Zutaten

250 g Lasagneplatte(n), vegane
  Fett für die Form
  Für die Sauce: (Tomatensauce)
600 g Tomate(n), stückige
2 TL Kräuter (z. B. Oregano, Thymian, Basilikum, ...)
 n. B. Zucker
 etwas Salz und Pfeffer
  Knoblauchsalz
  Außerdem: (für den "Fake-Ricotta")
100 g Cashewnüsse
Zitrone(n), den Saft davon
2 EL Olivenöl
Knoblauchzehe(n), gepresst
200 g Tofu, natur
1 Handvoll Basilikum, frisches
1 TL Salz
 evtl. Sojajoghurt
  Für die Füllung:
450 g Blattspinat (TK)
1 große Zwiebel(n), gewürfelt
  Salz und Pfeffer
  Oregano
  Außerdem: (für den Hefeschmelz)
2 EL Margarine, vegane
3 TL, gehäuft Mehl
125 ml Milch (Mandel- oder Sojamilch)
4 EL Hefeflocken
 etwas Pfeffer
  Knoblauchsalz
1/2  Limette(n), den Saft davon
2 TL Kräuter (Oregano, Basilikum), gerebelt
Portionen
Zutaten in Einkaufsliste speichern
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Alle Zutaten für die Tomatensoße in einer Schüssel anrühren und mit den Gewürzen abschmecken.

Für den "Fake Ricotta" die Cashewnüsse mit einem Teil des Tofus in den Mixer geben und durchmixen. Den restlichen Tofu, Zitronensaft, Öl, Knoblauch, Basilikum und Salz hinzugeben und wieder durchmixen.

Dabei ab und zu den Mixer anhalten, die Masse vorsichtig vom Rand wegschaben und weitermixen, bis eine cremige Masse entsteht. Noch cremiger wird es, wenn man 1 - 2 EL Sojajoghurt (auch gesüßt, merkt man nicht) hinzufügt.

Den Spinat auftauen, gut ausdrücken und zerrupfen. Die Zwiebel würfeln und in Olivenöl anschwitzen. Bald den Spinat hinzufügen, kurz mitdünsten (frischer Spinat muss natürlich wesentlich länger dünsten). Mit Salz, Pfeffer und Oregano würzen. Als Nächstes wird der "Ricotta" sorgfältig unter den Spinat gemischt.

Für meine Hefeschmelz-Variante die Margarine in einem Topf schmelzen, das Mehl mit einem Schneebesen einrühren. Nach und nach die Mandelmilch (alternativ Sojamilch) unterrühren. Als Nächstes die Hefeflocken einstreuen. Das Ganze dickt relativ schnell an. Mit Pfeffer, Knoblauchsalz, Kräutern und Limettensaft abschmecken. So lange rühren, bis das Ganze eine dickcremige Konsistenz hat. Vom Herd nehmen.

Eine Lasagneform fetten und alles in die Form schichten. Zuerst Lasagneplatten, dann etwas Spinat-Ricotta-Füllung, Tomatensoße und so weiter. Ich lege die Lasagneplatten für wenige Minuten in heißes bis kochend heißes Wasser. Die letzte Schicht bilden Nudelplatten und Hefeschmelz.

Nicht-Veganer können sich natürlich auch noch geriebenen Käse über den Hefeschmelz streuen. Die Lasagne bei 200°C 20 - 25 min. im Ofen überbacken.

Dieses Rezept ist leicht abgewandelt, aber ursprünglich nicht von mir. Die Lorbeeren für die Idee gebühren der Userin "Veganguerilla".
Auch interessant: