Lebkuchen

Aargauer Läbchueche
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

500 g Mehl
500 g Zucker
3 EL Kakaopulver
3 EL Lebkuchengewürz
1 Pck. Backpulver
5 dl Milch
4 EL Öl
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Mehl in eine Schüssel sieben. Zucker, Kakaopulver, Lebkuchengewürz und das Backpulver dazugeben. Die Milch und das Öl nach und nach in die Vertiefung geben, an- und glatt rühren.

Den Teig in das mit Backpapier belegte Backblech leeren.

Backen: Den Ofen nicht vorheizen und das Blech in die mittlere Rille schieben. Bei guter Mittelhitze (180°C) 30 - 40 Minuten backen

Anmerkung: Den ausgekühlten Lebkuchen in beliebig große Stücke schneiden. Zu Schwarztee oder Milchkaffee schmeckt dieser Lebkuchen vorzüglich. Als feine Bereicherung: Etwas Butter auf die Lebkuchenstücke streichen.

Kommentare anderer Nutzer


Jeanny01

18.11.2004 19:53 Uhr

hat inzwischen mal jemand dieses rezept getestet? würde es gerne mal ausprobieren, bin aber leider ziemlich ratlos bzgl. des öls...

lg, jeanny01
Kommentar hilfreich?

Biene78

24.02.2005 21:51 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Yammi! Lecker Lebkuchen! Luftig und schnell wie der Blitz zubereitet!

Allerdings nehme ich für ein Wähenblech (ca. 42/39cm) die ganze Masse 1 1/3 mal.

Biene78

PS: das Oel mit unter die Teigmasse geben.
Kommentar hilfreich?

Flip9

15.04.2006 01:47 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ein sehr leckerer Lebkuchenteig!

Ich habe einen Teil des Zuckers durch Honig ersetzt und etwas Pottasche statt Backpulver genommen
- das hat auch sehr gut funktioniert :-)

Bilder lade ich gleich hoch,
auch wenn es schon etwas spät ist...

Liebe Grüße,
Flip
Kommentar hilfreich?

Schnüsi

01.06.2006 13:40 Uhr

Sooooo gut...

Habe diesen Lebkuchen einmal im Kinder-Tageshort probieren dürfen, hat mich fast umgehauen, das war vor ca.4 Jahren. Seitdem habe ich bestimmt schon 1000 verschiedene Rezepte ausprobiert, doch keines war das Richtige.
JUHUUUUi, endlich kann ich mir diese Leckerei gönnen, wann immer ich will. Das ist der absolute Spitzenreiter unter den Lebkuchen, schön weich, saftig, ....... (ich gönne mir noch ein Stück)

Besten Dank für das Rezept!!!

Grüsse
Kommentar hilfreich?

schnupftruckli

13.11.2006 15:23 Uhr

Sehr sehr gut!!! Habe dieses Rezept schon ein paarmal gemacht und er schmeckt mir immer noch sehr gut
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


magigstar

26.11.2015 19:51 Uhr

Wie viel "Portionen" würden denn dem Rezept entsprechen?
Kommentar hilfreich?

Rodrigo22

30.11.2015 11:30 Uhr

Super Rezept... Ich mache meinen Lebkuchen nur noch so!
Kommentar hilfreich?

rieger04mh

03.12.2015 15:21 Uhr

Meine Tochter wollte am Wochenende unbedingt backen. Einfach und schnell sollte es sein, damit sie möglichst viel alleine machen kann. Dabei bin ich auf dieses Rezept gestossen. Anstatt nur weißen Zucker, haben wir die Hälfte durch braunen ersetzt und mangels Gewürzen nur Zimt und Nelken, dafür aber noch Schokostücken dazu getan. Die Lebkuchen sahen sehr trocken aus. Das waren sie aber nicht. Außerdem schmeckten sie uns super lecker. Nach drei Tagen erinnerte die Konsistenz so ein bisschen an Magenbrot. Lag aber vielleicht am braunen Zuckeranteil. Jedenfalls waren sie nicht so süß und für die Nikolausvereinsfeier werde ich sie nochmals backen. Danke für das Rezept.
Kommentar hilfreich?

Brezelspass

10.12.2015 14:19 Uhr

Super Rezept,habe es für mein Kind zum Geburtstag gebacken(er hat natürlich mitgeholfen).Der Kuchen ist super lecker ist nichts übrig geblieben.habe vergessen ein Foto zumachen,beim nächsten mal dann.wird auf jeden fall nicht das letzte mal gewesen sein.habe genau nach Rezept gebacken.war nicht zu süß
Kommentar hilfreich?

_Angie_

11.01.2016 20:29 Uhr

Ich habe nur die Hälfte des Zuckers genommen, war süß genug und so für mein Empfinden und das meiner Familie super lecker!
Danke!
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de