Zutaten

  Für den Boden:
Ei(er)
200 g Zucker
150 g Mehl
50 g Stärkemehl
1 TL, gestr. Backpulver
  Für die Füllung:
150 g Marzipanrohmasse
100 g Puderzucker
100 g Gelee, Johannisbeer- oder Himbeer-
12 EL Rum, 54%iger
200 g Butter, zimmerwarme
50 g Kokosfett
50 g Zucker
400 ml Milch
1 Pck. Puddingpulver, Vanillegeschmack
  Für die Garnitur:
200 g Kuvertüre, zartbitter
1/2 Würfel Kokosfett
50 g Schokostreusel oder Haselnusskrokant
Portionen
Rezept speichern

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Koch-/Backzeit: ca. 25 Min. Ruhezeit: ca. 1 Tag / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Biskuitboden am Vortag backen.
Dafür eine Springform 26 cm mit Pergamentpapier belegen. Die Backröhre auf 175 Grad Ober/Unterhitze vorheizen.

Eier mit Zucker 7 Minuten sehr cremig aufschlagen. Mehl mit Backpulver und Stärkemehl mischen und über die Creme sieben. Alles sorgfältig unterheben. Teig in die Form geben, glatt streichen und ca. 25 Minuten goldgelb backen. Den Tortenboden aus der Form lösen und abkühlen lassen.

Tortenboden einmal quer durchschneiden, ein Drittel zu zwei Drittel, der untere Boden ein Drittel der obere zwei Drittel. Den dünneren Boden mit Gelee bestreichen.
Marzipan mit Staubzucker verkneten (um das Ganze etwas geschmeidiger zu machen, etwas Rum zufügen) und einen Kreis von 28 cm ausrollen. Den mit Gelee bestrichenen Boden damit belegen. Überstände abschneiden.

Den dickeren Boden in etwa 2 x 2 cm Würfel schneiden. In eine Schüssel geben, mit Rum beträufeln und ziehen lassen. Noch die Überstände der Marzipanplatte zerbröseln und zugeben.

Aus der Milch, 50 g Zucker, dem Vanillepudding, nach Packungsanweisung einen Pudding kochen, das Kokosfett zugeben und gut verrühren. Den Pudding mit Folie abdecken und abkühlen lassen.

Die zimmerwarme Butter sehr schaumig schlagen. Sie soll eine fast sahneartige Konsistenz bekommen. Die Creme esslöffelweise unter die Butter rühren. Beides muss die gleiche Temperatur haben. Zum Schluss noch die eingeweichten Biskuitwürfel untermischen. Die Creme kuppelartig auf den Biskuitboden streichen. Mindestens eine Stunde kalt stellen, bis die Creme fest ist.

Die Kuvertüre in Stücke schneiden, mit dem Kokosfett im Wasserbad schmelzen. Etwas abkühlen lassen und die noch flüssige Kuvertüre, von der Mitte her, langsam über die Kuppeltorte gießen, am Rand verstreichen. Den unteren Rand mit Schokostreusel oder Haselnusskrokant verzieren.