Zutaten

  Für den Teig:
Ei(er)
4 EL Wasser, kaltes
175 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
75 g Stärkemehl, gesiebt
75 g Mehl, gesiebt
25 g Kakaopulver, gesiebt
1 1/2 TL Backpulver
  Außerdem: (für Figuren)
75 g Fondant, weiß
75 g Marzipan
 n. B. Puderzucker
  Lebensmittelfarbe, (Pastenfarben) in rot, schwarz und blau
 etwas Fondant, weißer (für den Schwimmreifen)
  Außerdem: (für die Himbeermasse)
250 g Himbeeren, frisch oder TK
4 Blatt Gelatine
 etwas Himbeergeist, oder -likör
  Außerdem: (für die Schokomasse)
1 Pck. Puddingpulver, Schokoladen-
500 ml Milch
40 g Zucker
100 g Schokolade, Zartbitter-
50 g Schokolade, Vollmilch-
4 Blatt Gelatine
2 Becher Sahne
  Außerdem: (für die Ganache)
2 Becher Sahne
150 g Schokolade, Zartbitter-, gehackt
75 g Schokolade, Vollmilch-, gehackt
5 Pck. Süßigkeiten, (Kitkats)
Portionen
Rezept speichern

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 2 Std. / Koch-/Backzeit: ca. 35 Min. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Am Vortag Für den Boden Eier, Wasser, Zucker und Vanillezucker gut schaumig rühren, dann nach und nach die anderen gesiebten Zutaten zügig unterrühren (zu langes Schlagen macht den Teig zäh!). Backen bei 180° ca. 30-35 Min. in einer 26 cm Form bei Ober-/Unterhitze (Stäbchenprobe machen und Erfahrungswerte nutzen).

Am gleichen Tag habe ich auch die Figuren gemacht. Diese sollten einen Tag trocknen. Dafür 75g Fondant und 75g Marzipan mit soviel Puderzucker verkneten, bis die Masse nicht mehr klebt und schön formbar wird. Diese Masse rosa einfärben.

Daraus folgende Teile formen:
Rückenschwimmschwein: 1 Kopf, 1 Bauch, 2 Hinterfüßchen, 2 Vorderfüßchen.
2 Schweinepos: 2 Halbkugeln mit dem Veiningtool einkerben und 2 dünne kurze Schnüre aus Fondantmarzipan um einen Zahnstocher zum Ringelschwanz formen (kurz trocknen lassen) dann ankleben.
Angelehntes Schweinchen: 1 Kopf, 2 "Arme", ein Oberkörper bis ca. "Bauchnabel". WICHTIG: Aufrecht trocknen lassen, damit es sich gut am Rand anlehnen kann.
Augen, Schnäuzchen und Details mit schwarzer, verdünnter Pastenfarbe aufmalen.

Benötigt wird noch ein Halbring (als Schwimmreifen), diesen aus etwas weißem Fondant formen und mit verdünnter Pastenfarbe in blau bemalen.

Himbeermasse:
Am nächsten Tag ca. 250 g Himbeeren im Sieb auftauen lassen (oder frische nehmen) Saft auffangen. 4 Blatt Gelatine in Wasser einweichen. Himbeeren mit einem Schuss Himbeergeist oder Likör erwärmen oder etwas von dem Saft nehmen. Dann die Gelatine in der warmen Masse auflösen lassen (nicht kochen), etwas gelieren lassen, bis die Masse anzieht.

Den abgekühlten Tortenboden in 3 waagerechte Böden teilen. Den ersten Boden auf eine Platte legen und mit dem Tortenring umschließen. Boden falls gewünscht tränken (ich hab den aufgefangenen Saft genommen). Mit der Himbeermasse füllen. Den 2. Boden auflegen.

Schokomasse:
1 Päckchen Schokopudding mit etwas kalter Milch und dem Zucker glatt rühren. Restliche Milch aufkochen und das angerührte Pulver einrühren und das Ganze aufkochen lassen. 100 g Zartbitterschokolade und 50 g Vollmilchschokolade im warmen Pudding schmelzen lassen. 4 Blatt Gelatine einweichen und im Pudding auflösen. Den Pudding mit Frischhaltefolie luftdicht (damit sich keine Haut bildet) verschließen und abkühlen lassen.
2 Becher Sahne halbsteif schlagen und mit dem Schokoladenpuddinggemisch verrühren. Auf dem 2. Boden auftragen, mit dem letzten Boden bedecken und kühl stellen damit alles fest wird (ca. 4 Std.).

Schokoladenganache:
Sahne erhitzen, die beiden Schokoladensorten hacken. Schokolade mit der heißen Sahne übergießen und unter Rühren schmelzen. Abkühlen lassen bis die Ganache noch flüssig aber nicht mehr heiß ist (war bei mir noch etwa 37°C "Unterlippentest").

Ca. 5 - 6 Päckchen Kitkats in Einzelsegmente brechen. Tortenring entfernen, etwas Ganache mit der Winkelpalette am Rand der Torte auftragen (zügig arbeiten), Tortenring so um die Torte stellen, dass noch etwas Platz für die Kitkats ist, die jetzt um den Rand gestellt werden. Tortenring eng schließen und danach mindestens 4 Std. kühlen, damit alles an Ort und Stelle bleibt.

Nach der Kühlzeit die restliche Ganache (falls sie etwas zu fest geworden ist, am besten wieder in der Mikrowelle etwas erwärmen) oben einfüllen (den Tortenring noch nicht entfernen, falls irgendwo was raus laufen sollte). Kurz warten bis die Ganache etwas fest wird und dann die Schweinchen auf die Torte setzen. Danach habe ich die Ganache noch etwas mit einem Kochlöffel in "Schlieren" gezogen.