Lachsfilet auf Orangen - Senf Sauce

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

480 g Lachsfilet(s) (4 à 120 g)
100 ml Fischfond
100 ml Orangensaft
100 ml Wein, weiß
200 ml Sahne
  Senf (Dijon)
  Salz
  Pfeffer
  Öl (Traubenkernöl)
  Meersalz, grobes
Orange(n), filetiert
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Lachsfilet ohne Haut und Gräten in gleichgroße ca. 120 g schwere Scheiben schneiden Ein Backblech mit etwas Traubenkernöl ausstreichen, darauf die Lachs-Schnitten geben, mit grobem Meersalz und Pfeffer würzen.
Den Fischfond und den Weißwein sirupartig reduzieren, Orangensaft zufügen, auf die Hälfte reduzieren, Sahne zufügen. sämig einkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Senf abschmecken. Die abgetropften Orangenfilets in die Sauce geben und langsam warm werden lassen.
Kurz vor dem Servieren die Lachsschnitten 2-3 Min. unter den sehr heißen Grill geben ( der Lachs sollte innen noch leicht roh bleiben ). Die Sauce auf sehr heißen Tellern zu einem Spiegel ausgießen, obenauf den Lachs geben.
Wer gerne Sauce mag, kann natürlich auch die doppelte Menge machen

Kommentare anderer Nutzer


Fibu68

12.10.2004 08:16 Uhr

Klingt raffiniert. Hab ich mir ausgedruckt, werd ich mal ausprobieren. Gruß, Fibu.

Lila_Lenchen

05.02.2005 13:02 Uhr

Und was isst man dazu? Irgendwer eine Idee, der das schon ausprobiert hat? Vielleicht Ofenkartoffeln und einen Salat? Aber welchen?

Lila_Lenchen

06.02.2005 11:58 Uhr

So. Ofenkartoffeln und Salat (wir hatten Lollo Bianco) passen hervorragend! Und das Rezept ist überhaupt superlecker!! Eine ungewöhnliche Kombination, aber ganz toll. Man sollte nur reichlich Zeit für das Filetieren der Orangen einplanen, wenn man da nicht so geübt ist. Wir haben da zu zweit bestimmt eine halbe Stunde dran gesessen (vielleicht haben wir uns auch nur überdurchschnittlich blöd angestellt...). Und die Soße ist ein Traum!
Wir haben die Orangenfilets auf die Lachsscheiben gelegt und mitgebacken, nicht in die Soße getan. Das sah ziemlich schick aus.

Pewe

07.02.2005 17:17 Uhr

Hallo Lila Lenchen,

eien halbe Stunde mit 2 Personen für 2 Orangen erscheint mir dann doch etwas sehr lange. Wichtig ist, dass du ein sehr scharfes Messer hast und halt etwas Übung. Beim nächsten mal geht es bestimmt schneller.

Wir essen dazu entweder Baguette oder Reis manchmal auch Wildreis.

lg
Pewe

Saarbiene

16.06.2008 17:48 Uhr

Hallo,

ich würde das gerne nachkochen, weiß aber nicht woher ich Fischfond herkriege? Kann mir jemand helfen?

Merci und Grüße
Biene

Pewe

16.06.2008 21:16 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Biene,

Fischfond gibt es von verschiedenen Firmen im gut sortierten Supermarkt oder Feinkosthandel.
Wenn du gar keinen Fischfond bekommen solltest, kannst du auch Kalbsfond nehmen.

lg
pewe

Saarbiene

17.06.2008 16:13 Uhr

Hallo pewe,
vielen dank für die Info! Hatte es gestern nicht mehr ausgehalten und habs mit Gemüsebrühe und Sojasauce probiert. War auch ziemlich lecker. Hab Fischfond wirklich nirgends bekommen, daher probier ich das nächste mal Kalbsfond.
Vielen Dank und Grüße
Biene

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de