Spritzgebäck

Meine Lieblingsvariante
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

375 g Butter oder Margarine
250 g Zucker
2 Pkt. Vanillezucker
1 Prise Salz
375 g Mehl
125 g Speisestärke
125 g Haselnüsse, geröstet , gemahlen
100 g Zucker, fein, zum Bestreuen
2 TL Zimt zum Bestreuen
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Butter oder Margarine schaumig rühren, nach und nach Zucker, Vanillezucker und Salz unterrühren. Mehl und Speisestärke mischen, sieben und 2/3 davon unterrühren. Den Teigbrei mit dem Rest des Mehls und den gemahlenen Haselnüssen verkneten. Den Teig durch einen Fleischwolf mit Spritzgebäckvorsatz drehen und in Kränzen oder S-Formen auf ein, mit Backpapier ausgelegtes, Backblech legen. Bei 175°-200° ca. 10 Minuten backen. Das halbabgekühlte Gebäck in den mit Zimt vermischten Zucker tauchen.

Kommentare anderer Nutzer


Biene62

26.12.2001 14:10 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich habe dein Rezept am Sonntag umgesetzt, da ich für mein altes nicht genügend Mehl im Haus hatte (na - auf Speisestärke hätte ich eigentlich auch selber kommen können. Hatte wohl das berühmte Brett vorm Kopf). Ist super gelungen.

illa

08.12.2002 20:05 Uhr

Auch diese Kekse hat mein Männe gebacken...und als besonderes Highlight mit weißer Kuvertüre statt der Zimt/Zuckermischung versehen......


...er hat um 15.00 Uhr heute vier Bleche gebacken....



...jetzt, um 20.00 Uhr ist noch ein kleines Schälchen übrig geblieben....


...aber mit dem Weihnachtspunsch ist das Ganze ein Gedicht!!!!!!.......*gg*


..LG, illa

monika_m

16.12.2002 11:42 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Moni macht Spritzgebäck:
Also mache ich das mit dem Spritzbeutel...*amkopfkratz* der Teig ist ja dafür viel zu fest....*gröhl*
Ich hatte mal wieder nur halb gelesen!

So habe ich dann Rollen geformt, kaltgestellt und dann in ca. 5 mm schmale Scheiben geschnitten.

Ich kann nur sagen ein Gedicht!!!!

Liebe Grüße
Moni :-))))

chiara

01.01.2003 20:53 Uhr

*freu*und *rotwerd*
schön,das es euch auch schmeckt!!
GC

chiara

21.07.2003 07:45 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hallo
da man das gebäck auch im sommer essen kann,hab ich es gestern mal wieder gebacken.diesmal hab ich dem teig einen esslöffel tonkabohnenaroma zugefügt.ich muß sagen :GEIL GEIL GEIL!!!!!!!!!!!!!!!!! mir scheint als ob das tonkabohnenaroma den geschmack von allem noch anhebt!!!probierts mal aus!!!
lg chiara

annadi

20.11.2011 13:46 Uhr

Hallo, was ist denn Tonkabohnenaroma Das habe ich ja noch nie gehört, wo kann man das denn kaufen ?
lg annadi

rotfrau-mahlzahn

02.12.2011 18:23 Uhr

Tonkabohnen bekommt man in der Apotheke. Man darf sie aber nur sparsam verwenden, sonst sind sie giftig.
Sie haben ein Vanillearoma.

Honey1990

16.12.2013 17:29 Uhr

Ich kaufe meine Böhnchen immer auf dem Weihnachtsmarkt beim Gewürzman :)
Kann auch chiara nur zustimmen: ich liebe dieses besondere Aroma: Sehr Marzipan/Mandel - ähnlich, Weihnachtlich, harmoniert gut zur Vanille, aber m.E. auch (leicht dosiert) zur Muskatnuss.
Nicht nur im Gebäck, sondern auch im Chai, Glühwein, selbst gemachter Kakao ...etc. - selbst heiße Milch mit Honig schmeckt mit ein wenig Tonkabohne einfach himmlisch!
Keine ahnung ob es das schon pulverförmig gibt, aber wie bei fast allen Gewürzen, die man reiben kann empfehle ich eine kleine Reibe & die ganze Bohne.

Hach, das Spritzgebäck ist super- es ist noch besser als das \'Normale\' mit Ei. (Mit Butter gebacken ist es sogar vegan!) SPITZE!

Liebe Grüße :)

rotfrau-mahlzahn

16.12.2013 18:12 Uhr

...aber Butter ist nicht vegan. :)

Honey1990

16.12.2013 21:41 Uhr

ach sorry, ich meinte mit der (veganen) Margarine, die gibts glaub ich mittlerweile sogar bei r*al

Baerenkueche

22.10.2003 21:01 Uhr

Dieses Gebäck wird jetzt öfters gebacken.
Schmeckt sehr gut und wirklich einfach zu machen. Wirklich kinderleicht!
LG - Elvira

Bärchenknutscher

07.11.2004 23:44 Uhr

Hallo
habe mir das Rezept gespeichert. Vielen Dank.

LG Marie-Luise

ligo

12.12.2005 22:33 Uhr

Dieses Rezept ist der absolute Knaller. Unser Spritzgebäck wird in Zukunft immer in Zimtzucker gewälzt. Vielen Dank!!!

cappuccino_1970

27.10.2007 18:37 Uhr

Habe heute dieses leckere Spritzgebäck gebacken und finde die Idee mit dem Zimtzucker sehr lecker. Die Haselnüsse habe ich gegen Walnüsse ausgetauscht, weil ich davon jede Menge zur Verfügung hatte... wirklich lecker.

Noppes2010

20.11.2008 08:09 Uhr

Hallo! Mir als Backneuling kommt es wohl etwas seltsam vor, dass so gar keine Eier verwendet werden, hat das seine Richtigkeit?

Gruß Claudia

chiara

20.11.2008 09:15 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hi Claudia

Es gibt auch Teige ohne Eier!!!

LG Chiara

karin28

15.12.2008 21:31 Uhr

Vielen Dank! Das Rezept ist supereinfach und einfach lecker. Habe heute einen alten Fleischwolf geschenkt bekommen und bin bei der Suche nach Spritzgebäck auf dieses Rezept gestoßen. Der Teig hatte genau die richtige Konsistenz und meine Kinder hatten Spaß am Kurbeln "je schneller man dreht, desto schneller muss Mama sein".

Gruß vom Rhein
karin

yvonneschnecke

22.12.2008 13:03 Uhr

Hallo,
also ich muss wohl was falsch gemacht haben *grübel* habe Margarine benutzt und muss leider sagen, dass der Teig ne Katastrophe war! er klebte total und selbst nach Zugabe von weieren 50g Mehl hat sich dass nicht wirklich geändert..habe es dann mit dem Kühlschrank versucht ...ging auch nicht mehr, bin zum abbacken nicht mehr gekommen..der Teig ist im Müll gelandet, schade eigentlich.

chiara

11.12.2009 10:15 Uhr

Hi Yvonne

schade um den Teig.Es hätte dir helfen können wenn du den Teig für ne halbe Stunde in den Kühlschrank getan hättest.Eventuell lag es an der Margarine.Da gibt es ja leider Sorten mit einem hohen Wassergehalt

lg Chiara

Raymond25

30.11.2009 18:37 Uhr

Habe gerade dein Rezept gemacht super perfekt funktioniert!
Danke

Annalenasmama

11.12.2009 09:00 Uhr

Hab das Rezept am Wochenende ausprobiert. Allerdings hatte ich keine Haselnüsse und musste auf Mandeln umsteigen. Ich glaub da liegt der Hause auch im Pfeffer: Haselnüsse sind wohl ein MUSS, damit es richtig schön nach Spritzgebäck schmeckt oder? Aber der Teig selbst war super, super klasse und lies sich prima verarbeiten.

chiara

11.12.2009 10:17 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hi
ob Haselnüsse oder Mandeln ist letzten Endes Geschmackssache.Verwenden kann man beides

Danke fürs Feedback

lg Chiara

Sweet_Mama25

12.12.2009 20:41 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Sehr gutes und schnell zu verarbeitendes Rezept, auch ohne Kühlung ist es super gelungen. Danke für´s Rezept-LG, Sigrid

kaddini

23.10.2010 15:06 Uhr

Ein tolles Rezept!
Habe die Hälfte des Zuckers durch braunen Zucker ersetzt- das schmeckt dann so schön karamellig ;)
Klappt übrigens auch mit der Hälfte an Nüssen!
Hab den Teig ausgerollt und dann ausgestochen, da ich keinen Fleischwolf/ Gebäckpresse besitze. Die Kekse müssen dann zwar etwas länger backen, sind aber trotzdem super geworden!

Vielen Dank für das Rezept!

roy-delano

15.11.2010 01:06 Uhr

Besser als jedes Rezept mit Ei! Hab sie alle aufgegessen! :)

Da zuwenig Haselnüsse im Haus habe ich sie mit Mandeln gestreckt. War absolut in Ordnung. Bei mir gabs nicht Zucker und Zimt obendrauf sondern ganz leichte Schokolinien.

Danke fürs Rezept und jedem nur zu empfehlen. Habs schon an meine Schwester weitergegeben...

holgersnicky

25.11.2010 16:32 Uhr

Superteig! Ist ruckzuck fertig und lässt sich wunderbar verarbeiten!
Hab noch ca. 1/2 TL Zimt dazugegeben, damit es richtig schön nach Weihnachten schmeckt! 5 Sterne dafür:)

Darksarahbaby

25.11.2010 18:23 Uhr

Mhmmmm lecker =) Einfach perfekt. Für Gebäckliebhaber echt zu empfehlen.
LG Sarah

doggysister

26.11.2010 07:55 Uhr

Ich war eigentlich nie eine Freundin von Spritzgebäck, war mir einfach zu schwer.
Aber dieses IST DER HIT !!!
Sooo lecker und locker - habe mir soeben einen eigenen Fleischwolf bestellt und dann geht´s richtig rund!
Am leckersten fand ich es mit weißer Kuvertüre - Suchtgefahr !!!

yvonne5b82

30.11.2010 13:14 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Einfach klasse, habe die doppelte ration genommen und siehe da, alles schon weg!!! also muss ich wieder ran. soooo lecker sidn die!!!!
habe statt speisestärke natron genommen

Doro28213

30.11.2010 17:59 Uhr

150g Natron auf ein Rezept???
Natron dient doch als Backtriebmittel ähnlich Backpulver wo\'s passt.

Bitte um Aufklärung :-)

chiara

30.11.2010 19:31 Uhr

Hi

Danke für das positive Feedback ,aber mit natron??? das kommt mir doch sehr spanisch vor .Hast du da was verwechselt??
LG Chiara

Lizzfizz

03.12.2010 17:34 Uhr

Liebe Babs!

das ist das allerbeste Spritzgebäck aller Zeiten !!!
Danke fürs Rezept ...
mit Zimtzucker ist jetzt nicht so mein Fall-dafür dick in dunkle Schokolade getaucht - ein Traum !!!
Ich backe heute zum 2.Mal -

Liebe Grüsse an Dich...
du bist für mich sowieso die Back-Königin :-)

Grüsssle, susan

FroNatur

04.12.2010 11:51 Uhr

Das Spritzgebäck schmeckt köstlich. Vielen Dank für das Rezept. Ich hatte schon lange danach gesucht.
Es knuspert schön, durch den Zucker und die Butter. Schmeckt ein wenig nach Heidesand. Die anderen Rezepte sind nicht so knusprig. Dieses ist perfekt. ;) Ich habe mich auch für die Variante mit weißer Schokoglasur entschieden. Kann mir diese auch bverfeinert mit Orangenlikör vorstellen, oder Vollmilchschokolade.

Grüße

Sabine

connipausg

05.12.2010 04:28 Uhr

Hallo ihr Lieben, ich hab mal eine Frage: Kommen keine Eier in den Teig?? Wegen der zufriedenen Kommentare wollte ich dieses Rezept ausprobieren, aber ohne Eier?? Danke für eine schnelle Antwort ;-)

connipausg

05.12.2010 04:33 Uhr

Upsi, die Frage wurde schon gestellt und beantwortet ;-)))))))))

Engelskriegerin77

05.12.2010 09:24 Uhr

Supi Rezept... habe lange nach einem Rezept ohne Eier gesucht... Schmeckt Super.

connipausg

05.12.2010 23:32 Uhr

Hallo Chíara, nun habe ich dein Rezept ausprobiert. Geschmacklich 1a nur leider ist das Gebäck so zart, das es in die Dosen verpackt fürchte ich, zerbricht. Was hab ich falsch gemacht? Spritzgebäck ist doch eher ein "robustes" Gebäck. Dabei habe ich mich genau ans Rezept gehalten, mh grübel, grübel.
Aber wie gesagt, geschmacklich Klasse und dafür gibt es auf jedenfall die volle Punktzahl. Vielen Dank, Gruß Conni

Küchen-Moppel

09.12.2010 21:52 Uhr

Von mir volle Punktzahl:Klasse Rezept!!!
Hat alles wunderbar funktioniert...

Lg Küchenmoppel

claudia15

19.12.2010 23:31 Uhr

Hallo Chiara,

das Spritzgebäck schmeckt sehr gut.
Leider ist es ziemlich breit gelaufen beim Backen.
Vielleicht hätte ich den Teig etwas in den Kühlschrank legen sollen.
Aber wie gesagt geschmacklich super.

LG Claudia

jessi209

23.12.2010 16:59 Uhr

Ich wollte die Kekse gerade mit meinen Kindern backen, leider sind sie nichts geworden.. Hatte nach einem Rezept ohne Eier gefunden, sah die vielen positiven Bewertungen und dachte, da kann ja nichts schief gehen.. Scheinbar doch, denn meine sind auf dem Blech richtig zerlaufen und als sie ziemlich dunkelbraun waren hab ich sie dann endlich aus dem Ofen genommen und weggeschmissen, weil sie immer noch nicht gut waren..
Hab alles genau nach Rezept gemacht, was ist bei mir denn nun schief gegangen? Schade, trotzdem 3 Punkte, weil ich denke es liegt an meinen Zutaten.. Werd sie die Tage nochmal versuchen :-)

jessi209

23.12.2010 17:00 Uhr

Huch, sollte heissen, \'nach einem Rezept ohne Eier GESUCHT\'

sommer07

13.08.2011 00:37 Uhr

hallochen zusammen,

habe grade 4 bleche dieses spritzgebäcks in gebäckdosen verfrachtet,

das schmeckt ja so was von toll und zergeht praktisch auf der zunge.

ich hatte nicht genug rama mehr da, da hab ich einfach 100 g kokos-
fett dazugenommen und statt des vanillezuckers habe ich 3 eßl. große
selbstgemachtes vanillearome, mit rum angesetzt, zugefügt, nur 150 g
zucker und 5 tl. fl. süßstoff, die nüsse hatte ich nicht angeröstet, sondern mit der schale gemahlen.

sind wunderschön geworden, auch ohne teigkühlung vor dem fleisch-
wolf. und nix ist zerlaufen.

die werden nicht lange überleben.

lg uschi

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


omalis

03.12.2011 14:17 Uhr

Hallo,
habe das Rezept im vergangenen Jahr ausprobiert. Alle waren begeistert.
In diesem Jahr habe ich schon die 4fache Menge gebacken, weil immer wieder nachgefragt wird.
Super Rezept. Danke.

kitchenkatie

05.12.2011 01:00 Uhr

klasse!

habe mit margarine gebacken und 50g der nüsse durch backkakao/kabapulver ersetzt.

morgen tauche ich sie noch in weiße schoki.

habe weder fleischwolf noch ein anderes anständiges hilfsmittel für spritzgebäck.

habe kleine kugeln abgestochen, leicht flach gedrückt und bei 200 grad für 12 minuten im ofen gehabt.


soooo viel abwandlung ist das ja nun nicht gewesen - deswegen bewerte ich das rezept guten gewissens mit 5 sternen!!

Kathring86

12.12.2011 13:42 Uhr

Einfach nur Super lecker!!!! 5 Sterne!!!

Triesch4

13.12.2011 22:37 Uhr

***** Perfekt :-)
ich hatte leider keine Haselnüsse im Haus und da es Samstag Abend war habe ich Kokusnuss genommen - sehr lecker!!!

Kochlehrling-Ute

18.12.2011 14:37 Uhr

Hallo,

dieses Spritzgebäck ist einfach genial. Ich habe es innerhalb von 14 Tagen schon 2 mal gebacken. Meine Familie und die Arbeitskollegen meines Mannes sind begeistert. Mir persönlich sind sie etwas zu süß, deshalb mache ich immer ein wenig Gebäck ohne sie in Zucker-Zimt-Mischung zu welsen und dann schmeckt es auch mir super. Und der Duft, wenn man die Keksdose öffnet. Genial!

Vielen Dank für das super leckere Rezept.
LG Kochlehrling-Ute

Knusperwaffel

01.12.2012 09:33 Uhr

Perfekt 5 Sterne*****!!!

So ein leckeres Spritzgebäck hatte ich noch nie, und das ohne Eier..Am Anfang war ich skeptisch, aber einfach nur ein super schnelles Rezept..
Danke das wird es jetzt jedes Jahr an Weihnachten geben..
Lg isa

nadua63

05.12.2012 17:30 Uhr

Hallo Chiara,

da mein Junior schon länger quengelt ob ich nicht auch mal Spritzgebäck machen könnte habe ich mich also hier bei Chefkoch auf die Suche begeben und Dein Rezept ausgesucht.

Vorhin gebacken und selbst ich - als Nicht-Fan von Spritzgebäck muss sagen, dass sie superlecker geworden sind.

Ich habe mich ziemlich ans Rezept gehalten, allerdings mit der Schale gemahlene Haselnüsse verwendet und auf das Rösten verzichtet. Habe halb Margarine und halb Butter genommen und 200 g Haselnüsse und dafür nur 300 g Mehl verwendet. Rest wie angegeben.

Den Zimt haben wir uns geschenkt - aber trotzdem yummy!!!

Auseinandergelaufen sind sie bei mir gar nicht - obwohl ich den Teig vorher nicht gekühlt hatte und direkt nach Fertigstellung ohne Ruhezeit mit dem Fleischwolf verarbeitet habe.

Foto von meinem gut gefüllten Keksglas lade ich später noch hoch

Backzeit war bei mir ca. 15 Minuten.

Vielen Dank für das tolle und unkomplizierte Rezept!

Wünsche eine schöne Vorweihnachtszeit, frohe Weihnachten und einen guten Rutsch,

Andrea

Poison_Ivy0702

05.12.2012 19:06 Uhr

Ein wirklich perfektes Rezept! Schnell zubereitet und die Plätzchen sind herrlich fein-knusprig. Der Zimtzucker macht wirklich den Unterschied zum üblichen Spritzgebäck, lecker!!!
Einzige Änderung bei mir: Das frisch ausgekratzte Mark einer Vanilleschote kam dazu.
Vielen Dank für dieses tolle Rezept, ist fest in die Weihnachtsbäckerei aufgenommen!

vreni131276

29.09.2013 11:53 Uhr

Super leckeres und einfaches Rezept! Habe es ohne Zimtzucker gemacht, denn ich mag das "Gekrümmel" nachher nicht so..

Vielen Dank!

LG Vreni

Whoopie51

17.12.2013 10:13 Uhr

Das ist das beste Spritzgebäckrezept, das ich je ausprobiert habe. Ich habe Zimt in den Teig gegeben und den Zimtzucker zum Bestreuen weggelassen.
Einfach super!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de