Kokosmakronen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Ei(er), davon das Eiweiss
250 g Vanillezucker, selbstgemachten *
250 g Kokosraspel, getrocknet
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Eiweiß wird zu steifem Schnee geschlagen, der Zucker und die Flocken leicht darunter ziehen. Kleine Häufchen, geformt mit zwei Teelöffeln, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. Bei schwacher Hitze ca. 20 Minuten backen.

* Man kann auch eine Mischung aus echter Vanille und Zucker oder eine Mischung aus Vanillezucker (bitte nicht Vanillinzucker) und Zucker nehmen, wenn man keinen selbstgemachten Zucker hat.

Kommentare anderer Nutzer


pieps

22.12.2001 23:30 Uhr

Rezept ist absolute klasse. Ich habe schon lange nach einem Kokosmakronen-Rezept gesucht, bei dem die Kekse nicht hart werden und trotzdem gut schmecken. Ich habe allerdings nur gut 100g Vanillezucker genommen und mit Zucker ergänzt. Schon vor über einer Woche gebacken und sie sind weich und schmecken echt himmlisch!!

niciha

29.11.2002 11:48 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ein echt supi-leichtes Rezept und sie schmecken echt klasse.
Ein kleiner Tipp für CKs mit Gasofen oder Ofen mit nur Unterhitze.
Die Backzeit hat sich bei mir auf ca. 30 Minuten verlängert.

elke erika

06.01.2003 10:53 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich habe auch nur ein paar Tüten Vanillinzucker genommen und den Rest mit ganz normalen Zucker aufgefüllt. Sind auch super prima geworden und haben lecker geschmeckt.
Elke

Mylonith

16.09.2003 13:15 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Kleiner Tip zu dem Vanillezucker!
Kann man prima selber machen. Einfach normalen Zucker nehmen und 2 bis 3 Vanillestangen reingeben, vorher natürlich aufschneiden! Dann verteilt sich das Aroma! Und ist billiger als gekaufter Vanillezucker

Mylonith

crashlady

19.12.2011 13:09 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich mach nich ma Stangen mit Mark rein, da hängt ein Rest dran von ausgeschabten vom Backen. Die Stangen halten sehr lange. Die zwischendrin anfallen werden weggeschmissen.

pueckchen

20.11.2003 15:07 Uhr

Habe gestern Abend dieses Rezept ausprobiert, aber nicht mit der angegebenen Menge Vanillezucker (mit 8 Tütchen) und den Rest auch mit normalem Zucker aufgefüllt und ich finde sie schmecken...ich denke süss und süss bedeutet für jeden was anderes.... mir schmeckt es auf jeden Fall.

Skye

01.12.2003 00:41 Uhr

habe gestern die kokosmakronen gebacken und befürchte, ich habe was falsch gemacht... sie schmecken wirklich wunderbar (habe 250 g selbstgemachten vanillezucker verwendet), aber ich hatte ziemlich probleme, die zarten, klebrigen wölkchen vom blech zu bekommen... einige sind dabei leider auf der strecke geblieben (hm, naja - die mussten eben sofort gegessen werden - es gibt schlimmeres :-)).
auch wollten sie irgendwie nicht richtig fest werden und sind ziemlich zerbrechlich...
jetzt meine frage: bei wieviel grad genau backst du die makronen? vielleicht hatte ich einfach nur die falsche temperatur?!
liebe grüsse und eine schöne adventszeit!
skye

Selinsche

30.11.2008 18:33 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Skype,

eine einfache Hilfe wäre einmal Obladen zu nehmen. Funktioniert Prima & tut dem Geschmack keinen Abbruch. Ich habe heute auch gebacken (leicht abgeändertes Rezept) und hab die Hälfte auf Obladen und eine Hälfte ohne Gebacken auf 150 Grad - 25 Minuten.

Grüße

bibi3307

14.12.2009 12:16 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich habe sie auf Bachoblaten drauf gemacht ging dann viel besser

bibi3307

14.12.2009 12:18 Uhr

Meine natürlich Backoblaten(lach)

3-mal-Mama

24.11.2010 16:23 Uhr

kleiner Tip auch von mir,,,die Obladen helfen wunderbar, ich nehme sie bei allen Makronen,,,ob nun Kokos- oder Mandel-Makronen,,,,,es geht einfach runter und sie bleiben auch länger saftig...

crashlady

19.12.2011 13:11 Uhr

hört sich für mich nach zu flüssig an. Schnee nich steif genug gewesen? Der muss richtig schnittfest sein. Oder is der Zucker zu grob gewesen?

Skye

04.12.2003 11:20 Uhr

hallo, da bin ich wieder... anscheinend war ich etwas voreilig, denn die makronen sind tatsächlich in den folgenden tagen noch etwas getrocknet, so dass sie wirklich sehr fein und saftig waren, aber nicht mehr so bröckelig... leider waren sie so gut, das sie schon alle sind... werd auf jeden fall nochmal welche backen! :-)

Blondi_66

04.12.2003 14:07 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Habe die Makronen zum 2.mal gebacken,wirklich lecker,habe allerdings jetzt die Masse auf Backoblaten gelegt,hat so den gewissen Kick.Um das ganze dann noch abzurunden kann man sie zur Hälfte in flüssige Schokolade tauchen.

BlauerPlanet

08.12.2003 18:10 Uhr

Hi , habe heute Deine Makronen gemacht.Super Klasse.
Habe aber nur 50 g Vanillezucker verwendet,den Rest mit Zucker.
Nur zu empfehlen.
Wolfgang

Gritli

09.12.2003 08:52 Uhr

Hallo

Also das Verhältnis 2/3 Zucker und 1/3 Vanillezucker reicht völlig aus und kommt superlecker.

Sehr empfehlenswert.

Angie57

06.10.2004 15:56 Uhr

Habe heute deine Makronen gebacken,habe halt nur 100 gr.Puderzucker,100gr.Zucker und 50 gr.Vanilezucker genommen ,aber lecker.
L G
Angie

Angie57

12.10.2004 17:25 Uhr

Hatte heute Besuch ,alle waren von den Makronen begeistert.
L G Angie

Indra_E

12.10.2004 21:24 Uhr

Hallo,

ich bin noch ein Backneuling.. habe das Rezept ausprobiert, nur leider sind die Makronen direkt im Ofen zerlaufen..
Was habe ich falsch gemacht??

Corpse

30.11.2009 21:27 Uhr

hm, vielleicht ist dir schon der Eischnee nicht richtig fest geworden? Hast du denn was anders gemacht als im Rezept steht?

Angie57

24.10.2004 10:43 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo
Habe heute wieder welche gebacken aber diesesmal habe ich 2 Fl. Zitronenaroma dazugegeben
Echt lecker.
Werde das nächstemal auch mal mit Rumaroma ausprobieren.
L G
Angie

maalche

16.11.2004 15:47 Uhr

Wie lagert man die makronen am besten dass sie auch nach ein paar Tagen noch richtig gut schmecken? Blechdose oder Tupper oder wie sonst?

crashlady

19.12.2011 13:14 Uhr

ich würde sie in einer Keksdose mit Butterbrotpapier im Boden und direkt unterm Deckel ein Lage davon lagern. Zucker mag Wasser extrem gerne und zieht sogar das aus der Luft wie ein Magnet an.

Ina88

27.11.2004 12:50 Uhr

Hallo!

Ich habe die Kokosmakronen mit 50g Puderzucker und 200g Zucker gemacht.
Sie schmecken absolut himmlisch!!
Der süße Geschmack explodiert einem förmlich im Mund!!
Absolut zu empfehlen!!

wasa77

28.11.2004 15:14 Uhr

Hört sich klasse an. Habe gerade Vanillezucker angesetzt. Bei wieviel Grad sollen die Makronen denn in den ofen? das Rezept hört sich echt gut an aber "bei schwacher Hitze" ist ein dehnbarer Begriff.

Ina88

28.11.2004 15:20 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich hatte die Makronen erst 20min bei 100°, aber da sie noch sehr weich waren habe ich sie noch mal 5-7min bei 150° im Ofen gelassen.

wildAnn

30.11.2004 16:44 Uhr

WICHTIG!WICHTIG!WICHTIG!WICHTIG!WICHTIG!WICHTIG! Also ich habe noch einen Tipp, damit die Makronen sich besser formen lassen und mehr halt haben gebt einfach noch einen Teelöfel Honig dazu. (Bevor ihr zucker und Kokosraspeln dazu tut.)
WICHTIG!WICHTIG!WICHTIG!WICHTIG!WICHTIG!WICHTIG!

gilli4u

01.12.2004 14:24 Uhr

Ich hatte mit dem formen kein Problem (auch beim "herkömmlichen Rezept) und sie kommen bei uns sehr gut an. Ich war in den letzten Jahren nie zufrieden, weil sie mir immer zu süß und zu "staubig" waren und dieses Rezept hat mir den Geschmack an Makronen wieder gegeben!

Opira1978

04.12.2004 18:30 Uhr

Hallo Mylonith,

vielen Dank für das super leckere Rezept. Die Kokosmakronen sind echt der renner. Allerdings gebe ich die Masse auf Backobladen und somit bekomme ich 100 Stück raus

Liebe Grüße
Kornelia

CinderellaElla

04.12.2012 20:55 Uhr

100??? Wow! Ich habe grade mal ein Blech voll!

uriel2611

09.12.2004 15:25 Uhr

Ich nehme statt Vanillezucker normalen Zucker und dann füge ich noch vanillearomapulver zum Backen zu !!!!
Aber ansonsten ein super einfaches Rezept!!!!!!!!!!!

darkangel74

11.12.2004 17:39 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

also es ist kein vanillezucker, der da mit reinkommt ... puderzucker tut es auch, aber ein super rezept - bei 150 C, 20 minuten werden sie wirklich butterweich. mir sind sie schon vom rost geklaut worden, so lecker sind die!

ysatis

11.12.2004 20:30 Uhr

Super Rezept! Endlich mal weiche Makronen. Meine waren sonst immer steinhart. Beim nächsten Mal versuche ich es mit etwas weniger Zucker. Hatte auch den Vanillezucker mit normalem Zucker gestreckt. Schmecken super!!!

Monika_T

12.12.2004 17:15 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Die Makronen sind Spitze geworden. Ich habe sie mit 150 Grad Umluft 20 minuten gebacken.

Liebe Grüße Monika

kangoo

12.12.2004 22:58 Uhr

Hallo an alle

Habe die kokosmakronen auch probiert, aber nur 200g normalen Zucker dabei verwendet. Die fertigen Makronen habe ich dann mit feinen Schokolinien verziehrt.
Grüße von Kangoo

pussybusse

14.12.2004 18:49 Uhr

Hi!

Habe Heute die Makronen gebacken,
sind echt lecker muss vor weihnachten noch welche backen


schöne grüsse

pussybusse

ennie

15.12.2004 13:14 Uhr

Hallo,

also geschmeckt haben die Kokosmakronen einfach klasse. Da ich aber leider momentan keinen richtigen Herd habe, sondern nur so einen kleinen Minibackofen, habe ich sehr lange für die Menge gebraucht. Passt halt nicht so viel rein. Aber nach dem dritten Blech hatte ich dann auch endlich mal die richtig und optimale Temperatur gefunden. Ist ein wenig schwierig das richtig abzuschätzen bei dem Ding.
Jedenfalls *lecker, lecker* kann ich nur weiterempfehlen.

Liebe Grüße
Ennie

tzampika

16.12.2004 21:28 Uhr

Da mein GöGa Kokosmakronen über alles liebt, habe ich mich dieses Jahr entschlossen, endlich mal welche selbst zu backen.
Dein Rezept habe ich ausgewählt und muss sagen: gaaanz lecker.

Besten Dank.

Liebe Grüße
Tschampi

06onkel

17.12.2004 10:47 Uhr

Hallo, auch ich muß doch mal meinen Kommentar abgeben. Sind wirklich sehr lecker geworden,leider schneller weggeputzt als gebacken. Echt lecker!!!!Eine schöne und besinnliche Weihnachtszeit wünscht 06onkel

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Sonja

16.12.2012 13:21 Uhr

Rezept wurde in Hinsicht auf den Vanillezucker korrigiert bzw. geändert.

Liebe Grüße

Sonja
Team chefkoch.de

stafford

16.12.2012 17:34 Uhr

klasse rezept!!!
superlecker und supereinfache zubereitung.

MsAgapanthus

23.12.2012 17:35 Uhr

Hab die Plätzchen gerade in den Ofen geschoben. Bei mir war die Masse extrem bröckelig und bröselig, sodass es echt schwer war, daraus Kugeln (bzw. Halbkugeln) zu formen, weil alles ständig auseinanderbröseln wollte und nicht zusammenhalten wollte. Ich hoffe, die Konsistenz war richtig so.

Ich hab noch eine ganz dringende Frage: Kann man den Rest der rohen Masse über Nacht im Kühlschrank lassen und dann, wenn man am nächsten Tag noch mehr von den Plätzchen macht, mit der frisch gemachten Masse vermischen?
Ich brauche ganz dringend die Antwort, weil mir ein bisschen von der Masse übriggeblieben ist!!!

MsAgapanthus

23.12.2012 18:05 Uhr

Hab gerade eins gekostet - extrem süß, die knirschen richtig zwischen den Zähnen von dem ganzen Zucker. Fühlt sich an wie Kokosraspeln mit Zucker verklebt. Vielleicht bessert sich das, wenn die nicht mehr so frisch sind. Nächstes Mal nehme ich einfach mehr Eier, dann werden sie vielleicht schaumiger.

AchimDuisburg

26.12.2012 09:55 Uhr

Tolles Rezept.

Einfach und super Ergebnis.
Einfach so wie sie sein sollten.

fellchen

26.12.2012 16:59 Uhr

Ein super Rezept! Knusprige und doch zarte Makronen. Himmlisch!

Wir haben es dieses Jahr mehrmals gebacken, denn kaum waren die Makronen vom Blech, waren sie auch schon wieder weg:-))

Ich habe Oblaten mit 50mm Durchmesser genommen. Damit hatte ich jeweils gut 30 Stueck.

Grueße aus der Bretagne vom Fellchen

P.S. Wir haben selbstverständlich Oblaten mit in den Urlaub genommen und hier die letzte Rutsche Makronen gebacken.

Gänsefinger

30.01.2013 17:35 Uhr

Super Rezept!
Habe statt 250g Kokosflocken nur 200g genommen und den Rest mit gem. Mandeln aufgefüllt. Dazu noch ein paar Tropfen Vanillearoma und Puderzucker..und fertig waren sie.
Bei mir hat nichts geklebt o.ä.
Ich habe sie auf Oblaten gesetzt und bei 130°C Umluft knapp 20 Min. gebacken :-)

Feldy

15.08.2013 18:15 Uhr

Hallo!

Ein gutes Rezept, so mache ich sie auch immer! (Auch wenn ich sie erst wieder machen werde, die gibt's nämlich nur in der Weihnachtszeit!!)!

LG von
Feldy

abondi009

14.11.2013 14:25 Uhr

Habe heute Dein Rezept ausprobiert. Schmecken sehr lecker.

LG
abondi009

Schlawienerschnitzel

30.01.2014 19:26 Uhr

Einfaches Rezept und zudem einfach lecker! =)

Melly_

13.08.2014 01:20 Uhr

Hey.
Hab das Rezept eben gemacht, alle lieben es und die Makronen sind fast schon leer ;)
Vielen Dank für das tolle und einfache Rezept!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de