Zutaten

1 kg Gänsebrust, frisch, beim Metzger bestellt
3 Zweig/e Rosmarin
3 Zweig/e Thymian
1 Glas Geflügelfond (Gänsefond)
  Salz und Pfeffer
  Butter
Portionen
Rezept speichern
Zutaten in Einkaufsliste speichern
NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 2 Std. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zum 1. Mal probiert und es war superlecker.

Also, die frische Gänsebrust mit Salz und Pfeffer einreiben und auf ein mit Alufolie ausgelegtes Backblech legen. Auf die Gänsebrust und aufs Blech jeweils einen Zweig Rosmarin und Thymian legen. Dann in den kalten Backofen schieben, auf 150° stellen und alle 15 Minuten um 5° erhöhen. Das bis 180° und dann noch 30 Minuten weiter braten. Zwischendurch kann man die Zweige von der Brust nehmen und daneben legen.

Vom Gänsefond 1/4 abmessen und die Gans während der Garzeit ab und zu damit bepinseln.
Den Rest Gänsefond mit 1 Zweig Rosmarin und Thymian auf die Hälfte einkochen.

Die fertige Gänsebrust aus dem Backofen nehmen und das Fett abgießen. Die Zweige aus dem Fond nehmen, einen Teil der gesammelten Flüssigkeit zum Fond geben, ein kleines Stück kalte Butter dazugeben, mit dem Rührbesen fix zu einer guten Sauce verrühren und mit Salz, Pfeffer und etwas Brühe würzen.

Während der Saucenzubereitung die Gänsebrust im ausgeschalteten Backofen ruhen lassen.

Dazu Apfelrotkohl und Kartoffelklöße reichen.