Feine Kartoffelsuppe mit Lachs

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1 m.-große Zwiebel(n)
500 g Kartoffel(n)
1 m.-große Petersilie - Wurzel (oder Knollensellerie)
40 g Butter
750 ml Hühnerbrühe
250 ml Sahne
400 g Lachsfilet(s)
1 Stange/n Lauch
1 Prise Zucker
  Muskat
  Salz und Pfeffer
  Dill
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zwiebel, Kartoffeln u. Petersilienwurzel schälen u. klein würfeln. Zwiebel in 20 g Butter anschwitzen, Kartoffeln u. Petersilienwurzel zugeben und kurz dünsten. Hühnerbrühe u. die Hälfte der Sahne angießen u. ca. 15 Min weich kochen.
In der Zwischenzeit den Lauch putzen und in 3 cm lange Streifen schneiden u. im restlichen Fett nicht zu weich dünsten. Mit dem Zauberstab die Kartoffeln etwas zerkleinern (sollen schon noch ein paar Stückchen bleiben) Lauch u. das in kleine Würfel geschnittene Lachsfilet hinzufügen und würzen. Die restliche Sahne steif schlagen u. unter die Suppe ziehen. Mit dem kleingeschnittenen Dill garnieren.
Dazu schmeckt Baguette.

Kommentare anderer Nutzer


sigridg

20.11.2005 18:28 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

die suppe schmeckt super,sehr zu empfehlen! ich hatte etwas weniger lachs,das machte aber nichts aus.eine kartoffel mehr wenn man es etwas dicker mag schadet auch nicht.

sigridg

20.11.2005 18:28 Uhr

die suppe schmeckt super,sehr zu empfehlen! ich hatte etwas weniger lachs,das machte aber nichts aus.eine kartoffel mehr wenn man es etwas dicker mag schadet auch nicht.

Sternenbiest

15.10.2006 12:52 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich habe beim zweiten mal Kochen, ein komplettes Bund Suppengrün dazugegeben, intensiviert den Geschmack. Grobe Würstchen anstatt Lachs geht auch prima.

Emely-h

07.11.2006 13:06 Uhr

Bis jetzt war ich der Meinung die Kartoffelsuppe meiner Oma ist die besste der Welt. Jetzt bin ich froh, endlich ein Rezept gefunden zu haben, was die Suppe meiner Oma noch übertrifft!! Ich bin begeistert!!! Sehr zu empfehlen. Habe auch noch ein komplettes Bund Suppengrün mit rein.

camouflage165

21.02.2007 14:53 Uhr

Das war mit Abstand die beste Kartoffelsuppe, die ich je gemacht habe. Die Gäste waren schwer begeistert! Ich habe übrigens an Stelle der Petersilienwurzel oder Knollensellerie (war bei uns vergriffen) einen Staudensellerie kleingeschnitten und mit püriert.

JuliaH.

11.05.2007 13:52 Uhr

Lecker!
Habe noch einen Schuss Weisswein reingegeben und ein bisschen Liebstöckel, weil ich kein Suppengrün vorrätig hatte. Den Lachs habe ich in Würfel geschnitten und angebraten und ihn dann mit einem Sahnehäuchen und etwas Schnittlauch (in Ermangelung von Dill) auf die Teller mit der Suppe gegeben, das sah auch hübsch aus.

Fest gespeichert für ganz normale Freitage - Luxus ohne Aufwand!

Julia

Choclat

03.07.2007 13:30 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Tolles Rezept! Sehr, sehr lecker!

Habe diese Suppe schon einige Male gekocht. Letztes Mal habe ich, da ich gerade keinen Lachs hatte, statt dessen Krabben hineingegeben, schmeckte auch superlecker.

Ganz liebe Grüße

Choclat

deitie

14.11.2009 22:36 Uhr

habe die suppe heute gekocht
lecker!!!

käsespätzle

25.01.2010 10:57 Uhr

Hallo,

ich bin durch das neulich freigeschaltete Bild auf diese Suppe aufmerksam gemacht worden.

Hab sie dann auch gleich nachgekocht. Den Lauch habe ich in Ringe geschnitten und in Butter angebraten, Lachs waren es 500g. Das war eine richtig gute Suppe.

LG

käsespätzle

brunetka

18.06.2010 14:57 Uhr

habe die suppe gestern gekocht
lecker!!!

Mimi1977

22.09.2010 18:10 Uhr

Hallo,

was mache ich denn mit dem Lachs? Anbraten? Oder kommen die Lachswürfel roh in die Suppe?

Danke und lg
Katja

CBR-Lutzi

18.10.2010 12:33 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

ich lasse den frischen (oder aufgetauten) Fisch einfach in der Suppe gar ziehen. Das dauert nur ein paar Minütchen.

LG, Lutzi

malibu123

05.01.2011 13:47 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Vielleicht stattdessen Räucherlachs in feinen Streifen verwenden? Was meint Ihr?

CBR-Lutzi

18.10.2010 12:44 Uhr

Diese Suppe steht bei uns regelmäßig auf dem Speiseplan. Essen wir alle immer wieder gern. Allerdings nehme ich keine Hühnerbrühe, sondern Fischfond oder ,wenn der gerade nicht vorhanden ist, Gemüsebrühe.

Weitere beliebte Zutaten: Möhren und Brokkoli - werden mit püriert. Außerdem schmeckt das auch prima mit allen anderen Fischsorten und Krabben. Sehr variabel und immer lecker!!

Die Petersilienwurzel kannte ich vorher nicht. Danke für den Tipp. Gibt einen sehr guten Geschmack.

LG, Lutzi

Maeusezaehnchen

22.10.2010 14:19 Uhr

Hab heute diese Suppe als "Hauptmalzeit" gemacht.
Allerdings nicht mit Lachs sonder mit Shrimps und Flusskrebsen.
Schlag hatte ich leider keinen. Daher die "Diätvariante" mit Milch.
Die ganze Familie war begeistert. *****
Sehr einfach und schnell herzustellen und sicher der Hit für kalte Wintertage oder wenn es mal nicht Schnitzel sein soll.

Ich werd es sicher auch mal als Original versuchen. So ein paar Kalorien haben ja noch keinem geschadet. :))

valeriy

11.11.2010 20:19 Uhr

Habe die Suppe vor längerer Zeit gekocht (bevor ich hier angemeldet war) und muss sagen (wenn auch spät), die Suppe ist super!! Ich glaub ich mache die morgen wieder^^ Bei dem kalten Wetter passt sie echt gut.
5 Sterne und abgespeichert!!

elle-driver

14.11.2010 21:52 Uhr

Habe die Suppe heute abend gekocht, sie schmeckt mir sehr gut. Danke für das Rezept.

singse

15.12.2010 10:05 Uhr

hi!

habe die suppe letzte woche zu meiner geburtstagsparty kredenzt und es hat allen geschmeckt! nur mein kleiner bruder meinte: "die schmeckt irgendwie fischig"...ach neeee...

ich habe allerdings den sellerie-anteil reduziert, indem ich ihn erst in großen scheiben mitgegart, nachher aber nur die hälfte davon mitpüriert habe.

tolles rezept, danke!

lg, singse

ChefKimmy

15.12.2010 10:48 Uhr

Das war sooo, sooo lecker!!
Hab mir nur das Schlagen der Sahne gespart und alles schön fein püriert.
Super!!

Vielen, lieben Dank für das Rezept. Werd ich bald wieder machen!

Liebe Grüße
Kimmy

malibu123

05.01.2011 13:45 Uhr

Das war lecker! Kann man wohl auch Räucherlachs verwenden und dann entsprechend weniger Salz? Tut es auch einfache Gemüsebrühe?

moisha

05.03.2011 12:40 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

lecka, lecka, lecka
ich hab die Lauchstückchen mit ein wenig zucker angedünstet und speck separat angebraten, da daß nicht jeder bei uns haben möchte.
Selerie hatte ich keinen, also hab ich ihn weg gelassen.
Und für die Kartoffeln musste selbst gemachtes Kartoffelpüree vom vortag herhalten (Resteverwertung)
Sehr lecker....

Gänseblümchen38

07.04.2011 12:02 Uhr

Wirklich sehr lecker, und mit Sicherheit auch sehr gesund! Ich bin immer auf der Suche nach tollen, fleischlosen Rezepten!
Ich habe auch so ca. 700g Kartoffeln und ein Bund Suppengemüse genommen und nur 250g Lachs. Die Suppe wird es auf alle Fälle wieder bei uns geben!
LG Kerstin

hershel

08.04.2011 00:31 Uhr

Hallo,


das ist ein wirklich feines Rezept für eine Kartoffelsuppe....da stimmt einfach alles, und zwar genau so, wie es da steht.

Das bedeutet aber (für mich ) nicht, daß man nicht etwas hinzufügen darf.....und das war bei mir eine kleine Apfelvinaigrette.
Das hat noch eine schöne und raffinierte Note dazu gebracht, denn Kartoffeln und Äpfel und leichte Säure sind beste Freunde :D

Ich nehme außerdem lieber Räucherlachs....

Bild kommt auch noch....


Gruß Mina

CBR-Lutzi

27.10.2011 17:11 Uhr

Hallo Mina,
das hört sich interessant an. Machst du die Apflevinaigrette selber und wenn ja: wie machst du sie? Habe in deinem Profil kein Rezept gefunden und ich würds gern probieren.

LG, Lutzi

hershel

08.04.2011 00:34 Uhr

Oha, vergessen:

Bei mir kommt oft Kerbel auf die Kartoffelsuppe....


Gruß Mina

thuyvi

31.05.2011 13:39 Uhr

Super lecker. Die erste kartoffelsuppe die ich jemals gekocht habe und sie ist mir sehr gut gelungen. Habe allerdings keine Sahne mit rein und auch keinen lachs. Einfach zum reinlegen!

Sjaak

14.07.2011 20:37 Uhr

Die Suppe sah so lecker aus und die Bewertungen überhäuften sich mit Lobeshymnen.

Also habe ich - ein Mann!! - mit dem Rezept meine erste Suppe ausprobiert.

Und sie war echt geil - mein Jüngster nahm sich gleich noch einen zweiten Teller als Nachschlag.

O.K. - ich bin kein Koch sondern Anfänger - mit den 20 min. bin ich nun echt nicht hingekommen, sonst hätte ich zaubern müssen.
Meine Arbeitszeit lag bei einer guten Stunde... ;-)
Aber ich übe ja noch!

gothicgirl74

17.07.2011 15:10 Uhr

habe diese suppe vor 3 tagen gemacht und ich fand sie sehr liecker!!nur mache ich nächstes mal den lachs nicht mehr mit rein,denn laut meiner familie würde die suppe ohne den lachs super sein.werde diese suppe jetzt öfters mal machen aber OHNE LACHS:-)
danke für das leckere rezept!

kondor

09.08.2011 10:18 Uhr

Ich habe die Suppe gerade fürs Mittagessen schon fertiggekocht, mit kleiner Abwandlung noch 4 Möhrchen mit reingekocht, dafür Lauch, Lachs und geschlagene Sahne zum Schluß weggelassen.
Und was soll ich sagen, plötzlich sitzen meine Kiddies mit je einer Schüssel Suppe am Tisch und haben beschlossen es wäre jetzt schon mittag.
Na, wenn das kein Lob ist.

Zutatenangaben stimmen, Geschmack ist wie bei Oma früher,
verdiente 5*****

Danke für ein einfaches, leckeres Rezept ohne exotische Zutaten.

Gruß kondor

ibsche

11.08.2011 08:22 Uhr

Sehr leckere Suppe, vielen Dank für das Rezept!
Habe den Dill und die Sahne zum Schluss weggelasse, war aber trotzdem superklasse. Kommt in meine Hitliste!

lorado

17.08.2011 09:44 Uhr

Die Suppe ist super lecker.

Ich mag Fisch in allen Variationen und die Suppe war eine der besten, die ich je gegessen habe.

Ich habe mich an das Rezept gehalten, nur ohne Petersilie - Wurzel, da nicht parat hatte. Aber trotzdem super lecker geworden.

Danke und lg

Stephke

15.09.2011 08:15 Uhr

Super Lecker!!!!

niyra

22.09.2011 21:27 Uhr

Unglaublich lecker! Ich war zuerst etwas skeptisch, ob der Lachs auch passt. Passt wunderbar.
Statt Dill gab es bei uns frische Petersilie, da ich Dill nicht sonderlich mag. Ich überlege nur, ob ein bisschen Majoran nicht auch noch passen würde.

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Bela63

11.12.2013 17:07 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Vielen Dank an Lockenkopf für das leckere Rezept :-)
Heute war bei uns Probekochen für Weihnachten und es stand die Frage im Raum, ob wir unseren Gästen so etwas Einfaches wie Kartoffelsuppe überhaupt anbieten können...
JA :-))))))))die Suppe ist ein Geschmackserlebnis ! Da fragt man sich, warum nicht schon immer so. Ich habe mich genau an das Rezept gehalten und eine wunderbar cremige und schmackhafte Suppe bekommen. Wir werden die Basissuppe servieren und unseren Gästen die Wahl zwischen Räucherlachsstreifen ( Sehr schmackhaft ), Schinkenwürfeln mit gerösteten Zwiebeln oder Schmand mit frischen Kräutern als Topping lassen.
LG Bela

allobe75

16.12.2013 20:01 Uhr

Deine Suppe hat uns allen super geschmeckt...sogar die 3 Kinder waren begeistert.
Habe allerdings Gemüsebrühe verwendet und geräucherten Lachs, die Suppe geht sehr schnell und einfach zuzubereiten und das Ergebnis ist eine sehr feine und edle Variante einer Kartoffelsuppe.
Vielen Dank für dein tolles Rezept.

xyz13

17.01.2014 20:37 Uhr

Wir haben die Suppe nun schon einige Male gemacht. Da die Kinder keinen Lachs mögen, habe ich ihnen einmal kleine Fleischbällchen dazu gebraten. Das ist sehr lecker, so dass ich die Suppe inzwischen auch manchmal ohne Lachst, mit Hackfleischbällchen mache.

LG xyz13

Sportslady

17.01.2014 20:53 Uhr

Hallo,

ich habe diese Suppe zum ersten mal bei unserer Tochter gegessen- wirklich etwas sehr, sehr feines!!!!

SPORTSLADY

Stäbchen92

22.01.2014 19:37 Uhr

Hallo,

ich habe diese Suppe nun schon einige Male gekocht. Mal mit Lachs, mal mit Krabben oder Garnelen, Mettenden, Bockwurst, Speck, Minifrikadellen oder Käseeinlage...immer wieder lecker!!!

L.G. Stäbchen92

Kaffeeline

13.02.2014 08:08 Uhr

Die Suppe gab es gestern, sehr lecker hat sie uns geschmeckt.

Vielen Dank für das Rezept.


LG Kaffeeline

stefanie3

15.03.2014 07:01 Uhr

Hallo,

ich habe die Suppe nun schon einige Male gemacht und meine Familie
ist immer noch total begeistert.

Deshalb von uns 5 Sternchen.

LG
Stefanie

fine713

29.04.2014 16:54 Uhr

Super Rezept und super Suppe!
Da eine gute Hühnerbrühe, die hier ja als eine der Hauptzutaten verwendet wird, so um die 3 Stunden ziehen muss, empfiehlt es sich, diese schon am Vorabend zuzubereiten. Dann ist das Rezept wirklich erstaunlich schnell zu bearbeiten :)
Aus Lauch und Dill, welches zum Schluss hinzugegeben werden soll, habe ich eine Krätercreme zubereitet, welche beim Garniern einen tollen Kontrast in derSuppe darstellt, hier hat Koriander auch ganz toll gepasst und der eigentlich däftigen Kartoffelsuppe einen frischen Ton zugeben, der gut zum Lachsfilet passt; das Sahnehäubchen habe ich beim Schlagen der Sahne etwas mit Merretich verfeinert.
Und denLachs ohne vorher anzubraten direkt in die Suppe zuzugeben und hier gar ziehen lassen klappt super - ich hatte vorher angst, dass er Roh bleiben würde, aber er wurde schnell zart gar. Anbraten würde ich nicht machen.

renimo

10.10.2014 22:51 Uhr

Hallo!

DIese Kartoffelsuppe ist wirklich superlecker und sehr fein!
Ich habe außer den Lachswürfeln kurz vor dem Servieren noch Garnelen dazugegeben, das passte wunderbar.
Auch einen guten Schuss trockenen Weißwein habe ich noch dazu.
Vielen Dank für dieses überaus leckere und tolle Rezept!

Gruß
renimo

yasminh

21.10.2014 10:03 Uhr

Hallo =)
Ich bin schon lange auf der Suche nach einer richtig guten Kartoffelsuppe und bin endlich fündig geworden. Die Suppe ist echt perfekt. Ich hab statt normalem Lachs Räucherlachs verwendet (nicht anberaten), ansonsten mich aber genau ans Rezept gehalten und ich muss sagen das wird meine neue Lieblingssuppe =) sogar meinem Freund, der keine Suppen mag hat`s geschmeckt!

LG
Yasmin

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de