Einfaches Spritzgebäck

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

300 g Mehl
200 g Butter oder Margarine
100 g Puderzucker
1 Pkt. Vanillezucker
Ei(er)
1/2  Zitrone(n)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Weiche Butter oder Margarine mit Mixer rühren, bis sie schaumig ist. Puder- und Vanillezucker, Abgeriebenes von 1/2 Zitrone und Ei hinzufügen, auf höchster Stufe durchrühren. Nun auf niedrigster Stufe Mehl hinzufügen und gut verrühren. Teig ca. 1 Std. kühl stellen. Danach in Gebäckpresse füllen und Kekse formen. Reicht für ca. 2 Bleche.

Bei 160° Umluft oder 170-180° Ober/Unterhitze bis die Plätzchen goldbraun sind backen.

Kommentare anderer Nutzer


Knickermecki

06.11.2002 18:43 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Enldich ein Rezept, dass meine Gebäckpresse auch mag! Die Plätzchen sind bzw. waren (weil schon alle) total lecker.

Silbernixe

09.11.2002 05:36 Uhr

Klasse, das allererste Rezept, mit dem ich meine Gebäckpresse einweihen konnte ;o))

Danke, war einfach, aber superlecker !

Nicolino

20.12.2002 22:08 Uhr

Gut zu verarbeiten und superlecker!!!

-Danke-

Sugar04

16.09.2003 16:51 Uhr

Hat tatsächlich mit der Gebäckpresse funktioniert.
Die wollte ich letztes Jahr schon entsorgen, da alles kleben blieb.

LG
Sugar

Petra Regina

24.11.2003 11:08 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo, Ihr lieben "Nachbäcker/innen", sorry, ich hab die Backzeit wohl ganz verschwitzt. Ich mach Plätzchen grundsätzlich bei mir im Umluftofen, weil ich da immer die Bleche gleichzeitig einschieben kann, sobald ich wieder eins "bespritzt" habe. Ich schalte den Umluftofen auf 160°, dann nehme ich mal an, dass Ober/Unterhitze so 170 - 180° müßte. Eine Zeit kann ich wegen der dauernden Rein- und Rausnehmerei gar nicht so genau angeben. Es sind nur ein paar Minuten, ich gucke halt, wann sie anfangen bräunlich bzw. dunkelgelb zu werden und nehme sie dann ganz nach Geschmack raus. Der eine mag sie eben knuspriger, der andere etwas "milder". So, ich hoffe, dass mein Nachtrag wenigstens noch für die 03er Bäcker/innen rechtzeitig kommt!
LG Petra Regina

frannie

28.11.2003 16:04 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich hab mich an diesem Rezept auch mal versucht.
Hatte die Zeit im Kühlschrank aus versehen um eine Stunde verlangert und schon hat es irgendwie nicht funktioniert. Der Teig blieb ständig an der Presse hängen. Fand aber dann doch noch ne Schablone die ging und hab anschliessend tolle Kekse fabriziert.
Die Ersten brannten an( snief, hatte die Zeit nicht im Auge ), aber das zweite Blech war prima goldgelb nach knapp 10 Minuten.

Hat prima geschmeckt.....

brigitte144

03.12.2003 15:49 Uhr

Es geht wirklich super mit der Gebäckpresse. Bisher waren meine Versuche leider erfolglos, aber mit diesem Rezept macht es wieder richtig Spaß
Danke

LG Brigitte

crazylady

03.12.2003 19:49 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

die Kekse sind wirklich sehr lecker. Ich habe allerding noch 4 EL gemahlene Haselnüsse mit in den Teig getan.

LG
crazylady

MaiaM

10.12.2003 19:24 Uhr

Hi!

Danke für dein Rezept. Hab damit meine Gebäckpresse eingeweiht. Ging wirklich gut!!

Schöne Grüße

MANU

didi2610

17.12.2003 12:49 Uhr

Hi,

schmecken ja irre super diese Teile!!! Ich hab allerdings das Ei weggelassen. Aber ist es richtig, dass die Kekse auseinanderlaufen und hinterher nur wenige Millimeter dick sind? Sieht etwas verunglückt aus, auch keine "Spritzspur" mehr zu sehen, aber auch beim 3. Mal dasselbe Ergebnis. Na ja, ist bei der kurzen Lebensdauer auch nicht so schlimm, sie sind im Nu weggegessen. Nur wenn man sie verschenken will?!

LG Chrissie

danielaj24

02.11.2004 13:28 Uhr

Ich muß sagen ich hätte fast meine Gebäckpresse in den Mistkübel befördert, aber dieses Rezept hat sie gerettet. Vielen lieben dank und liebe grüße Daniela

Kadisch

05.11.2004 14:13 Uhr

So war dasGebäck sehr lecker. Nur das es beim backen auf em Blech auseinander gelaufen ist und nicht mehr als spritzgebäck zu erkennen war.

Nudel75

11.11.2004 12:35 Uhr

Hallo
Habe die Plätzchen gestern für den Kindergarten gebacken.

Resonaz: 30 Mütter wollten das Rezept!!!!

Danke schön.......die sind wirklich sehr lecker!!

ankrea

17.11.2004 09:02 Uhr

Habe gestern zum erstenmal selber Spritzgebäck gemacht. Hat super geklappt (mit dem Fleischwolf und Gebäckvorsatz) und schmeckt so gut wie bei meiner Mutter!!!
Vielen Dank für das tolle Rezept!

funkelsteinchen

19.11.2004 08:18 Uhr

Hallo!!

Habe gestern mit meiner Tochter einen Backmarathon veranstaltet. Diese Plätzchen und auch die Capucchinoplätzchen waren sehr gut zuzubereiten und schmecken einfach nur köstlich, kann man wirklich weiterempfehlen...

LG
funkelsteinchen

florimi

19.11.2004 10:18 Uhr

Das Rezept ist wirklich so super leicht, da hat selbst meinem Mann das Backen Spaß gemacht.

Das Spritzgebäck wirds wohl ab jetzt öfter bei uns geben ;-)

daisylein

21.11.2004 15:44 Uhr

Der Teig war erste Sahne, wirklich genial. Wir haben eine Maschine mit verschiedenen Schablonentypen und da klappt das mit dem Teig echt gut. Super Rezept, immer wieder gerne, ist gespeichert und gedruckt :-)

Kochdrachenmaus

01.12.2004 18:13 Uhr

Meine Gebäckpresse steht auf der Abschussliste! Aber vielleicht bin ich auch zu doof dazu. Werde nächstes mal den Fleischwolf nehmen. Jedenfalls habe ich dann einfach Kipferl aus dem Teig geformt. Sind gleich fertig. Moment......Hmm, lecker!

röhr

03.12.2004 10:17 Uhr

Habe damit meine Gebäckpresse eingeweiht und es hat tatsächlich geklappt. Das Spritzgebäck war total lecker

LG Petra

Kittner

16.12.2004 20:49 Uhr

Tolles Rezept! Geht sehr gut mit der Gebäckpresse.
Habe gerade das 2. Mal gebacken, die ersten waren schon weg, seit vorgestern!
Die gibt es jetzt immer wieder. Sind zu den Rezepten von Lieblingsplätzchen abgeheftet.

hildilein

24.12.2004 22:29 Uhr

Das war mein erstes Spritzgebäck und es ist gleich toll gelungen. Ich habe mir extra dafür eine Gebäckpresse ausgeborgt, ich glaube die Anschaffung lohnt sich, weil die mache ich bestimmt wieder.

Kairi

03.11.2005 22:05 Uhr

Wow, was für ein tolles Rezept. Ich habe mir heute eine Gebäckpresse gekauft, und sie mit diesen Plätzchen gleich eingeweiht.
Es ging auch alles ganz wunderbar, und die Plätzchen schmecken wirklich super! Die werden sicher nicht lange halten! :))

Rata

07.11.2005 17:01 Uhr

Das Spritzgebäck war echt super lecker. Danke für das Rezept

Speedy2410

13.11.2005 13:55 Uhr

habe heute die Plätzchen gebacken. Sie waren so gut das nun schon nix mehr da ist.
Danke für das Rezept.

Jucon

20.11.2005 14:33 Uhr

Hallo.

ich habe zum ersten Mal Spritzgebäck gebacken und es war lecker.


Gruss Jucon

eninaj2703

23.11.2005 15:15 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Lecker, lecker, habe die doppelte Menge gemacht, und die eine Sorte mit gemahlenen Mandeln verfeinert. Teig ließ sich super verarbeiten.
Foto ist eingestellt.

LG Janine

Calorine

26.11.2005 18:37 Uhr

Hallo,

das war wirklich eine Freude, dieses Rezept nachzubacken. Der Teig war schnell zusammengeknetet und ließ sich prima durch die Gebäckpresse jagen.
Und sie schmecken lecker und sandig, so wie ich sie (das ganze Jahr) mag.

Liebe Grüße von Calo

zwergfrau

06.12.2005 19:42 Uhr

Lecker,Lecker,Lecker.Die Kekse gemacht und alle schon weg,aber Danke für das Rezept.
Einen schönen Nikolausgruss von anja

ulkig

16.12.2005 15:34 Uhr

ein sehr schönes einfach nachzumachendes Rezept, sie schmecken wirklich gut

lieben Gruß Ulkig

PupsyPups

22.12.2005 10:47 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

super leckere Plätzchen. Waren ruck zuck weg, so dass ich heute wieder welche backen werde ;-)
Tip: Habe unter einer Teighälfte Kokosrapsel zugefügt und die Plätzchen mit Zuckerguss und bunte Zuckerstreusel oder mit Kuvertüre verziert. Kööööööööööööstlich...

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


gisa2804

08.12.2012 15:36 Uhr

So, die ersten Plätzchen habe ich gerade probiert, und sie sind sehr lecker!
Der Teig ist superschnell gemacht und sehr gut zu verarbeiten. Allerdings werde ich beim nächsten Mal die doppelte Menge machen. Sonst ist alles zu schnell verputzt. :)

LG Gisa

me_myself_and_I1

09.12.2012 15:13 Uhr

Jetzt möchte ich auch noch schnell bewerten. Das Rezept ist super. Der Teig ist schnell und problemlos herzustellen. Die Plätzchen sind lecker. Und meine elendige Gebäckpresse streikt überhaupt nicht.
Von mir gibt es 5*

Liebe Grüße

Stephanie

Jeykev

16.12.2012 19:04 Uhr

Supertolles Rezept,
super lecker und super schnell. Nur zu empfehlen :))

HARLEKIN173

19.12.2012 15:14 Uhr

Wow - damit ist unser 1. Spritzgebäck klasse gelungen !
Lecker !! DANKE !!

Hatte nämlich eine rustikale Gepäckpresse geerbt und war unsicher ob das klappt :-)

Richtus1964

17.05.2013 20:38 Uhr

Bin wahrscheinlich der erste der damit bis jetzt nicht so wirklich klarkommt. :-(
Fing schon beim Butter schaumig schlagen an. Dachte ich hätte den Grund für den Namen "Spritzgebäck" dabei gefunden. Das Zeug kroch am Schüsselrand für den Mixer in unerreichbare Höhen und wenn ich es doch erreicht hatte spritzte es durch die ganze Küche. Beim einrühren vom Mehl ging bei meinem "Powermix" ;-) sowieso nicht mehr wie die Drehzahl der ersten Stufe. Und bevor der sich in Rauch aufgelöst hätte hab ich die Hand genommen. Bin gespannt wie aus dieser bis jetzt elende klebrigen Masse nach dem Kühlschrank mal Kekse werden sollen. Hat momentan seine einstündige Ruhephase, der Gute. Hoffe ich muss die Gebäckpresse nicht mitbacken!

Stylecici

09.11.2013 16:01 Uhr

Hm...wir probieren es gerade aus und bis jetzt ist der Teig sehr fest.

LOL

monique3105

25.11.2013 12:26 Uhr

habe sie auch gemacht ich muss sagen sehr lecker

chrigu74bern

26.11.2013 10:09 Uhr

Was soll ich sagen? Ich bin begeistert! Der Teig hat absolut die richtige Konsistenz für eine Gebäckpresse, nicht zu fest, dass er nur mühsam zu pressen wäre oder zu weich, dass er kleben würde. Der Geschmack ist super, schön buttrig, nicht zu süss.
Die Kekse sind bei mir kein bisschen zerlaufen, haben perfekt die Form gehalten.
Anders als im Rezept geschrieben, habe ich den Teig allerdings abgedeckt bei Zimmertemperatur ruhen lassen. Hatte Sorge, dass er zu fest ist, wenn ich ihn kühl stelle.

Für dieses tolle Rezept volle 5*****

Liebe Grüsse aus Bern, Chrigu

chrigu74bern

01.12.2013 10:28 Uhr

Habe heute noch mal das feine Spritzgebäck gemacht, einmal mit Orangen-Aroma (Schale von einer Orange) und einmal mit 1/2 Fläschchen Backaroma "Bittermandel". Beides sehr lecker.

Grüsse aus Bern, Chrigu

DiePatchworkmama

15.12.2013 23:44 Uhr

Habe mich heute auch an dem Rezept versucht. Der Teig ist super lecker. Muss gestehen, dass ich aufgrund der drei eifrig helfenden Kinder auch nicht die Zeit hatte den Teig 1 Stunde ruhen zu lassen. Also in die Spritztüte - da er sehr klebrig war und rauf aufs Blech. Nach zehn Minuten waren sie immer noch so weich, dass wir noch mal 10 Minuten drauf gegeben haben. - Fazit also lecker sind sie in jedem Fall - aber verlaufen sind sie alle. Hat einer einen Tipp was man da besser machen kann - oder ist es wirklich nur das fehlende Ruhen des Teiges???

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de