao geben, in das 2. Drittel 60g gemahlene Nüsse und das 3. Drittel natur lassen. Die Gugelhupfform zurerst mit dem Naturteig füllen, dann den dunklen Teig innen am Rand langlaufen lassen, die Nußmasse am äußeren Rand. Backen. So hat man einen 3er Marmorkuchen.

Habe heute ein Bild hochgeladen, hoffe das es in den nächsten Tagen sichtbar wird.

Grüße von Karin
Kommentar hilfreich?

honeybunny16

29.03.2006 10:22 Uhr

@karing: das ist ja eine lustige gugelhupfform, wo hast du die denn her? ist die aus silikon? ich bin schon lange auf der suche nach interessanten, mal etwas anderen kuchenformen, aber irgendwie finde ich nie die richtigen..
lg, honeybunny
Kommentar hilfreich?

butterflys80

23.01.2012 23:51 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo! das ist die Backform von NORDIC WARE "Bavaria"
Hab´s grad entdeckt-google bildersuche machts möglich ;)
glg aus Mittelfranken
;)
Kommentar hilfreich?

butterflys80

23.01.2012 23:52 Uhr

...uuups...seh grad es ist schon eine Weile her als du die Anfrage gestellt hast...naja, vielleicht hat´s ja trotzdem geholfen ;-)
gruß
b
Kommentar hilfreich?

kaffee40

28.01.2007 11:54 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
schmeckt super lecker und ist schnell gemacht,

Danke für das Rezept.

Lieben Gruss

Kaffee40
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


anvele

22.05.2015 08:30 Uhr

Ich hatte ja ehrlich gesagt schon Zweifel, ob ein wirklich soooo simples Rezept so gut sein kann, wie in einigen Bewertungen geschrieben. Aber es ist so! Locker, fluffig, nicht zu süß, schön Schokoladeguss - einfach wunderbar! Über die Haltbarkeit kann ich leider nichts sagen, da kein Stück den gestrigen Tag überlebt hat.

LG
Anvele
Kommentar hilfreich?

Kamikajane

27.08.2015 22:24 Uhr

Sehr lecker und einfach!
Ich habe die Hälfte des Zuckers durch Puderzucker ersetzt, dadurch wird die Kuchenkruste etwas karamellig, außerdem habe ich anstatt Öl Butter verwendet. Ich habe mit Öl in Kuchen nicht so gute Erfahrungen gemacht - schmeckt uns einfach nicht.
Dann habe ich noch einen EL Backkakao reingegeben, der Kuchen wird dadurch noch schokoladiger. Lecker!
Kommentar hilfreich?

nala03

12.12.2015 06:10 Uhr

Bräuchte mal einen Rat.
Habe noch nie mi Öl gebacken. Welches wäre da am besten? Es gibt Da ja so einige wie Raps-, Sonnenblumen-, Distel usw.

Vielen Dank im voraus und Schöne Feiertage wünscht nala03
Kommentar hilfreich?

shajioko

12.12.2015 07:37 Uhr

Du kannst jedes neutral schmeckende Öl verwenden. Ich selbst benutze immer Rapsöl. Aber auch Sonnenblumenöl ist dafür bestens geeignet.

Viele Grüße
Kommentar hilfreich?

nala03

12.12.2015 19:14 Uhr

Hallo shajioko.

Vielen Dank für deine schnelle Antwort. Ich habe dein Kuchenrezept mit Rapsöl gebacken und ich muss sagen, es war sooo lecker und super fluffig. Ein Komentar hatte mich erst sehr skeptisch gemacht, aber ich hab alles genau nach Rezept zubereitet und es war PERFEKT!!!!!! Alle meine Gäste waren begeistert und deshalb noch mal herzlichen Dank für dein Rezept. Natürlich möchte ich das Lob meiner Gäste an dir weiter geben. 5*****

Liebe Grüße, nala03
Kommentar hilfreich?

AyumiiKawaii

05.01.2016 11:53 Uhr

Leckeres Rezept!
Habe als Öl, ein wenig Kokosöl verwendet. Und eine fertige Schokoglasur darüber verstrichen.
Da ich keine Kuchenform hatte, musste ich diesen in einer Keramik Schüsseln machen. Hatte anfangs meine Bedenken, ob er innen fest wird. Trotzdem klappte es bei längerer Backzeit^^
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de