Zutaten

250 g Hefeteig, aus dem Kühlregal oder selbst hergestellt
1 EL Wasser, Milch oder Buttermilch
200 g Margarine, keine Butter
200 g Zucker
1 TL, gestr. Salz
1 Prise(n) Muskat
1 Msp. Zimt
1 Pck. Vanillezucker
Ei(er)
50 g Haselnüsse, gemahlen
50 g Haferflocken
200 g Mehl
1/2 TL Backpulver
1 Tasse Kirsche(n), aus dem Glas
 n. B. Saft, von den Kirschen
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 45 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den gekauften Hefeteig so bearbeiten, dass er sehr weich wird, dazu ca. 1 bis 2 Esslöffel mehr Flüssigkeit als üblich verwenden. Um ein Ankleben an den Händen zu vermeiden, den Teig in einem Frühstücks- oder Gefrierbeutel durchkneten und ihn zum erneuten Gehenlassen bereit stellen. Alternativ den besonders weichen Hefeteig selbst herstellen.

Den Mürbeteig wie folgt zubereiten: Margarine, Zucker, Salz, Vanillezucker schaumig rühren, das Ei, Muskatnuss, Zimt, die Haselnüsse und Haferflocken dazugeben und gut untermischen. Das gesiebte Mehl zusammen mit dem Backpulver mischen und nach und nach unter den Teig heben.
Nun die nicht unbedingt vollständig abgetropften Kirschen in den Teig geben, auch wenn die Kirschen dabei zerkleinert werden, was beabsichtigt ist. Alternativ können die Kirschen - noch vor der Zugabe in den Teig - leicht püriert werden.

Den noch nicht fertig vermischten und wegen der Kirschen leicht nassen Teig in ein größeres Frühstücks- oder Gefrierbeutelchen einfüllen und kräftig von außen durchkneten. Sofern die Teigmasse aufgrund der Kirschen nicht typisch fest ist wie beim klassischen Mürbeteig, sondern deutlich weicher wurde, ist er richtig. Falls zu fest, bitte ganz wenig vom Saft der Kirschen aus dem Glas (oder Wasser, Milch, Buttermilch) dazugeben und nochmals gut durchkneten.

Nun den Mürbeteig mit dem Hefeteig in einem neuen größeren oder je nach Kapazität demselben Frühstücks- oder Gefrierbeutel zusammen bringen und alles solange kneten, bis die beiden Teige komplett miteinander vermengt sind und die Konsistenz eher geschmeidig und sehr weich ist. Zugedeckt in einer Schüssel ca. 1 Stunde oder weniger stehen lassen.

Auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech mit einem Esslöffel nicht zu flache Portionen, nach Belieben zwischen 10 und 20 cm Durchmesser, geben und bei 175 Grad goldgelb backen.

Sie lassen sich nach dem Abkühlen wie Brötchen durchschneiden, mit Butter, Marmelade oder Honig bestreichen und/oder mit Käse belegen. Ebenfalls als einfaches mit z.B. Puderzucker bestreutes Kuchenteilchen eignen sie sich hervorragend.