Texas Fondue

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

750 g Brot(e), rund
30 ml Öl
15 ml Butter, zerlassen
1 1/2 Tasse/n saure Sahne
250 g Cheddarkäse, pikant, geraffelt
250 g Frischkäse, bei Zimmertemperatur
90 g Schinken, gekocht, gewürfelt
1/2 Tasse/n Frühlingszwiebel(n), gehackt
120 g Chilischote(n), grün, aus der Dose
5 ml Worcestersauce
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Ofen auf 175 Grad C. vorheizen.
Deckel vom Brot abschneiden und beiseite stellen. Den Laib aushöhlen, wobei man einen 2 cm Rand ringsum lässt. Das Brotinnere wird in 3 bis 4 cm große Würfel geschnitten.
Öl und Butter in eine große Bratpfanne geben. Die Brotwürfel darin wenden, bis sie vom Fett überzogen sind. Auf ein Backblech geben. 10 bis 15 Min im Rohr backen, öfters die Brotwürfel wenden, bis sie goldbraun sind. Herausnehmen und auskühlen lassen.
Den Sauerrahm, Cheddarkäse, Frischkäse in einer großen Schüssel vermengen und Schinken, Frühlingszwiebeln, Chili, und Worcestersauce einrühren.
Diese Käsemischung in den ausgehöhlten Laib einstreichen. Den Brotdeckel darauf setzen und das Ganze in mehreren Lagen Alufolie wickeln. Auf ein Backblech setzen. 70 Min backen (oder bis die Fülle geschmolzen ist und durch und durch heiß ist). Die Alufolie entfernen, auf einem Servierteller setzen, und mit den Brotwürfeln und Fonduegabeln servieren.

Kommentare anderer Nutzer


sundream2

14.10.2004 10:13 Uhr

Hallo quargl,
das ist eine tolle Alternative für´s Käsefondue ! Wird in Kürze an meinen Lieblingsnachbarn ausprobiert..................


LG
Katharina

provolina

17.10.2004 22:49 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Quargl,
auf Wunsch eines einzelnen jüngeren Herren, dem beim Lesen des Rezeptes das Wasser im Mund zusammenlief, gab es das heute bei uns.
Mit geringfügigen Abweichungen, statt saurer Sahne Schmand, statt Cheddar Edamer und Emmentaler.
Nach 70 Minuten war der Käse allerdings noch nicht wirklich geschmolzen und heiß, man sollte besser fast zwei Stunden kalkulieren.

Es war sehr lecker, sättigt aber natürlich auch sehr. Trotzdem scheint mir die Menge für 12 Personen etwas wenig. Mein Sohn hat alleine die Hälfte der Brotwürfel gegessen....

Ein leckeres Rezept, danke dafür

Liebe Grüße
Provolina

Stephanie76

18.10.2004 14:01 Uhr

Das hört sich soooooo lecker an,

mein mann unc ich sind grosse käsefan´s. ich möchte das gern für freitag abend kochen. jetzt überlege ich schon die ganze zeit ob man die käsemasse nicht vielleicht schon vor dem füllen im topf schmelzen kann und dann in das brot einfüllt. dann kann man es ja noch in den ofen schieben.

meine frage an die Profis: würde das so funktionieren.........???

liebe grüsse stephanie

Safaro

27.12.2004 20:32 Uhr

Hallo quargl!
Habe dein Rezept gespeichert. Meine Kinder waren von der Idee schon ganz begeistert.
LG Heinz

B-B-Q

30.09.2005 09:59 Uhr

hihi guys

@ quargl: obwohl ich als Schweizer "unser" Fondue liebe, habe ich als bekennender USA Fan die
texanische Variante probiert und kann Dir ein anerkennendes Lob aussprechen :-)

c u

Mike

PS: muss mich Provolina anschliessen: viel zu wenig (das sind sicher keine texanischen Portionen )

Steffi1975

03.05.2009 16:47 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

ich mache dieses Rezept immer als "Beilage" zum Fleischfondue und die Gäste sind jedes mal begeistert !!!

Petronella912

19.01.2014 15:51 Uhr

ich hab es heute auch einmal ausprobiert, sehr lecker.
nur die mengen angaben sind bisschen falsch, oder wir verfressen xD
haben zu zweit 500 g brot genommen...
aber ansonsten echt top.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de