Puten - Curry

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1 m.-große Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
3 EL Butter
1 EL Mehl
2 TL Curry
1/4 Liter Hühnerbrühe, heiße
1/4 Liter Wasser
1 kleine Banane(n)
1 Prise(n) Salz
1 Msp. Pfeffer, weißer
1 Msp. Ingwer
1/2 TL Zitronensaft
400 g Putenfleisch, geschnetzelt
2 EL Mandel(n) (Blättchen)
1 Beutel Kokoscreme
  Ananas, in Stückchen
4 EL Sahne
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Putengeschnetzeltes in einer Pfanne bräunlich anbraten, danach zur Seite stellen.
Die Zwiebel und die Knoblauchzehe schälen, sehr fein hacken und in der Butter glasig braten. Mehl und Curry unterrühren, mit Hühnerbrühe und Wasser ablöschen. Sauce ca. 5 Minuten köcheln lassen. Banane schälen, mit einer Gabel zerdrücken und in die Sauce rühren. Mit Sahne verfeinern und mit Salz, Pfeffer, Ingwer und Zitronensaft pikant abschmecken. Putengeschnetzeltes hinzufügen. Kokoscreme und Ananasstückchen dazugeben. Die Mandelblättchen in einer trockenen Pfanne anrösten und anschließend das Puten-Curry damit bestreuen.
Als Beilage passt Reis oder Weißbrot, dazu ein grüner Salat.

Kommentare anderer Nutzer


Rosinenkind

01.11.2005 13:55 Uhr

Für mich gehören noch Rosinen und ein guter Schuss Weisswein mit rein.

LG Rosinenkind

mrsmurphy79

24.06.2015 17:34 Uhr

Habe mir das Rezept schon vor mehreren Jahren ausgedruckt und damals mal gemacht. Es ist mir dann etwas in Vergessenheit geraten. Kürzlich fiel es mir beim Rezepte durchblättern wieder in die Hände und ich musste es mal prompt ausprobieren.
Da ein Milchallergiker dabei ist habe ich statt Kokoscreme und Sahne Kokosmilch genommen. Das nächste Mal werde ich wohl auch den 1/4 Liter Wasser gegen Kokosmilch ersetzen. Es war mir durch die geringe Menge nämlich nicht "kokosnussig" genug.
Das Rezept ist wirklich sehr lecker, leicht zuzubereiten und unser Kleinkind hat fast eine Erwachsenenportion verdrückt.
Die Mandeln fielen wegen Allergie auch aus, aber das fand ich auch nicht so dramatisch.
Ach ja, da mich die angefangene Dose mit Ananasstücken schon angeblinzelt hat und ich wider erwarten keine weitere auf Vorrat hatte, hab ich Mango Stückchen genommen und in die Soße getan. Auch sehr lecker!
Auf jeden Fall wird es das in nächster Zeit öfter mal geben.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de