Lebkuchen

Aargauer Läbchueche
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

500 g Mehl
500 g Zucker
3 EL Kakaopulver
3 EL Lebkuchengewürz
1 Pck. Backpulver
5 dl Milch
4 EL Öl
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Mehl in eine Schüssel sieben. Zucker, Kakaopulver, Lebkuchengewürz und das Backpulver dazugeben. Die Milch und das Öl nach und nach in die Vertiefung geben, an- und glatt rühren.
Teigmasse in das mit Backpapier belegte Backblech leeren.
Backen: Ofen nicht vorheizen. Blech in die mittlere Rille schieben. Bei guter Mittelhitze (180°C) 30 - 40 Minuten backen
Anmerkung: Den ausgekühlten Lebkuchen in beliebig große Stücke schneiden.
Zu Schwarztee oder Milchkaffee schmeckt dieser Lebkuchen vorzüglich. Als feine Bereicherung: Etwas Butter auf die Lebkuchenstücke streichen.

Kommentare anderer Nutzer


Jeanny01

18.11.2004 19:53 Uhr

hat inzwischen mal jemand dieses rezept getestet? würde es gerne mal ausprobieren, bin aber leider ziemlich ratlos bzgl. des öls...

lg, jeanny01

Biene78

24.02.2005 21:51 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Yammi! Lecker Lebkuchen! Luftig und schnell wie der Blitz zubereitet!

Allerdings nehme ich für ein Wähenblech (ca. 42/39cm) die ganze Masse 1 1/3 mal.

Biene78

PS: das Oel mit unter die Teigmasse geben.

Flip9

15.04.2006 01:47 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ein sehr leckerer Lebkuchenteig!

Ich habe einen Teil des Zuckers durch Honig ersetzt und etwas Pottasche statt Backpulver genommen
- das hat auch sehr gut funktioniert :-)

Bilder lade ich gleich hoch,
auch wenn es schon etwas spät ist...

Liebe Grüße,
Flip

Schnüsi

01.06.2006 13:40 Uhr

Sooooo gut...

Habe diesen Lebkuchen einmal im Kinder-Tageshort probieren dürfen, hat mich fast umgehauen, das war vor ca.4 Jahren. Seitdem habe ich bestimmt schon 1000 verschiedene Rezepte ausprobiert, doch keines war das Richtige.
JUHUUUUi, endlich kann ich mir diese Leckerei gönnen, wann immer ich will. Das ist der absolute Spitzenreiter unter den Lebkuchen, schön weich, saftig, ....... (ich gönne mir noch ein Stück)

Besten Dank für das Rezept!!!

Grüsse

schnupftruckli

13.11.2006 15:23 Uhr

Sehr sehr gut!!! Habe dieses Rezept schon ein paarmal gemacht und er schmeckt mir immer noch sehr gut

ZauberhafteElfenfee

19.11.2006 21:40 Uhr

Hallo,

gerade haben wir ein Stück des Lebkuchens probiert. Hmmmm.
So was Leckeres!

Die Zubereitung klappt ohne Probleme und das Ergebnis ist super fluffig.
Bin ganz begeistert.

Lieben Gruß
ZauberhafteElfenfee

beast354

30.11.2006 22:38 Uhr

Hi,

hab den Lebkuchen gestern gebacken. So was von einfach zu machen und ein so leckeres Ergebnis ;-)
Danke für das Rezept!

LG,
Beast

Benesch

04.12.2006 14:14 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

habe schon lange so ein einfaches Rezept gesucht.

Ich habe noch etwas Zimt in die Masse gerührt.
Der Teig ist super geworden und das Endergebnis auch.

Ist sehr zu empfehlen.

Vielen Dank!

Liebe Grüße
Silvia

Anniiika

05.12.2006 16:40 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

wirklich sehhher lecker...ich hab allerdings nur 400gzucker genommen was auch gereicht hat...danke für dieses tolle rezept. alles liebe,anni

1040christina

07.12.2006 15:43 Uhr

Also dieses Rezept ist wirklich klasse!!! Ich habe es gestern Probiert und muss sagen,einfach "LECKER"!!!
Vorallem wenn man Kids hat oder Unverhofft sich Besuch Anmeldet,ist dieses Rezept Supi,weil es schnell geht!!!

Wetke

14.12.2006 09:18 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Habe das Rezept diese Woche ausprobiert.
Hab mengenmäßig nur die Hälfte gemacht. Ist wirklich lecker, würde das nächste mal aber etwas mehr Lebkuchengewürz nehmen.
Oben drauf hab ich noch Hagelzucker gemacht. Auch sehr lecker. :-)

blackpearl_jm

22.07.2007 01:36 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

leeecka

zum schluss kann man denn lebkucken mit schockolade übergiessen und kalt werden lassen. sehr gutes ergebniss

Mel-K

19.10.2007 08:23 Uhr

Das ist ein super Rezept!!! Habe ich am Montag (in Windeseile) gemacht und der Lebkuchen wird von Tag zu Tag besser. Vielen Dank! Yammi

chiuc

27.10.2007 08:40 Uhr

Hallo,

kann ich den teig auch in eine "plätzchen" Form giessen????
(die allerdings größer ist als die normalen kleinen förmchen)!!

wird die backzeit dann kürzer?

*bin anfänger*

lg

Huelsenfrucht

11.11.2007 00:15 Uhr

Ich habe das Rezept probiert und eine zähe Gummiplatte erhalten. Aber wie soll das auch funktionieren, ohne Eier oder Butter, nur Mehl, Zucker, Backpulver, Gewürze und Milch? das wird doch kein Kuchen!
also bei mir hat es jedenfalls nicht funktioniert, habe alles weggeschmissen.

Anny2007

20.11.2007 15:36 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hast du vieleicht kein Weizenmehl sondern Roggenmehl genommen, weil das die klassische Lebkuchenmehlsorte ist? Oder hast du das Backpulver vergessen? Ich habe das Rezept ausprobiert und es war absolut super. Leider konnte ich nicht probieren, ob der Lebkuchen nach ein paar Tagen besser schmeckt, da er sofort alle war.

Zadra21

10.11.2010 13:57 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Also das Rezept habe ich jetzt schon zwei mal gebacken und es ist super !! Obwohl ich nen blöden Gasofen habe und das ist dann ziehnlich schwierig damit nichts anbrennt . . . Ich denke du hast da was falsch gemacht , denn diese Rezept ist Kinderleicht und einfach lecker . . . man sieht es ja auch an den anderen Kommentaren !!!

bonnie03

29.11.2007 15:17 Uhr

So einfach und so gut!

Genau nach Rezept gebacken, nur zum Frischhalten mit Schokoguss versehen.
Das hätte ich mir sparen können, nach einem Tag ist mehr als die Hälfte weg.

Danke für ein neues Weihnachts-muss-unbedingt-sein-Rezept ;-)

Gruß
bonnie03

mimaropaerb

30.11.2007 13:09 Uhr

also ich hab noch je 1x orangenat und zitronat und haselnüsse gehackt zugegeben, und ich mußte feststellen auch der angerührte teig schmeckt lecker, back ihn grad und denke mal er würd seeeehhhhrrrrr schnell weg gegessen sein. ein super rezept und kann mit dem vom bäcker locker mithalten!!!!

Sould

07.12.2007 21:45 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
ich habe das Rezept heute mal ausprobiert und ein wenig verfeinert.
Für alle die ein wenig zweifel haben, ich kann sie euch ausräumen.
Folgende Änderungen habe ich an den Rezept vorgenommen:

550 g Mehl -> Schaut einfach das der Teig nicht ganz zu flüssig ist
400 g Zucker
100 g Honig
15 g Lebkuchen Gewürz ist ausreichend
30g Kakao

5dl = 500 ml Milch

Zur Frage Oel:
Oel kommt mit in den Teig ;)

Der Lebkuchen ist super lecker !!!!!
Leider kann ich ihn nicht ganz essen ;) Morgen wird daraus ein hexenhaus gemacht ;)
Wenn ihr Hexenhäuser machen wollt, langt der teig für zwei Bleche, ansonsten wäre er zu dick.
Also viel Spaß, ich hoffe ich konnte euch somit ein bisschen weiter helfen, denn einige Meinungen geben ja hier zweifel auf, ihr geht somit kein Risiko ein und euer Lebkuchen wird zum vollen erfolg :D

Gruß
Sould@T-Online.de

Der Lebkuchen ist super lecker

Susi_

13.12.2007 23:35 Uhr

Hallo.
Ich bin auch ganz begeistert von dem Rezept. Superleicht!
Allerdings klebt bei mir der Lebkuchenteig immer ein bisschen am Backpapier fest und ich kann ihn schlecht entfernen. Da ich nicht so viel Erfahrung mit der optimalen Kuchen- bzw. Teigfertigstellung habe würde ich mich freuen, wenn mir jemand einen Tipp geben könnte. Warum klebt der Teig fest? Lange genug im Ofen habe ich das Lebkuchenblech gelassen.
Würde auch noch gerne Honig in den Kuchen tun und dafür weniger Zucker. Geht das? Oder ist der Kuchen dann noch mehr festklebgefährdet? :)
Danke für Antworten. Und für das Rezept sowieso.
Lg

ginaloy

17.12.2007 22:12 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ein Gedicht. ALLE sind begeistert. Ich habe allerdings nur 300g Zucker (braunen) und noch ca. 100ml Honig genommen. Ist auf jeden Fall süß genug und klebt, denke ich, nicht mehr aber auch nicht weniger am Backpapier fest ;-)

Einfach und schnell. Da kann sogar mal ein spontaner Adventsbesuch vorbeikommen.

Viele Grüße
ginaloy

anjajna

05.01.2008 23:07 Uhr

So liebe ich Lebkuchen! Einfach nur ein super geniales Rezept! Besser könnte es nicht sein! ;-)
Ich habe aber nur 400g Zucker genommen. Ich mag es nicht so süss. ;-) Und vom Lebkuchengewürz habe ich ein bisschen mehr genommen!
So war es einfach nur genial! Vielen Dank für das super leckere Rezept.
Ich habe noch ein Bild hochgeladen... ;-)

Gruss anjajna

pinktroublebee

31.08.2008 14:14 Uhr

Ich würde es gerne ausprobieren,aber wie lange hält er sich denn? Ich wollte ihn anschließend noch mit Kuvertüre überziehen.Kann ich ihn eine eine Plätzchen Dose geben oder wird er dann trocken?

Ljod

07.09.2008 10:08 Uhr

Ich habe den Lebkuchen (als waschechte Aargauerin:-)) gestern auch ausprobiert.

Es ist wirklich super einfach und echt lecker. Ich habe ihn am Schluss noch mit ein wenig Butter bestrichen und Schokostreusel darüber gestreut. Das einzige was wirklich zu überdenken wäre, ist der Zucker. Denn der Lebkuchen ist so sehr sehr süss und eine echte Bombe.

Meggy83

28.10.2008 09:54 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

TAUSEND dank für dieses rezept. Ich hab ihn gestern gemacht. Allerdings erstmal die halbe menge weil ich ein wenig skeptisch war wegen des nicht vorhandenen Eies^^ Allerdings muss ich sagen:
Wozu Ei schmeckt auch so supergenial und fluffig.

Ich hab aber etwas mehr mehl und zusätzlich gemahlene haselnüsse hinzugefügt so das ich eine halbfeste masse hatte welche ich dann mit zwei teelöffeln zu kleinen häufchen geformt und auf 50er oblaten gesetzt habe.Nach dem backen noch schnell mit Zartbitterkuvertüre bepinselt: LECKER!!!

Danke danke danke nochmal
grüßchen Meggy

sweetsecret

07.11.2008 18:21 Uhr

Jetzt mussten 5 Jahre vergehen und ich musste 5 verschiedene Rezepte testen bevor ich endlich DAS Rezept habe. Wirklich super. Der erste selbstgemachte Lebkuchen an dem man sich nicht die Zähne ausbeißt und der auch noch wie Lebkuchen schmeckt *g*

Nur ein bisschen sehr klebrig, aber sonst suuuuuper!!

veritaqu

17.11.2008 20:19 Uhr

Mein erster Lebkuchen!
Schnell und supereinfach zu machen. Zergeht auf der Zunge. Beim nächsten Mal werde ich aber noch etwas mehr Lebkuchengewürz dazu tun.
Danke für das tolle Rezept.

minderslachenerin

21.11.2008 11:13 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

An dem Rezept gibt es fast nichts auszusetzen, man sollte vielleicht nur die Milchmenge in ml angeben!!
5dl=500ml. Den Zucker kann man auch halbieren und die andere Hälfte durch Sirup ersetzen! Viel spass beim nachbacken!!

cristiana

22.11.2008 13:03 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich habe das Rezept vor drei Wochen entdeckt und seitdem schon dreimal gebacken, das sagt wohl alles! Der Kuchen schmeckt uns sehr gut, mein Sohn, der Lebkuchen liebt, ist begeistert.

Heute habe ich was Neues ausprobiert: Ich habe vom Kakao und vom Lebkuchengewürz etwas weniger genommen, die Hälfte der Milch durch selbstgemachten Zimtlikör ersetzt und noch Schokostückchen in den Teig gegeben. Schmeckt auch köstlich!

Danke für das tolle Rezept! LG cristiana

corinne84

27.11.2008 13:18 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich hätte es ja nie für möglich gehalten, aber dieses Rezept ist einfach spitzenmässig.

Ich habe nämlich ein Rezept hier gesucht und mich einfach nach den meisten Bewertungen beeinflussen lassen.
Und also wirklich, diser Lebkuchen ist Weltklasse !!!

Zuerst war ich ein wenig Skeptisch, ob mit diesen wenigen Zutaten wirklich ein schmackhafter Lebkuchen zu stand kommt.

Aber doch, tatsächlich !

Allerdings muss ich zugeben, ich habe nicht die 5 dl Milch sondern stattdessen 3 dl Halbrahm und 3 dl Milch verwendet.
Es braucht unbedingt mehr flüssig darum einfach 1 dl mehr berechnen.

Und ich hab 400 gr. Zucker und 100 gr. flüssiger Blütenhonig genommen.

Liebe Grüsse und voll begeistert ist...

Corinne

cameron48

27.11.2008 21:17 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

ein sehr gutes rezept!
nach dem 2. tag "ziehen" warn sie fast noch besser :D
habe nur 250gramm zucker genommen und ca. 3EL honig und hat uns völlig gereicht!
danke für das super rezept!

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Jackie30

20.10.2014 22:27 Uhr

Vielen lieben Dank für das Rezept.
Einfach nur mmmmmmmmmm!
Sogar mein Mann, der sonst nicht so gerne Süsses mag, war begeistert!

AngelEyes81

07.11.2014 10:30 Uhr

so, ich mach auch seit jahren NUR dieses rezept - JEDER liebt es :) :) :)
jetzt muss ich aber mal fragen, wie lang sich dieser lebkuchen hält - bisher wird der von uns einfach immer so schnell wie möglich aufgegessen, aber für den kiga wüd ich den gern machen für die weihnachtsaktion - allerdings müssen da die plätzchen schon 10 tage vorher abgegeben werden. die werden dann dort gemischt und in so tütchen zum verkauf verpackt.
ich hab aus dem blech bisher einfach immer handgroße stücke geschnitten und die in der tupper aufgehoben.

heben die stücke ohne glasur 10 tage ohne zu trocknen oder zu schimmeln oder oder.... habt ihr erfahrungswerte oder tipps?

Schupuye-to

15.11.2014 17:52 Uhr

Kurze Frage ... Ober/unterhitze oder umluft ???
Würde mich über schnelle Antworten freuen, da der Lebkuchen fast im Ofen ist ;-)

Schupuye-to

17.11.2014 21:19 Uhr

Jetzt ist das Ganze schon gebacken ( bei Umluft) , und fast alles weg!
War mein erster Versuch , und es war wirklich fantastisch !

Danke vielmals für das Rezept

binchen59

03.12.2014 16:59 Uhr

Heute habe ich die Lebkuchen gebacken, aber nur mit der Hälfte des Zuckers. Sehr lecker, habe sie noch mit Schoki überzogen.



LG binchen

ReithA

04.12.2014 11:08 Uhr

Hallo, vielen Dank, für das Superleckere Rezept!!!!
Alle sind begeistert!
Einfach in der Zubereitung, Perfekt!

küchchenmaus

06.12.2014 21:23 Uhr

Hallo,

Habe heute dein Rezept mal wieder gebacken. Einfach und genial

Wiltrud7

08.12.2014 16:46 Uhr

Ich kann mich dem allgemeinen Lob hier nur anschließen !
EINFACH und GENIAL !

Ein tolles Rezept, das 5 Sterne verdient!

LG.Wiltrud

Charlotte1988

09.12.2014 12:35 Uhr

Super tolles Rezept.
Ich habe zwar den Zucker deutlich reduziert (250 g brauner Zucker, 100 g Honig), da mein Freund Diabetiker ist. Trotzdem schmeckt der Lebkuchen wunderbar lecker!! Er ist schön aufgegangen und mit einer Schicht Schokolade oben drauf, sind sie einfach perfekt.
Eine Frage habe ich aber noch: Wie bewahre ich die Stückchen (habe das Blech in lauter kleine Stücke geschnitten) am besten auf? Es sind ja keine normalen Lebkuchen, die man einfach in die Blechdose legt. Da wird er doch bestimmt trocken, oder nicht??

yvimausi

19.12.2014 21:39 Uhr

Sehr sehr lecker, wir haben ihn noch aufgepimpt. Mit jeweils 100g Orangnaet und Zitronaet, nur 400ml Milch plus 100ml Rum (jammi) und geröstet gehackte Haselnüsse. Wir haben noch eine Prise Salz mit reingetan und nur 300g Zucker ( 500g schien uns zu viel) aber der Kuchen ist sooooo lecker.....hammer

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de