Gefüllte Frikadellen mit Camembert

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Brötchen, altbackenes
600 g Möhre(n)
3 m.-große Kartoffel(n)
Zwiebel(n)
3 EL Öl
400 g Hackfleisch, (halb & halb)
Ei(er)
  Salz und Pfeffer
  Paprikapulver
  Muskat
  Petersilie
  Majoran
125 g Camembert
100 g Butter
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 2.729 kcal

Das Brötchen in kaltem Wasser einweichen. Möhren und Kartoffeln schälen und weich kochen.
Inzwischen die Zwiebel schälen, fein würfeln und in etwas heißem Öl kurz andünsten. Mit dem Hackfleisch, dem Ei und dem ausgedrückten Brötchen gut vermischen. Mit Kräutern und Gewürzen pikant abschmecken. Aus der Masse 4 Frikadellen formen. Camembert in Streifen und einige Würfel schneiden. Die Würfel in die Frikadelle drücken. Anschließend die Frikadellen in dem restlichen heißen Fett von beiden Seiten gut ausbraten. Inzwischen die weichgekochten Möhren mit dem Mixstab fein pürieren, nach und nach die in Würfel geschnittene Butter unterheben. Kartoffeln ebenfalls pürieren und unter die Möhren ziehen. Mit Salz, Pfeffer, Muskat und frisch gehackter Petersilie abschmecken.
Camembertscheiben auf die Frikadellen legen und im vorgeheizten Ofen kurz überbacken, bis der Camembert leicht verläuft.
Das Kartoffel-Möhrenpüree in einen Spitzbeutel mit Sterntülle füllen und auf vier Essteller spritzen. Zusammen mit den überbackenen Frikadellen servieren.
(Die Zubereitungszeit ist nur geschätzt)

Kommentare anderer Nutzer


Paddington

10.01.2006 16:59 Uhr

Frage ändert es geschmacklich etwas, wenn ich die Kartoffeln und die Möhren zusammen pürriere? Oder hat es eine anderen Grund?

LG
Paddington

aurian_28

11.01.2006 12:51 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Eine gute Idee, hab ich gestern gleich nachgekocht und kann ich nur empfehlen.

Möhren und Kartoffeln habe ich zusammen gekocht und zusammen püriert, war kein Problem.
Aus der Fleischmasse habe ich allerdings 8 kleinere Frikadellen gemacht, fand ich leichter durchzubraten.

Das orangene Pürrée fand vor allem meine kleine Tochter einsame Spitze :-)

Illu

12.01.2006 07:58 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Mein Tipp: aus der Fleischmenge mehr Frikadellen formen, wir fanden durch den Käse drin und drüber
das ganze doch sehr mächtig. Ansonsten waren alle begeistert. Vor allem das orangene Püree mit der Spritztüte auf den Teller zu spritzen kam sehr gut an.
Ich würde die Kartoffeln nicht mit dem Mixer pürieren, der entwickelt sich sonst zum KLeister. Wogegen ich auch die Karotten durchgepresst habe, die waren dann zu grob, das ERgebnis ist bestimmt besser, wenn man püriert, Illu

shajioko

12.01.2006 19:41 Uhr

Ein supertolles, leckeres Rezept, dass vor allem auch meinem kleinen Sohn super geschmeckt hat.

SandraAlabama

13.01.2006 03:58 Uhr

Lecker, einfach und schnell. So lieben wir es!!! Habe auch mehrere kleinere Frikadellen geformt. Karotten und Kartoffeln habe ich gleich zusammen gekocht und püriert und zusätzlich mit einem kleinen Teelöffel Zucker und einem Schuss Milch verfeinert. So kenne ich es noch aus meiner Kindheit. Jahrelang habe ich nicht mehr daran gedacht, vielen Dank für die Erinnerung!!!

LG Sandra

Bernd26

13.01.2006 11:43 Uhr

Habe ich gestern nachgekocht.....
einfach super, und schnell zubereitet. Meine Familie war davon begeistert. Wird bestimmt noch öffters gemacht.

LG Bernd

britta512

18.01.2006 12:58 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Das gabs gestern abend bei uns, ich habe allerdings Ziegen-Camembert genommen, weil wir den so gerne mögen, und ich habe die Frikadellen (aus 500g Rinderhack und 150g Magerquark) komplett im Backofen gemacht. Den Camembert habe ich nach 20 Minuten wie im Rezept angegeben oben auf die Frikadellen gegeben.

Es war superlecker, und das leicht süßliche Kartoffel-Möhren-Pürree (ich habe auch ein wenig Zucker zu den Möhren gegeben) hat super mit den Frikadellen und dem Ziegencamembert harmoniert. Ich könnte mir das Ganze auch gut mit Süßkartoffelpürree vorstellen.

Dazu gabs noch einen Salat aus Chicoree, Salatherzen, Mandarinen und einer Joghurt-Honig-Senf-Mandarinensaft - Soße.

Viele Dank für die schöne Idee, LG, Britta

FarBreton

02.02.2012 17:28 Uhr

Hört sich gut und praktisch an im Backofen! Wieviel Grad (heißluft oder Ober-Unterhitze hast Du eingestellt und wie Lange?
Danke für eine Antwort
FarBreton

webgoddess

21.02.2006 14:21 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo, die Frikadellen sind auch gut für ne Party. Den Kartoffelpürree mach ich auch oft mit gelben Rüben, oder Steckrüben, statt Möhren. Sehr aromatisch.

Gruß webgoddess

bb_special

26.02.2006 11:16 Uhr

Hallo Claudia,
für dein Frikadellenrezept muss ich dir ein großes Kompliment machen...
*** super super lecker, die Möhren hab ich jedoch nach meiner Art zubereitet...
liebe grüße
Birgitt

käsespätzle

18.07.2006 15:30 Uhr

Hallo,

ich habe heute dein Rezept ausprobiert und die doppelte Menge gemacht. 16 Frikadellen sind herausgekommen. War echt leicht zu machen und hat auch nicht viel länger gedauert als "normale ". Die mache ich jetzt öfter.

LG

käsespätzle

dastschuly

09.09.2006 01:48 Uhr

was soll man da noch sagen... absolut köstlich! ich habe ungewöhnlicherweise garnichts abgeändert (abgesehn von einer leichten reduzierung der petersilie und hinzufügung von ein wenig basilikum... aber das is bei mir standard ;) )
großes großes dankeschön, das wirds sicher öfter geben

dastschuly

09.09.2006 01:53 Uhr

oder doch, hoffe mein zweiter post wird jetzt nicht misbilligt
die menge an butter erschien mir ein bisschen viel, deswegen hab ich etwa die hälfte genommen und das brötchen war bei mir ein kürbiskernweckerl... hatte auch was da ein paar kürbiskerne drinnen zu haben und kann ich nur empfehlen

Regi-Regi

27.03.2008 10:47 Uhr

Lecker Lecker!
Habe noch einiges abgeändert: Die Brötchen in Milch eingeweicht und je 1 EL Senf und Tomatenmark beigefügt.

rkangaroo

10.10.2008 03:28 Uhr

Hi claudia,

danke für dieses sehr leckere Rezept!

Es war das erste Mal, daß ich Frikadellen gefüllt habe und ich war total begeistert von dem pikanten Geschmack. Beim Braten ist etwas Käse ausgelaufen und gab den Frikadellen noch eine extra schöne Kruste.

Ich hatte sie dieses Mal nicht überbacken, aber garantiert beim nächsten Mal!

Gruß aus Australien
rkangaroo

Araya

28.03.2009 21:05 Uhr

Huhu,

heute Abend gab es die leckeren Frikadellen bei uns, waren wirklich sehr gut, ich habe nur noch etwas Senf mit hineingegeben.
Dazu gab es gebackenen Kartoffeln, da wir hier keine Püreefans sind.

War, sehr, sehr lecker, vielen Dank für das tolle Rezept.

LG
Araya

PettyHa

17.07.2009 10:20 Uhr

Hallo Claudia,

auch ich sage "Danke" für dieses leckere Rezept! Mal nehme ich Feta, mal Camembert, schmeckt immer toll!

Liebe Grüße
PettyHa

Andrealernt

30.01.2012 10:31 Uhr

Hallo Claudia,
Du hast geschrieben, dass die Zubereitungszeit nur geschätzt ist... ich hoffe, die Kalorienanzahl auch...
Brennwert p. P.: 2.729 kcal ???

bitte lass es ein Versehen sein... ;)

MaryOne

04.02.2012 19:41 Uhr

Hallo,
mit Schafskäse haben wir Frikadellen schon oft gegessen, die Camenbert-Variante habe ich heute nachgekocht, schmeckt sehr lecker.
Statt Möhren habe ich den Brei mit roten Linsen gekocht, die dann mit Balsamico-Creme beim Servieren verziert wurden. Rote Linsen essen wir sehr gerne, deshalb der Austausch.
Tolles Rezept.

petr5212

04.02.2012 22:06 Uhr

Habe es auch heute machgekocht. super lecker. Vielen Dank, claudia.S1972

maxguevarra

11.02.2012 20:22 Uhr

Hab's heute auch nachgekocht und war begeistert. Ich hab allerdings nur Pellkartoffeln dazu gemacht. Die Idee mit dem Camembert IN den Frikos fanden vor allem meine Kids genial! Das wird auf jeden Fall wieder gemacht.

vanillayam

12.02.2012 17:42 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

lecker, mit ein bisschen preiselbeeren dazu sogar noch besser :)

liebelein111

17.02.2012 21:55 Uhr

preiselbeeren wie bei den bällchen von den schweden..schmeckt uns auch sehr gut.

an das möhren-kartoffelgemüse geben wir immer muskat...gibt dem ganzen neben dem zucker noch eine würzige note.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de