Veganes Zitronen-Fenchel-Risotto

mit Basilikum und Kapern
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

200 g Risotto
1 Knolle/n Fenchel, groß
Zwiebel(n)
Knoblauchzehe(n)
150 ml Weißwein, vegan
0,7 Liter Gemüsebrühe
2 EL Olivenöl
Zitrone(n), Bio, abgeriebene Schale und Saft davon
2 EL Kapern
1 TL, gehäuft Mus (Mandelmus), weiß
1 EL Hefeflocken
1 Handvoll Basilikum
  Pfeffer
  Salz
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zwiebel und den Fenchel in kleine Würfel schneiden. Dabei das Fenchelgrün für später aufheben. Zwiebeln und Fenchel zusammen im Olivenöl etwas anbraten. Dazu kommt der Risotto-Reis, bis er glasig ist. Mit dem Weißwein ablöschen und einkochen. Den gepressten oder ganz klein geschnittenen Knoblauch dazugeben.
Gemüsebrühe in kleinen Portionen dazu gießen und unter Rühren einkochen lassen, dann wieder Brühe und wieder rührend einkochen lassen. Etwa in der Hälfte der Menge der Gemüsebrühe kommen die Kapern dazu.
Zum Ende der Garzeit das Mandelmus und die Hefeflocken einrühren.

Wenn das Risotto fast fertig ist, den Abrieb der ganzen Zitrone, Fenchelgrün und Basilikum dazugeben. Abschmecken mit Pfeffer, Zitronensaft und ggf. etwas Salz. Garnieren mit Fenchelgrün.

Kommentare anderer Nutzer


RChris78

18.07.2013 22:00 Uhr

Sehr gut; ich hatte keine Kapern zur Verfügung und habs dafür mit Oliven gemacht. Lecker!

LG
Christine
Kommentar hilfreich?

annekii

18.07.2013 22:14 Uhr

Danke! Oliven kann ich mir da auch gut drin vorstellen. Grün oder schwarz?
Kommentar hilfreich?

RChris78

18.07.2013 22:16 Uhr

Schwarze Kalamata-Oliven; Bild folgt!

LG
Christine
Kommentar hilfreich?

laggelin

05.09.2013 10:34 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
ich kann mir jetzt unter Weißwein "vegan" gar nichts drunter vorstellen ?
Die Trauben sind meiner Meinung nach eh kein tierisches Produkt und wenn ein Wein als vegan angeprießen wird, kann das ja wohl auch nicht stimmen. Irgend eine Ameise, Spinne oder ein Käfer ist bestimmt mit in die Presse gekommen :)
Ansonsten find ich das Rezept sehr lecker und werde es bestimmt demnächst ausprobieren.
Dankeschön dafür....
Kommentar hilfreich?

VeitS

05.09.2013 10:41 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hi, Ich als nicht Veganer konnte mir unter Veganem Wein auch nichts Vorstellen! Aber Google sagt: "Wein ist zwar vergorener Traubensaft, aber nicht immer vegan. Der Most kann durch Gelatine oder Fischbestandteile geklärt worden sein.

"Vegetarische" Sorten können Casein (Milchprotein) oder Albumin (aus Eiern oder Milch) enthalten bzw. mithilfe dieser Stoffe hergestellt worden sein.
- See more at: #URL von Admin entfernt --> Googlesuche: Ist Wein vegan?#"
Kommentar hilfreich?

Pablomammi

05.09.2013 16:29 Uhr

igittigitt! Konnte mir da auch nichts drunter vorstellen. Danke für die Aufklärung
Kommentar hilfreich?

annekii

05.09.2013 23:35 Uhr

Danke für die Antworten :)
Ich selbst habe beim Eingeben des Rezeptes gar nicht veganen Wein hingeschrieben, sondern nur Weißwein, aber natürlich ist es nur richtig vegan, wenn der auch in jedem Herstellungsschritt vegan ist. Allerdings sehen wir das selbst halt nicht so eng und nehmen auch anderen, von dem wir es gar nicht wissen.
Kommentar hilfreich?

nina1958

05.09.2013 16:41 Uhr

Hallo;
ich habe leider nur Vollkornreis und Milchreis, kann ich einen von beiden statt Risotto nehmen?
Kommentar hilfreich?

Katjushka

05.09.2013 17:29 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo, ich benutze sehr oft anstelle von Risottoreis einfach Milchreis, vor allem, wenn´s spontan gehen soll, ist günstiger und schmeckt auch sehr gut!
Kommentar hilfreich?

nina1958

05.09.2013 18:18 Uhr

Vielen Dank für die Antwort, dann werde ich mal loslegen.
Kommentar hilfreich?

kunikatze

05.09.2013 21:55 Uhr

Hallo,
kann man das Mandelsmus auch weglassen, oder ist es geschmacklich sehr wichtig?
Kommentar hilfreich?

annekii

05.09.2013 23:35 Uhr

Die Mischung Mandelmus und Hefeflocken finde ich den Ersatz für den Parmesan. Allein die Hefeflocken reichen mir nicht. Aber probieren kann man es sicher mal. Kannst ja dann berichten!
Kommentar hilfreich?

Mieze80

06.09.2013 10:03 Uhr

Hallo Annekii,

also kann ich als Nicht - Veganer die Hefeflocken und Mandelmus mit Parmesan ersetzen? Was meinst du - wie viel benötigt man davon?

Ansonsten klingt das Rezept nämlich sehr lecker, nur mit den beiden Zutaten kann ich nichts anfangen (aus Unwissenheit).

LG, Mieze80.
Kommentar hilfreich?

annekii

06.09.2013 11:11 Uhr

Oh, das weiß ich nicht. Schau doch mal in anderen Risotto-Rezepten. Es gibt ja auch unvegane Fenchel-Risotto.
Kommentar hilfreich?

dechenSP

11.01.2014 15:05 Uhr

Hallo,
danke für den Tipp, dass sich Parmesan durch Hefeflocken + Mandelmus ersetzen lässt. Das kann man dann ja sicher auch bei anderen Gerichten so machen, wo sonst Parmesan drin ist. Muss ich bei Gelegenheit unbedingt ausprobieren.
LG
dechenSP
Kommentar hilfreich?

nina1958

06.09.2013 13:22 Uhr

Hallo,
habe das Rezept gestern ausprobiert und muß sagen, auch als Nichtveganer fand ich das Rezept super lecker. Die Kapern passten super. Ich hatte leider kein Mandelmus und habe es durch gemahlene Mandeln ersetzt.
Wir haben noch Fisch dazugegessen und Salat einfach lecker.
Vielen Dank
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Gourmetprinzessin

02.12.2014 21:03 Uhr

Super REzep!. Bin lange auf der Suche nach etwas im Risotto gewesen, das Parmesan ersetzt. Beim nächsten Mal bin ich mit der Zitrone etwas zurückhaltender aber mein Freund fand es toll so. Hast du den Parmesan"ersatz" mal in anderen Risotti probiert? Denke da an Steinpilzrisotto.... Ich glaub das versuch ich bald mal. Vielen DANK!
Kommentar hilfreich?

Gourmetprinzessin

02.12.2014 21:10 Uhr

Ach ja... ich nehme für jedes Risotto im Hauptgang 100g Reis pro Person. Da ist dann ein kleiner Nachschlag drin und jeder wird satt. Als "Vorspeise" (in Italien ist es ja oft nur ein erster Gang) ist weniger sicher ausrechend.
Kommentar hilfreich?

eva-swo

25.04.2015 14:03 Uhr

hat super geschmeckt! die risotto menge ist ein bisschen wenig, davon kann man mehr nehmen. zusätzlich habe ich noch anderes gemüse, wie paprika & karotten reingeschnippelt :)
Kommentar hilfreich?

Abydos0184

29.12.2015 16:13 Uhr

mein erster Kommentar, nach JAHREN bei Chefkoch. aber dieses Rezept hat es wie kein anderes verdient, gelobt zu werden. Das Gericht ist wunderbar, gesund und dabei so ganz anders als alles, was man sonst so isst. Ein großes Lob an die Autoren.

Bravo!
Kommentar hilfreich?

akrogirl

02.02.2016 18:52 Uhr

Dieses Risotto koche ich immer wieder gerne. Allerdings lasse ich die Hefeflocken weg und nehme statt Mandelmus das preisgünstigere Cashewmus. Kommt auch bei meinen Kindern gut an!
Danke für dieses tolle Rezept!
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de