Zutaten

  Für die Sauce: (Karamellsauce)
150 ml Wasser, heißes
250 g Zucker
  Außerdem:
1 kleiner Wirsing, ca. 800 bis 900 g
20 g Butter
300 ml Wasser, heißes
2 TL Brühe, gekörnte
1/4 TL Salz
1 Prise(n) Pfeffer, weißer
1 Schuss Sahne
Lammlachse
4 Prisen Pfeffer, Steak-
20 g Butter
8 Zweig/e Rosmarin
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Karamellsauce vorher bereiten: Etwas mehr Wasser zum Kochen bringen, 150 ml abmessen und bereithalten. Zucker in einem etwas höheren Topf schmelzen lassen. Am gleichmäßigsten schmilzt er, wenn man erstmal gar nicht rührt. Wenn er aber zu braun zu werden droht: kräftig glatt rühren. Heißes Wasser dazugeben (braust und brodelt), dann wieder glatt rühren. Vom Herd nehmen, auf ein Geschirrtuch stellen und beim Abkühlen weiter rühren, bis sich keine Schlieren mehr bilden. In ein Schraubglas füllen.

Den Wirsing in einzelne Blätter zerlegen, Mittelrippe entfernen, in Streifen schneiden. Butter zerlassen, Wirsing darin leicht anbraten. Wasser, gekörnte Brühe, Salz und Pfeffer hinzugeben und ca. 15 Minuten (nach gewünschter Bissfestigkeit) bei Mittelhitze köcheln, die letzten 5 Minuten bei starker Hitze, damit das Wasser weitestgehend verdampft. Zum Schluss einen Schuss Sahne unterrühren. Mit der Karamellsauce schöne Muster über den Wirsing ziehen (am besten erst auf dem Teller).

Die Lammlachse mit Steakpfeffer einreiben. Butter in einer großen Pfanne zerlassen, Lammlachse und gewaschene Rosmarinzweige (wenn Zweige älter und holzig, nur die Nadeln) hineingeben und 10 Minuten bei Mittelhitze rundum schmurgeln (der Rosmarin sollte kross werden).

Dazu passen Pellkartoffeln oder Kartoffelgratin.