Cracker mit Räucherforellen - Mousse

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

150 g Forellenfilet(s), geräuchert
75 g Crème fraîche
1/2  Salatgurke(n)
  Dill, frischer, 12 große Cracker
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Forelle mit der Gabel zerteilen und die Creme fraiche einrühren. Die Gurke in 12 gleichdicke Scheiben schneiden und auf je einen Cracker legen. Darauf das Fischmousse verteilen, mit Dill garnieren. Möglichst kühl servieren.
Eventuell noch ein Stückchen Tomate oder rote Paprika mit auf die Cracker legen - sieht schön aus und schmeckt gut
TIPP: wer Forelle nicht mag, kann z.B. Lachs oder Räuchermakrele nehmen

Kommentare anderer Nutzer


Bono

13.10.2004 11:58 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Statt Creme fraiche nehme ich immer flüssige süße Sahne, aber eine Mischung könnte ich mir z.B. auch vorstellen. (Oder Schmand!!! ;-))
Mascarpone oder anderer Frischkäse sind ebenso möglich, vielleicht auch a bisserl Meerrettich, wer mag…
Auf jeden immer wieder gern gegessen, egal ob auf Crackern, in dünnen Pfannkuchen, auf Baguette, Pumpernickeltalern etc.

Liebe Grüße
Bono

fine

13.10.2004 12:19 Uhr

das mache ich sehr gern als "Entree" zum ersten Glas Sekt bei einem Menu - sieht auch sehr fein aus in Chicorree-Schiffchen.

gruss, fine

schmitzebilla

13.10.2004 16:02 Uhr

weshalb die Gurke?
lg biggi

TexMexHex

15.11.2004 10:56 Uhr

Hallo Biggi,

ich finde, es schmeckt einfach besser mit Gurke, aber Du kannst sie natürlich auch weglassen...


Liebe Grüße,
TexMexHex

Sagid

08.10.2005 16:59 Uhr

Wollte für heute Abend diese Cracker als Vorspeise mit einem Aperitiv reichen. So ein Mist, die Idee war eigentlich gut.
Nur: Mein Mann, meine beiden Söhne und mein Schwiegersohn haben sie schon alle verputzt. Super Super lecker!!
LG
karola

heike50374

20.10.2005 15:22 Uhr

Ein wirklich schnelles und leckeres Rezept, alle Häppchen wurden restlos aufgegessen.

Gruß heike50374

kgaul

13.11.2005 18:00 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

das Räucherforellen-Mousse gab es gerade bei uns zum Abendbrot. Habe es mit Schmand zubereitet und musste die Gurke leider weglassen, da ich keine im Haus hatte. Das nächste mal werde ich die Gurke klein würfeln und unter die Masse heben. Die Mousse habe ich in Chicoreeschiffchen serviert. Lecker!!!!

Gruß Kgaul

Bärin

02.12.2005 09:31 Uhr

Tolles Rezept. Sehr einfach zu machen und sieht sehr nett aus. Klasse fürs Buffet - passen so herrlich mit einem Haps in den Mund. Und schmecken tut es auch noch. Ich könnte mir auch vorstellen, daß mal mit gewürzten geräucherten Forellenfilets auszuprobieren. Wird auf jeden Fall so fest ins Rezepteprogramm bei mir aufgenommen!

attu

02.02.2006 15:30 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Sehr gutes Rezept. Die Hausfrau muß nicht lange in der Küche stehen und es läßt sich sehr gut vorbereiten, man kann es einige Zeit stehen lassen, ohne daß es Schaden nimmt. Für mich ideal für ein Buffet.
attu

TexMexHex

05.04.2006 08:49 Uhr

@Bono

mit flüssiger Sahne kann ich mir das grade gar nicht vorstellen. Läuft das nicht alles weg?

süße Sahne generell ja, aber dann müßte sie doch geschlagen werden, denke ich.

liebe Grüße,
TexMexHex

Bono

02.06.2006 10:32 Uhr

Ups, jetzt bin ich grad zufällig wieder hier gelandet!

Doch, TexMexHex, das funktioniert wunderbar. Die pürierte Forelle ist doch recht kompakt, da macht die flüssige Sahne das ganze etwas cremiger. Ich hab übrigens Zeugen aus dem CK, die das bestätigen können! ;-)

Grüße Bono

Benesch

13.10.2006 13:17 Uhr

Hallo TexMexHex,

das ist ja wirklich ein tolles Rezept für ein Büffet.
Morgen bekomme ich Besuch und werde dies mal probieren.

Habe mir überlegt auch einige Pmpernickel damit zu bestreichen.

Vielen Dank für die tolle Idee!

Liebe Grüße
Silvia

evlys

13.10.2006 13:46 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

ein schönes und blitzschnelles Rezept, das trotzdem etwas her macht, mit Forellenkaviardeko sieht es sogar richtig edel aus :-).

Die Mousse kann man komplett vorbereiten und auch schon auf die Gurkenscheiben aufstreichen. Ich habe sie dann erst kurz vor demServieren auf die Cracker gelegt damit nichts durchweicht.

Danke für das Rezept und Grüße
Evlys

P-Pumpernickel

01.01.2007 07:04 Uhr

Hallo TexMexHex ,

ein wirklich feines Häppchen auf einen Buffet ! Schnell und einfach gemacht , gut vorzubereiten und einfach nur lecker !

LG Ria

wasgibtsheute

01.01.2007 19:46 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

habe die Cracker für ein Silvesterbuffet zubereitet und dafür die Tuc-Kekse als Unterlage genommen, waren aber im Nachhinein zu groß bzw. zu umständlich. Könnte mir auch eine leichte Meerrettich-Note in der Creme vorstellen bzw. auch als Topping. Die Idee mit dem Forellenkaviar obenauf ist wirklich sehr gut, gibt nochmal einen Extra-Kick.

Sind sehr gut bei allen Gästen angekommen, danke für das schöne Rezept.

LG Babs

Littlemisssunshine

07.01.2007 18:54 Uhr

Das Forellenmousse ist sehr gut angekommen
wirds nun bei Buffets öfters geben.
Danke für das Rezept

mara72

17.01.2007 10:35 Uhr

Einfach, preiswert, schnell und trotzdem mega-lecker. Schön fürs Auge und angenehm zu essen, was will man mehr?!? Danke für die super Idee!
LG mara72

ele10

29.04.2007 17:04 Uhr

Das ist ja wirklich super: einfach, schnell und dann dieser tolle Geschmack. War wirklich mein Ding. Kam bei allen sehr gut an (Tupper-Party; Abendessen mit Freunden...)
Vielen Dank!
ele10

gilli4u

29.06.2007 22:19 Uhr

Klingt sehr gut und kommt auf das nächste Buffet :-)

Kleiner Tipp: Momentan gibt es sogar Cracker in Fisch-Form - die würden doch toll passen!

LG, gilli4u

kräuterhexe78

29.08.2007 21:39 Uhr

Hallo!

Habe das Rezept letztes WE für den Geburtstag von meinem Dad gemacht! Alle waren total begeistert! Und ic h erst! Meine absoluten Lieblingshäppchen! Habe nur anstatt der Cracker Pumpernickeltaler genommen!

Gibts jetzt bei jeder Party!

Danke, Danke, Danke!

m0nika

20.09.2007 17:37 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hab es für eine Grillparty gemacht. Beim Vorkosten :) in der Küche hat es aber keiner geschafft, in den Cracker zu beissen ohne dass die Gurke weggerutscht ist (ich hab TUC genommen). Daraufhin hab ich die Gurkenscheibe als Deko oben auf die Creme gemacht.
Ist sehr gut angekommen und war sehr lecker!

luca23

15.10.2007 11:05 Uhr

Habe die Mousse zu meinem Fingerfood-Buffett gemacht. Alle ware begeistert. Danke.

laborantin

03.12.2007 14:30 Uhr

Habe dieses Rezept schon vor längerem gemacht und gerade gesehen, dass ichs noch gar nicht bewertet und kommentiert habe. Ich sag nur eins: perfekt -> 5 Sterne!

kathi_26

23.12.2007 04:11 Uhr

Habe die Creme heute serviert... einfach, schnell, oberlecker!!
Ich bin begeistert!
Ich habe die Creme allerdings als Canapes serviert. Habe die Gurke unten weggelassen, dafür aber mit Gurkenstreifen und Paprikastreifen dekoriert.

5-Sterne!

silvia5968

22.03.2008 12:27 Uhr

Hallo
Vorgestern hab ich sie ausprobiert.
Allerdings habe ich etwas nachgewürzt und
Göga und ich haben sie ganz alleine verputzt...

LG Silvia

chandra_

06.04.2008 16:29 Uhr

Getestet und für gut befunden! (sogar von jemandem der "eigentlich so GAR keinen Fisch mag" :-)

4 Sterne, danke für das leckere Rezept!

lG,

~chandra

CBR-Lutzi

07.04.2008 09:08 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo TexMexHex,

ich habe dein Rezept am Samstag zur Eröffnung meiner Galerie ausprobiert und war wirklich überrascht. Ich habe Baguette-Scheiben verwendet und da Gurken so schnell durchweichen, habe ich stattdessen Rucola-Blätter untergelegt. Das war sehr aromatisch und sah auch nach einigen Stunden stehen noch frisch aus. Außerdem habe ich wie von Evlys empfohlen mit Forellenkaviar dekoriert.

Das war ein echtes Highlight auf dem Buffet und hat allen super geschmeckt!

Vielen Dank für das tolle Rezept und 5*,

Heike

Gigi7

23.04.2008 12:24 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Habe das Rezept sowohl mit Räucherforelle als auch mit frischem gebratenem Lachs gemacht, Persönlich mag ich Frischkäsecreme mit Kräutern vom Aldi am liebsten drunter bei dem Lachs...
Gurke und Dill dazu einfach super!!!
Habe je nach Geschscmack auch Cracker, Pumpernickel, Vollkorntucks oder Paprika- bezw. Chikoreschiffchen gemacht...
Ein Gedicht, und kaum jemand der nicht das Rezept will...
Und immer wieder anders zu dekorrieren, das Auge ist ja mit...
Obwohl das so lecker ist, das es auch einfach nur auf's Brot gestrichen superlecker ist!!!

milu4488

09.10.2008 17:00 Uhr

Hallo TexMexHex,

ein tolles Rezept, ich habe die Forellenfilets mit Kräuterfrischkäse vermixt und das Mousse auf Pumpernickeltaler gespritzt, die Gurke habe ich weggelassen, schmeckt auch so super genial !

LG milu4488

Olli83

01.12.2008 17:33 Uhr

Hallo,
habe das Rezept am Freitag ausprobiert. Die Cremefraiche habe ich durch Schmand ersetzt und die Cräcker zum Dippen daneben gestellt. Ist super angekommen (bei meinen Gästen und bei mir).

LG, Olli

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


inefi

20.01.2013 14:04 Uhr

Spitzenmäßig sind weg gegangen wie nix und dazu noch super einfach in der Zubereitung !:-)
Vielen Dank

Erdnussflip

14.02.2013 12:35 Uhr

Gibts heute Abend auf Pumpernickel bei uns. Die Masse habe ich vermengt mit Mi**é Merrettich und das ganze noch ein bisschen mit süßer Sahne gemischt, damits nicht so steift ist. Danke fürs Rezept!

Gorditale

07.04.2013 15:15 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Superschnell und sehr lecker! Gab's bei uns gestern Abend zum Aperitif mit Freunden. Alle waren begeistert!

Ich habe 125 g Forellenfilet (-> Packungsgröße) mit einem halben Becher Miree Meerretich (ca. 75 g) vermischt und auf Minitoasts (Zwieback-ähnlich, aber salzig - gibt's bei uns in einem sehr gut sortierten Supermarkt) verteilt und mit Forellenkaviar und Dill garniert. Die Gurke habe ich weggelassen, denn die "Rutschgefahr" war mir doch zu groß.

Bilder sind unterwegs! Danke für die schöne Anregung!

Kalmuck

27.04.2013 08:16 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

habe dieses Mousse in einem feinen Restaurant auf roten Rüben bekommen - eine unfassbar gute Kombination!
Scheiben von gedünsteten und leicht marinierten roten Rüben im Kreis aufgelegt und in der Mitte eine Portion geräuchertes Forellenmousse - ein unglaubliches Geschmackserlebnis!

geigilinchen

30.09.2013 23:49 Uhr

Rote Rüben - sind das Rote Bete???

Kalmuck

01.10.2013 07:17 Uhr

Ja, das ist das Gleiche.
Einfach im ganzen dünsten, oder gedünstet kaufen. Dann schälen, in dünne Scheiben hacheln und leicht marinieren (Kümmel passt besonders gut dazu).
Kreisförmig auf Teller anrichten und das Mousse drauf - tolle Kombination, sowohl farblich als auch geschmaklich.
Ich empfehle beim Arbeiten mit rote Beete Handschuhe zu tragen, sie färben stark ab.

mjammm

01.06.2013 15:15 Uhr

Hallo, super Rezept, ist beim Sektempfang gut angekommen und war eine perfekte Einstimmung auf das Menü. Da die Mousse so einfach und schnell zu machen ist, bleiben auch genügend Zeit und Nerven für die Zubereitung der restlichen Gänge.
Mjammm

summertime66

05.10.2013 16:46 Uhr

Perfekt, ob zum Brunch, als Vorspeise oder kleiner Ganz zwischendurch
Volle Punktzahl

SweetDumpling

26.10.2013 19:24 Uhr

Bei uns gab es gestern zum Spieleabend die Forellencreme mit Crackern und Brotchips zum dippen. Ich hatte noch ein bisschen Meerrettich mit dazu gegeben und Schmand statt Creme fraiche genommen. Alle fanden es sehr lecker, es war super zu dippen! Und es ist einfach sehr schnell zubereitet! Vielen Dank für das Rezept :)

joachims

01.01.2014 13:32 Uhr

Hallo zusammen,

dieses Mal für eine Silvesterparty vorbereitet. Kam sensationell an. Wegen der langen Lagerung habe ich runde Pumpernickel genommen und die Gurke mit etwas Butter drauf "Festgeklebt". Für 24 Stück 250 g Forellenfilet und 140 g Creme Fraiche. Dazu noch etwas Meerrettich aus der Tube für den Geschmack.

Das Fingerfood ist so einfach, so edel, so lecker.


LG
joachims

binis

03.03.2014 19:45 Uhr

Schnell zu machen und sehr sehr lecker!!!! Gut, dass ich vorher schon genascht hatte...

Viele Grüße
binis

Früchtchen65

21.05.2014 17:13 Uhr

Hallöle TexMexHex!

Vielen Dank für das tolle Rezept. Wirklich schnell gemacht und seeehr lecker. Auch unsere Gäste waren begeistert.

Da wir keine Cracker verwendet haben, haben wir die Moussee erst noch etwas gesalzen und dann in Blätterteigpastetchen gefüllt. Ein echter Hingucker! Fotos folgen.

Grüßle
Petra

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de