Orangenlikör

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

1 Liter Schnaps (Obstler)
Orange(n)
24  Kaffee - Bohnen
300 g Zucker, (Kandiszucker, weiß)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Orange 24 mal einschneiden und die Kaffeebohnen hineinstecken (noch sichtbar). Alle Zutaten in ein Ansatzglas geben und zugedeckt bei Zimmertemperatur ca. 3 Monate stehen lassen (je länger er stehen darf, umso feiner wird er).

Kommentare anderer Nutzer


anki1968

30.09.2004 14:09 Uhr

Na das Rezept suche ich doch schon lange. Super.

LG Anke
Kommentar hilfreich?

froeschle2

02.12.2004 16:45 Uhr

Also meiner steht jetzt drei Wochen und er riecht wirklich klasse. Ob ich es wohl noch zwei Monate aushalte zum Verkosten?????

Ist wirklich eine supertolle Geschenk-Idee und ich hätte wirklich mehr davon ansetzen sollen!

Danke für das wirklich pfiffige Rezept - das werde ich noch häufiger ansetzen müssen *lach*

LG
Fröschle2
Kommentar hilfreich?

kawabaer

06.04.2005 22:12 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

ob ich das wohl 3 Monate aushalte ??????????*gg*

glg
kawabaer
Kommentar hilfreich?

froeschle2

29.04.2005 17:03 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hab ihn schon das zweite Mal angesetzt, diesmal die dreifache Menge, einfach ein supertolles Geschenk (nicht nur an sich selbst!).

Die Arbeit mit dem Kaffeebohnen-in-die-Orange-fummeln lohnt echt, wenn man sie nur lose mit ins Glas wirft, wird der Likör längst nicht so fein, da dominiert der Kaffeegeschmack.

Und nein, ich konnte nicht warten, hätte ich aber besser, er wird besser mit jedem Tag, den er ziehen kann!!!!!

Klasse Rezept!
LG
Fröschle2
Kommentar hilfreich?

akoehl

29.06.2005 21:21 Uhr

Wird der Geschmack intensiver, wenn ich zwei Orangen nehmen?
Drea
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


herrmeline

22.11.2012 15:55 Uhr

Hallo,
ich habe heute den Likör angesetzt: Die "Fummelei" war gar nicht schlimm- es ging fix und roch sehr gut! Ich habe auch Bio- Orangen und braunen Kandis benutzt. Ich werde mehrere Gläser an Weihnachten verschenken und ein Glas selbst behalten.
Wenn ich aber lese, welche Mengen ihr beim 2. Versuch angesetzt habt, .... werde ich wohl schon mal losziehen und größere Gläser kaufen ;-)

LG herrmeline
Kommentar hilfreich?

herrmeline

31.12.2012 10:43 Uhr

Hi,
ich habe den Likör Weihnachten verschenkt und er ist suuuper angekommen. Sterne für dieses Rezept!
LG herrmeline
Kommentar hilfreich?

mr_lobo

24.02.2013 13:33 Uhr

hi
ich würde gern wissen ob es wichtig ist nen qualitativ hochwertigen schnaps zu nehmen?
oder kann ich au nen billigen nehmen da er am ende sowieso nach orange schmeckt?
kann man des au mit neutralalkohol 96% machen?
Kommentar hilfreich?

baerbelkuh

13.04.2013 00:31 Uhr

die orangenpunschmarmelade ist bestimmt deswegen nicht fest geworden, weil man bei marmelade zu 5oo gr frucht 1pack. gelierzucker 2 zu 1
bei dem saft aber die entsprechende menge ausrechnen muss
bei o,7 ltr saft nimmt man 1pack. gelierzucker 2 zu 1
also bei 25o ml des saftes , entspricht dann 1/3 des gelierzuckerpäckchens
liebe grüße bärbel
Kommentar hilfreich?

Bälen

19.01.2016 15:05 Uhr

etwas wirklich besonders. Das Glas mit dem Ansatz ist schon sehr dekorativ. Da fällt das warten nicht so schwer.
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de