Kohlrabi mit Lachsfilet

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Kohlrabi
1/4 Liter Gemüsebrühe
500 g Lachsfilet, gefroren
100 ml Wein, weiß
200 ml Wasser
4 EL süße Sahne
3 EL Saucenbinder, hell
4 EL Schnittlauch, in Röllchen
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 270 kcal

Kohlrabi schälen und mit Gurkenhobel in feine Scheiben schneiden. Kohlrabi in Salzwasser 5 Min. kochen lassen und abseihen.
Lachsfilet auftauen lassen, waschen und trocken tupfen. In große Stücke schneiden und kräftig mit Fischgewürz würzen. Weißwein und Brühe zum Kochen bringen und Sahne unterrühren. Mit hellem Soßenbinder binden. Lachs in die Soße geben und ca. 10 Minuten bei geringer Hitze ziehen lassen. Die Kohlrabischeiben dazugeben, heiß werden lassen, mit Salz und Pfeffer würzen und Schnittlauchröllchen dazu geben.
Mit Reis servieren.

Kommentare anderer Nutzer


kangoo

27.03.2005 16:15 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Caremma,

So nun habe ich dein Rezept einmal getestet und es schmeckte super lecker und wahr auch sehr einfach zum nachkochen.
Ich habe lediglich den Lachs zuerst angebraten und dann in die Soße gesetzt. Zu dem Kohlrabi habe ich noch dekorativ geschnittene Karoten gegeben und mit Kartoffeltalern serviert.
Grüße von Kangoo

esra4

21.06.2007 20:16 Uhr

ich habe es genauso gemacht wie im Rezept beschrieben, und es wird eins meiner Lieblingsrezepte werden, wirklich super der Geschmack
LG Sabine

murkelthemusician

09.06.2012 18:32 Uhr

Fünf Sterne auch von mir. Sehr empfehlenswert und wird bei uns wieder gekocht!

karin_57

16.09.2009 13:16 Uhr

Hallo !

Habe heute Mittag das Rezept ausprobiert und muß sagen..... super toll.....!
Dieses werde ich wohl öfters machen. Einfach in der Zubereitung, schnell auf dem Tisch und mit dem Schnittlauch, den habe ich kurz vorher dazu gegeben.... wirkte sehr dekorativ.

Vielen Dank für die gute Rezeptvorlage
Karin_57

glf

07.06.2012 09:25 Uhr

wie passend....gestern habe ich Lachsfilet für heute gekauft und wollte gerade nach einem geeigneten Rezept suchen, da flatterte mir das "Rezept des Tages" in den Postkasten! Klingt gut und mein Mittagessen ist geritzt ;-)

aba23

08.06.2012 08:13 Uhr

Hallo, das klingt sehr gut. Ich habe aber eine Frage, kann ich den Weisswein auch gegen was anderes ersetzen? Alkohol in jeglicher Form mag bei uns keiner und daher verwende ich auch keinen zum kochen. Irgendeine Idee?

Danke
aba

frankenfischlein

08.06.2012 11:45 Uhr

Hy, nimm doch einfach etwas Fischfond oder Fleisch-/Gemüsebrühe. Das geht auf jeden Fall. Ich verwende, wenn meine Enkel mitessen auch keinen Alk.

Gruß aus Meefranken

Tomy1973

11.06.2012 11:25 Uhr

Bei Weisswein nehme ich immer weissen Balsamico Essig mit Wasser, so das der säuerliche Geschmack reinkommt. Einfach mischen und abschmecken, bis es vom Geschmack an Weisswein kommt.

muehlebach

08.06.2012 18:29 Uhr

Hallo - ich habe dieses Gericht genau nach Rezept nachgekocht und kann es nur weiterempfehlen, es hat sehr, sehr gut geschmeckt!
Schade, dass ich das Lob caremma-Monika nicht mehr selbst aussprechen kann, dafür habe ich ganz besonders und fest an diese liebenswerte Frau gedacht.

Liebe Grüße
Martha :-)

ArianeL

09.06.2012 10:14 Uhr

....und WW-geeignet ist es auch. Danke für das tolle Rezept :)

kicki55

09.06.2012 19:22 Uhr

Das Rezept hat uns sehr gut geschmeckt!
Ich habe Kartoffelscheiben mit den Kohlrabi mitgekocht, war sehr lecker!

Danke :)
Liebe Grüße aus Lustenau (A)

tata2011

09.06.2012 22:55 Uhr

Das war sehr lecker. Habe Seelachs statt Lachs genommen war aber trotzdem sehr lecker.

Gibt es jetzt öfter. Zählt bei mir zu den "Satt-Fett-Bett" Rezepten. Heißt sehr gut und lecker.

flinkeMaus

29.03.2013 16:45 Uhr

Hallo,
habe das Rezept heute nachgekocht. War super lecker. Die Menge hat aber nur für 2 Personen gereicht.

mickyjenny

15.08.2013 01:19 Uhr

Hallo,
ich habe statt dem Soßenbinder, den ich nicht im Haus habe, eine helle Mehlschwitze gemacht, dann mit Wein, Brühe und Sahne abgelöscht. Fischgewürz habe ich auch nicht, statt dessen kamen Kräuter der Provence, Zitronenpfeffer Dill und Thymian zum Einsatz. Sehr gut an diesem Rezept hat mir gefallen, dass der Lachs herrrlich saftig bleibt!
LG Micky

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de