Hähnchenkeulen mit Gemüse

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Hähnchenkeule(n)
10 m.-große Kartoffel(n), rote
Karotte(n)
Zucchini (grün und gelb)
Paprikaschote(n), grüne
1 große Zwiebel(n)
150 g Champignons
  Olivenöl
  Rosmarin
250 ml Gemüsebrühe
  Gewürzmischung für Hähnchen
  Paprikapulver
  Salz und Pfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Hähnchenkeulen vom Fett befreien, waschen, trocken tupfen. In eine große Auflaufform legen und mit Hähnchengewürz, Paprika, Salz und Pfeffer würzen. Bisschen Olivenöl drauf und für 30 Min bei 200 Grad in den Ofen.
Gemüse waschen und putzen. Kartoffeln vierteln, Karotten, Zucchini, Paprika, Zwiebel und Champignons in große Stücke schneiden.
Zucchini, Paprika, Zwiebel und Champignons mit ein bisschen Öl für 10 Minuten kräftig anbraten. Mit Salz, Pfeffer und Rosmarin würzen.
Nach 30 Minuten die Kartoffeln neben und zwischen dem Hähnchen verteilen und ebenfalls gut mit Salz, Pfeffer und Rosmarin würzen. Gemüse drauf und Brühe dazu und für eine weitere Stunde in den Ofen.
Mein Tipp: Ich verwende immer das Gemüse, was ich gerade da habe. Ich habe es auch schon mit Tomaten, Broccoli, Zuckerschoten, bunten Paprika, Kürbis gekocht. Funktioniert immer und ist super lecker. Das Rezept ist auch super als schnelles Partyrezept, weil es sich mit ein bisschen mehr Gemüse und Fleisch in einer Fettpfanne auch mal für 12 Personen machen lässt.

Kommentare anderer Nutzer


Sonnenblume21

21.04.2005 17:02 Uhr

Super lecker!
Habe das Rezept am Wochenende ausprobiert. Hat uns echt gut geschmeckt. Dein Tip mit dem Partyrezept ist auch wirklich gut. Man kann es gut vorbereiten und einfach in den Ofen schieben, das wars.
Danke für das tolle Rezept!
LG
Steffi

pasiflora

23.11.2007 20:21 Uhr

Hallo!
Uns hat es auch sehr gemundet! Ich fand allerdings die Koch-bzw. Backzeit viel zu lang mit 1 1/2 Stunden, eine Stunde reicht und das Gemuese wuerde ich auch erst in der letzten halben Stunde beigeben, es war derart verkocht, das wahrscheinlich keine Vitamine mehr enthalten waren.

LG
Susanne

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de