Huhn mit Knoblauch und Buchweizen in Honig - Senf Sauce

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Huhn, ca 1100g-1500g
200 g Buchweizen
20 Zehe/n Knoblauch
200 ml Wein, weiß
400 g Möhre(n) und Erbsen, TK
4 EL Honig
4 EL Senf
  Olivenöl
  Kurkuma
  Salz und Pfeffer
  Thymian
2 Scheibe/n Toastbrot
  Zucker
  Paprikapulver
  Estragon
  Dill
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Huhn waschen und mit Küchenkrepp abtrocknen. Mit Salz, Pfeffer und dem Paprikapulver großzügig von außen und innen einreiben, 1-2 h ziehen lassen.
Inzwischen den Buchweizen in 500ml Wasser ca. 8 min köcheln lassen und anschließend noch 15 min bei ausgeschalteter Platte quellen lassen.
Das Brot rösten und in kleine Würfel schneiden.
Aus Honig, Senf, Salz, Pfeffer, Zucker, Kurkuma und den anderen Gewürzen eine Sauce herstellen, die mit reichlich Öl aufgefüllt wird. Die Hälfte dieser Sauce unter den abgetropften Buchweizen vermengen. Nun die Knoblauchzehen und das Toastbrot hinzugeben. Ebenso wird das TK Gemüse ( gefroren) beigemengt und mit ein wenig Weißwein und Wasser vermengt.
Nun das Huhn mit dieser Masse füllen.
Backofen auf 185° C vorheizen, etwas Öl in eine beschichtete Auflaufform geben und das Huhn mit der Brust nach unten 30 min backen.
Anschließend wenden und mit der restlichen Sauce betreichen. Nach weiteren 25 min die Form aus dem Ofen nehmen, das Huhn herausnehmen und den Rest der Füllung in der Auflaufform verteilen. Das Huhn mit der Brust nach oben darauf platzieren und weitere 15 min bei 220° C kross backen.

Kommentare anderer Nutzer


WStM

30.01.2008 14:08 Uhr

Klingt interessant, allerdings Thymian, Estragon und Dill, vom Gelbwurzelpuder und dem Senf ganz zu schweigen, finde ich eine etwas gewagte Mischung und eventuell einfach ein bisschen zu viel des Guten. Werde ich aber sicher mal ausprobieren - und Dill und Estragon einfach gleich weglassen.

Grüßle,
Walter

georgina15

01.03.2011 21:04 Uhr

Weil ich mir das gefüllte Huhn nicht gut vorstellen konnte, habe ich Buchweizen, nach Rezept fertig gequollen, mit gegartenErbsen und Möhren vermischt und mit Salz und Pfeffer gewürzt. Dann Hähnchenbrust kurz angebraten, Knoblauch dazu, dann die Soße mit ALLEN Gewürzen zu dem Huhn: eine tolle Kombi. Danke für die Idee!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de