Kohlsuppe zum Abnehmen

Je mehr man davon isst, desto mehr nimmt man ab!!!
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1 Kopf Weißkohl
Paprikaschote(n), rot
Paprikaschote(n), gelb
Zwiebel(n)
1 Dose/n Tomate(n)
100 g Bohnen, grüne
100 g Rosenkohl
100 g Brokkoli
200 g Suppengemüse, (tiefgefroren)
1 Würfel Brühe
  Pfeffer
  Salz
  Chilipulver
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Weißkohl, die Paprika, Zwiebeln in haselnussgroße Stücke schneiden, die Bohnen brechen, den geputzten Rosenkohl und Brokkoliröschen und die Dosentomaten in einen großen Topf geben, mit Wasser auffüllen, den Brühwürfel dazu und alles ca. 40 min kochen lassen.
Mit Pfeffer Salz und Chiligewürz abschmecken.

Kommentare anderer Nutzer


daniela_jakobi

19.10.2004 21:33 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hi
kenn ich und habs schon oft gemacht. Nach 3 Tagen geht nichts mehr rein. Der Effekt ist gut.
Doch auch genau so schnell wieder drauf.

LG ELA

mietzimaus

20.10.2004 09:57 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

mein Rezept sah zwar etwas anders aus, aber ich habe ca. 1-2 kg die Woche abgenommen, insgesamt 7 kg in 5 Wochen. Von denen hab ich keines mehr drauf! Trotz gelegentlich Schokolade, Chips, Taccos (liebe ich). Selbst während der Kohlsuppe habe ich Stapelchips gegessen, jeden Abend, aber max. 15 Stück. Ohne diese Ausreißer wären bestimmt mehr Pfunde gepurtzelt.

Wichtig ist, auf Kohlenhydrate und Fett in jeder Form zu verzichten! Erlaubt ist ein wenig hochwertiges ÖL

LG mietzimaus

suzi*1

22.10.2004 19:00 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

für mich als Suppenfan die beste Diätidee!!!
Wenn man die Gemüse variert und mit den Gewürzen jongliert ist es auch nicht so eintönig.
Da sind schon mal 2 kg pro Wochen drin.

Gruß
Suzi

momo99

11.01.2005 12:54 Uhr

die suppe istb echt klasse,könnte mich echt dämlich daran essen
ein sehr dickes lob !!!

PacoCGN

01.03.2005 18:09 Uhr

Hört sich echt lecker an, obwohl ich nicht abnehmen muß, werde ich es mal ausprobieren. Ich liebe Gemüse. Das Rezept soll für 2 Pers. sein, bei so vielen Zutaten? Na mal sehen, wie es aussieht, wenn ich es gekocht habe.

Toya

12.03.2005 09:52 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Zusammen,

auch ich möchte noch zwei bis drei hardnäckige Kilos vom Weihnachtsessen loswerden und probier das mit der Kohlsuppe.

Hab im Netz aber noch eine andere Variante gefunden....

Durchführung der Kohlsuppe Diät:

Rezept für die Kohlsuppe:
6 lange Frühlingszwiebeln oder 2 Stangen Lauch, 1 oder 2 Dosen Tomaten oder frische Tomaten, 2 große grüne Paprika, 1 kleiner Weißkohl, gelbe Rüben, 1 Bund Staudensellerie, 1 Bund Petersilie, 2 Pakete Zwiebelsuppe (Maggi) Würzen Sie mit Salz, Pfeffer, Curry, Petersilie und Chili
Das Gemüse in kleine Stücke schneiden. In einem Topf mit Wasser bedecken und 10 Minuten kochen, dann bei niedriger Hitze garen.

Diese Suppe können Sie immer dann essen, wenn Sie Hunger haben und zwar in jeder Menge. Die Suppe hat keine Kalorien. Je mehr Suppe gegessen wird, umso mehr Fett wird verbrannt. Die Suppe über einen längeren Zeitraum ausschließlich gegessen würde zu Unterernährung führen. Nach den sieben Tagen sollten sicher sieben Tage normales Essen dazwischenliegen, bis wieder gefastet wird.

Kohlsuppe Diät: 1. Tag
Essen Sie Suppe und Obst. Essen Sie alle Arten Obst, ausgenommen Bananen, Wassermelonen und Honigmelonen. Trinken Sie stilles Wasser und Brombeersaft.

Kohlsuppe Diät: 2. Tag
Essen Sie frisches, rohes Gemüse oder Gemüse aus der Dose, am besten grünes Gemüse. Verzichten Sie auf rote Bohnen, Erbsen und Mais. Essen Sie die Suppe zusammen mit dem Gemüse. Zum Abendessen belohnen Sie sich mit einer gebackenen Kartoffel mit Margarine. Essen Sie kein Obst!

Kohlsuppe Diät: 3. Tag
Essen Sie viel Suppe, Obst und Gemüse - so viel sie wollen. Essen Sie heute keine Kartoffel. Wenn Sie während der Tage den Essensplan genau eingehalten haben, werden Sie um 5 bis 7 Pfund leichter sein.

Kohlsuppe Diät: 4. Tag
Essen Sie 3 Bananen mit fettarmer Milch und trinken Sie viel stilles Wasser - so viel Sie können. Begleiten Sie das Menü mit Suppe. Bananen haben viele Kalorien und Kohlenhydrate, genauso wie Milch. Heute braucht Ihr Körper Kohlenhydrate, Protein und Kalzium, damit der Wunsch auf Süßigkeiten gesenkt wird.

Kohlsuppe Diät: 5. Tag
Fleisch und Tomaten: Sie können 1 Pfund Fleisch, 1 Dose oder 6 frische Tomaten während des Tages essen. Probieren Sie 6 oder 8 Glas Wasser zu trinken, damit alle Säure aus dem Körper ausgeschieden wird. Vergessen Sie nicht die Suppe.

Kohlsuppe Diät: 6. Tag
Fleisch und Gemüse, so viel Sie wollen! Das Gemüse muss grün sein. Vergessen Sie nicht die Suppe

Kohlsuppe Diät: 7. Tag
Vollkorn-Reis, Gemüse, Obstsaft und Suppe.

Ich denke diese Variante ist nicht schlecht, da es immer noch was zusätzliches gibt... sonst hat man die Suppe nach zwei Tagen schnell über. Hab heute auf jeden Fall begonnen.

Grüessli Toya

zsoom

12.03.2010 13:28 Uhr

Hallo,
das Rezept und die Diät hört sich gut an, aber soll ich wirklich Bananen mit der Suppe essen?
Können es auch nur zwei Bananen sein, drei werde ich nicht schaffen, bei 150 gr. gegarten Reis und anschließend bzw. währenddessen Flüssigkeitszuführ bin ich pappesatt.

zsoom

Opossum666

24.01.2012 21:20 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Toya!

Kohlsuppe nach Deinem Rezept habe ich auch schon mal gemacht. Jedoch mit mässigem Erfolg. Wahrscheinlich habe ich nicht lange genug durchgehalten. Nach 3 Tagen kam sie mir förmlich aus den Ohren heraus. ;-)
Mich wundern allerdings einige der zusätzlich nach Plan empfohlenen Nahrungsmittel. Obst sollte man generell nicht zuviel essen, da der Körper die enthaltene Fructose nicht richtig verwerten kann und direkt in Fettpolster umwandelt. Manche Leute reagieren sogar auf wenig Fruchtzucker mit sofortigen Polstern und zu denen gehöre ich auch. Ich würde daher gemischten Salat ohne Mais oder tierische Zutaten empfehlen, um die Zufuhr wichtiger Vitamine und Mineralien zu gewährleisten, aber nur mit Dressing, das kaum Fett enthält. Ein bisschen ist notwendig, da die Vitamine E, D, K und A fettlöslich sind und sonst nicht aufgenommen werden können.

Ebenfalls ungewöhnlich ist die Kartoffel am Abend. Eine einzelne Kartoffel ist zwar nicht viel, aber abends braucht der Körper keine leicht verfügbare Energie mehr, wie sie mit der Kartoffel geliefert wird. Ich würde sie daher eher mittags zu mir nehmen.
Auch die Margarine zu der Kartoffel ist fragwürdig, da sie gehärtete Fette enthält, die auch nicht richtig verwertet werden können und sogar als ungesund gelten. Butter wäre trotz der Fette aufgrund der hochwertigen Inhaltsstoffe wie Calcium und natürliche Vitamine die bessere Wahl.

Ansonsten finde ich die Auswahl für die einzelnen Tage gelungen und ich werde es so nochmal probieren.

LG, Opossum666

aroju

14.03.2005 15:39 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

also zu dieser Variante hier unten möchte ich sagen, das es sich sehr lecker anhört und ich meinen inneren Schweinehund endlich überwinden will, um diesen Essensplan eine Woche einhalten zu können. Ich habe nur eine Frage, muss ich jeden Tag neue Suppe kochen? Kann man die Suppe denn so oft am Tag aufwärmen? Soviel Platz, daß ich drei oder vier Töpfe in den Kühlschrank stellen kann, habe ich nicht, hab ja noch drei Männer im Hause zu beköstigen =).

Aber nichts wird mich aufhalten, gaaaanz oben anzufangen und bis zu dem Wochenplan von Toya mich durchzufuttern =). Mein Ergebnis werde ich hier dann mitteilen.

Liebe Grüsse an alle Leidensgenossinen
angelika

himbeere

22.03.2005 12:00 Uhr

Hallo zusammen !
Habe die Suppe gestern zum ersten Mal ausprobiert und es wird auf keinen Fall das letzte Mal gewesen sein ! Ich habe mit den Zutaten ein bisschen variiert und abnehmen wollen wir auch nicht, aber mein Mann und ich waren total begeistert ! Dazu gab es leckeres selbstgebackenes Zwiebelbrot ;-)
Liebe Grüße,
himbeere

aroju

24.03.2005 07:36 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo, ich bins wieder =),

nach nur 5 Tagen habe ich schon 2 kg runter. Natürlich werde ich die zwei Tage bis zur vollständigen Woche noch durchhalten. Aber dann ist eine Woche Pause angesagt. So lecker die Suppe auch ist, aber eine Woche reicht. Obwohl ich zwischendurch mal ein Schokolädchen gegessen habe, hat es dem Abnehmen nicht geschadet. Auch jeden Tag zwischendurch frisches Obst war kein Hindernis.

Also, wer abnehmen will, kann das wunderbar mit dieser Suppe (die Abwandlung von Troya hab ich gar nicht gemacht, weil ich für drei Tage im Voraus gekocht hatte).

Liebe Grüsse und schöne Ostertage
Angelika

Grazie968

02.04.2005 15:16 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo, Ihr!

Also, ich hätte da auch ein Rezept, ist dem von Toya nicht unähnlihc, allerdings haben Maggi und Salz hier nichts verloren. Die Suppe ist super zum Entschlacken, meine Mutter hat sogar 8 Kilo in einer Woche abgenommen!

1 Weißkohl

2 Dosen Tomaten (oder 8 enthäutete Tomaten)

1 kg Karotten

6 lange Frühlingszwiebeln

2 große Paprika

2 Stengel Staudensellerie

1 Stück Sellerie

1 Bund Petersilie

Pfeffer, Curry, Thymian, Chili, evtl. Balsamico




Zubereitung:



Waschen (und schälen) Sie das Gemüse. Schneiden Sie das Gemüse in kleine Stücke.

Geben Sie alles in einen großen Topf (mind. 8 Liter). Bedecken Sie das Gemüse mit ausreichend Wasser. Kochen Sie die Suppe ca. 10 Min. auf und garen Sie sie dann bei niedriger Hitze ca. 20-25 Min. Würzen Sie die Suppe nach belieben mit o.a. Gewürzen (verzichten Sie auf Salz!)




Diätplan:
Essen Sie die Suppe immer dann wenn Sie Hunger haben. Sie können jede Menge essen, die Sie möchten. Trinken Sie stets viel!



1. Tag: Essen Sie nur Suppe und etwas Obst (keine Bananen, keine Wasser- und Honigmelonen!!!) Trinken Sie viel Tee oder Wasser

2. Tag: Essen Sie zur Suppe frisches rohes Gemüse (Möhren, Kohlrabi etc.) Keine Bohnen, Mais oder Erbsen!! Trinken Sie viel! Essen Sie kein Obst! Zum Abendessen können Sie ggf. eine gebackene Kartoffel mit Margarine

3. Tag: Essen Sie viel Suppe und dazu frisches Obst (s.o.) und Gemüse. Keine gebackene Kartoffel!!

4. Tag: Essen Sie zur Suppe 3 Bananen und trinken Sie 0,2 L fettarme Milch. Trinken Sie außerdem so viel Wasser wie sie können und wollen. Die Bananen und die Milch werden den Hunger auf Süßigkeiten stillen, der heute entstehen wird.

5. Tag: Essen Sie 250g gebratenes Fleisch in Verbindung mit 6 frischen Tomaten. Achten Sie darauf, dass Sie das Fleisch nur mit ganz wenig Fett anbraten. Trinken Sie viel und verteilen Sie über den Tag die Suppe.

6. Tag: Essen Sie abermals 250g Fleisch und grünes Gemüse. Vergessen Sie die Suppe nicht!

7. Tag: Essen Sie zur Suppe Vollkornreis, Gemüse. Sie sollten bis heute (wenn Sie nicht geschummelt haben) bis zu 15 Pfund abgenommen haben!




Setzen Sie danach mindestens eine Woche aus und fangen Sie bei Tag 1. erneut an. Trinken Sie keinen Alkohol, keine Limonade (auch nicht Diät) und essen Sie kein Brot. Verzichten Sie auf Zucker im Tee!!!

BärbelW

17.04.2005 23:22 Uhr

Hallo,

habe letzte Woche auch die Kohlsuppe gemacht, weil ich eh ein Gemüsefan bin und zur Zeit ein paar Kalorien weniger zu mir nehmen möchte (Nichtraucher seit drei Monaten...). Habe allerdings mehr Instant-Brühe dazu gegeben, weil es mir eigentlich nur darum ging, etwas Wohlschmeckendes und Füllendes zu haben, wenn der Hunger kommt. Mache auch nicht die ganze Diät, weil das mir persönlich zu einseitig wäre und das auch mit meinem Diabetes nicht so das Wahre ist.
Aber die Suppe ist klasse, mir schmeckt sie sehr gut.

Danke und liebe Grüße,

Bärbel

Seti

19.04.2005 22:05 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

ich hab diese diät auch gemacht und auh abgenommen, zwar nicht so viel wie angegeben ist, aber ich glaub es waren 2 kilo, und die suppe hat echt gut geschmeckt!! mag eigentlich kein gemüse, aber seit dieser suppe hat sich ds geändert ;)
nach dieser wohce hab ihc echt ne pause gebraucht, konnt die suppe nicht mehr sehn!! aber zugenommen hab ih nicht danach ;) bin immer noch am abnhemen, ist zwar nicht mit suppe, aber naja*g*

LG Seti

ReKnoB79

19.05.2005 21:51 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hallo,

da ich schon mehrmals auf die kohlsuppe vertraut habe und innerhalb 1 woche 5kg gewicht verloren habe, war ich nun wieder auf der suche nach dem rezept, da der sommer vor der tür steht. wollte auf diesem wege meine erfahrung mit der suppe mitteilen:


GANZ WICHTIG(!!!):

niemals die suppe 7 tage ohne zugabe von eiweißprodukten essen! das verlorene gewicht setzt sich überwiegend aus wasser und eiweiß zusammen. leider greift sie erst danach die fettpolster an. zuvor müssen die muskeln herhalten....sprich, der körper holt sich das fehlende eiweiß aus den muskeln und somit nimmt man überwiegend muskelmasse ab, wenn man keine eiweißprodukte zusätzlich zur suppe ißt.
meine empfehlung ist joghurt oder molke (kurbelt gleichzeitig nochmals die verdauung an. wer mehr über die vorteile von molke wissen möchte, wird im netz schnell fündig.)

das erste mal habe ich die suppe vor etwa 7 jahren gegessen.


WAS ICH ABER IMMER WIEDER FESTSTELLEN MUßTE:

1. die suppe ersetzt nicht eine ernährungsumstellung, die für langfristige erfolge unbedingt notwendig ist. sonst gibt es oft den jo-jo-effekt

2. für kurzfristige gewichtsreduktion ist sie bestens geeignet, wenn man das eiweiß nicht vergißt

3. ohne sport tut man sich schwerer (1 woche suppe ohne sport: 1kg-2kg ### 1 woche mit joggen oder ähnlichem: locker 4kg-5kg....sogar mit kleinen sünden wie schokolade oder ähnlichem. natürlich in überschaubaren portionen ;-) )


viel spaß beim kochen und beim futtern wünscht

markus :-)

Anneee

12.09.2005 10:26 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich habe mit der Suppe in einer Woche so knapp 5 kilo wegbekommen.
Sehr lecker.

Terry

12.11.2005 08:55 Uhr

Hallo ihr lieben,

Ich bin neu hier und freue mich Euch anschließen zu dürfen.
Die Suppe hört sich sehr lecker an und wird heute ausprobiert.
Natürlich nicht nur ich alleine,sondern mein Freund muß auch ran,hi hi hi.
Ich schreibe Euch dann wie es geschmeckt hat und ob was ge-
purzelt ist.


Terry :-))

anvilscout

05.12.2005 13:12 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Mein Bruder war stark uebergewichtig und hat mit der Kohlsuppendiaet unter aerztlicher Aufsicht richtig viel abgenommen! Natuerlich isst er nicht nur die Suppe, der Arzt hat ihm einen kompletten Ernaehrungsplan erstellt und regelmaessigen Sport verschrieben! Und es klappt super!

Ein Tipp: Meine Familie kocht die Suppe immer auf Vorrat und fuellt sie dann portionsweise in kleine Tupperdosen. Ab damit ins Gefrierfach, und wenn immer der Appetit kommt eine Portion fuer etwa 5 - 10 Minuten in die Mikrowelle. Fertig! :)

ostfrees

31.01.2006 15:19 Uhr

Moin,
nun möchte ich auch meine Erfahrungen preisgeben.
Durch die Suppe habe ich innerhalb von 4 Monaten mein Gewicht um 37 kg reduziert und das ganz ohne zu hungern. Ich finde dieses Erfolg besser als so mache andere Diät, wie z.B. Punkte zählen .... Das hat mir nicht soviel gebracht.
Da ich nun mein Wunschgewicht von 70 kg haben, werde ich die Suppendiät 1x im Monat durchziehen.

Also nur Mut, es hilft wirklich, allerdings etwas Sport sollte auch dabei sein.

Eine schöne Restwoche wünscht Euch
Georg

Pixelsunshine

08.02.2006 10:56 Uhr

hallo,muss da unbedingt paprika dran?kann man die suppe auch nur so essen ohne rosenkohl,paprika usw?ich hab die suppe mit paprika gegessen,aber mir war der zu weich udn schmeckte nimmer:-(

lg Sunshine

Reni73

16.02.2006 11:08 Uhr

Hallo,
ich hab die Suppe gestern zum ersten mal gekocht. Isst man die den ganzen Tag? Also morgens, mittags und abends? Oder wie läuft das?
LG Doreen

fatzi

27.03.2006 11:09 Uhr

Hallo Reni 73

Schaue Dir doch mal die Kommentare rückwärts an

z.B. Toya vom 12.3.05
Gratie 908 vom 2.4.05

oder meinen Beitrag vom 26.3.06 beim Rezept Blitz-Diät Kohlsuppe

Gruss Fatzi

nisaberg

27.05.2006 20:55 Uhr

Hi! Ich habe das Rezept von Grazie ausprobiert. Schon den ersten Teller bekam ich nur mit Mühe herunter. Es entspricht zwar nicht den Vorschriften, aber ich habe Brühe und einen Löffel Schmelzkäse dran getan und das Ganze püriert. So schmeckt es mir und ich habe in 3 Tagen schon 2 Kg abgenommen. Ach ja, Frühstücken tue ich normal.
LG Nicole

Kimmie

20.03.2007 14:12 Uhr

Wieviel Gramm Instantbrühe entspricht denn einem Würfel??? Hab nur ein Glas zu Hause.

Danke, Kimmie

LITTLE_RUBY

03.06.2007 14:05 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo! Ich finde die Kohlsuppe sehr lecker und sie ist auch sehr effektiv! Allerdings muss man sich nicht so streng an den Tagesplan halten (1. Tag dies, 2 Tag das, ..)
Man kann nach Belieben essen!
Viel Obst, Gemüse.
Ich mache mir sogar immer Joghurt selber mit Naturjoghurt, Früchten, Zimt..
D.h. ich esse während der Kohlsuppendiät auch Eiweißreich!
Was auch sehr wichtig ist.
Tlw esse ich sogar kleine Portionen Vollkornreis oder Vollkornnudeln.
Hauptsache man isst über den ganzen Tag verteilt diese Suppe zwischen den kleinen Malzeiten.
Man kann auch ruhig alle halbe Stunde etwas essen!
Es hilft!
Hauptsache kleine Portionen und fettarm und reichhaltig..
;)

Liebe Grüße, Marie

Sezercik22

28.06.2007 14:54 Uhr

Sehr lecker. Habe dadurch in einer Woche 3 Kilo abgenommen. Aber jetzt kann ich diese Suppe nicht mehr riechen und essen.

Brunka225

23.07.2007 01:06 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Find die Suppe hört sich sehr lecker an, werd' sie wohl morgen kochen...muss Kohl und Tiefkühlgemüse loswerden und da sie sehr leicht ist (esse sehr kalorienbewusst), schonmal nicht schlecht.

Muss aber nu noch was zu den Diäten loswerden...also erstmal ist es nicht gesund, mehr als 1kg die Woche abzunehmen, wenn man nicht stark übergewichtig ist!!! Sind dann nämlich meistens Muskeln die da mitpurzeln (Eiweiß essen hilft dagegen etwas, aber nicht wirklich!!) und anfangs hauptsächlich Wasser...

Ganz Kohlenhydrate weglassen ist auch bisschen heikel, da sie ja (noch vor Eiweiß und Fett) Haupt-"Brennmaterial" sind und laut ärztlicher Empfehlung so min.. 50% der täglichen Kalorien ausmachen sollen!!

Und dass die Suppe keine Kalorien hat...vielleicht wenige, aber doch einige! Tut mir leid, Wasser ist der einzige Stoff ohne!

Werd' die Suppe morgen für mich und meine Omi (Suppen-Fanatiker) mal ausprobieren und bin überzeugt, dass sie gut schmeckt (muss sie ja, wenn man die über Wochen hinweg allein essen kann!).

HobbyKöchin_209

26.02.2011 12:19 Uhr

Dasselbe wie du, hab ich mir auch schon gedacht.

Was nützt es einem, wenn man an Wasser & Muskelmasse verliert, aber sobald man wieder normal isst, zunimmt?
Weil zu einer \'normalen Ernährung\' gehören Kohlenhydrate ja dazu.

Ich frag mich halt, ob es was bringt, wenn man in der Suppenwoche etwas Kohlenhydrate (zum Frühstück & Mittagessen) und Eiweiß (abends) isst.
Oder ob man dann nicht abnimmt und genausogut normal essen könnte....?

kitehoney

03.08.2007 22:03 Uhr

Hallo,

wo genau kommt denn das tiefgefrohrene suppengemüse dazu????? Man merkt vielleicht, dass ich nicht so gut kochen kann....

kitehoney

Steingärtnerin

12.01.2008 16:07 Uhr

Auch ein Hallo in die Runde!

Um mal ein bischen "Schmalkost" auf den Tisch zu bringen hab ich gestern die Suppe gekocht. Mittlerweile ist es mir völlig egal, ob es eine Abnehmsuppe ist, sie ist einfach nur lecker. Allerdings gibts bei uns noch einen Schuss Sojasauce hinzu - mhhhh.
Beim nächsten Mal nehm ich noch Wirsing dazu und vielleicht ein paar Sojakeimlinge.
Kann es mir auch gut vorstellen auf selbstgekochter Rindersuppe und dann noch ein paar Fleischstückchen drin.

Von mir und meinem Liebsten ein großes Lob für dieses Rezept!

Fröhlichen Gruß
Steingärtnerin

Mona1077

29.01.2008 12:36 Uhr

Hallo zusammen,
komme grade vom einkaufen und werd mich gleich mal in die Küche stellen :-)) lecker (hoffentlich) Suppe kochen. Mein eiziges Problem wird sicher nach zwei Tagen sein das ich zusehen muß wie mein kleiner Sohn (3) seine leckeren festen Menüs isst :-))
Liebe Grüße
Mona

Mona1077

06.02.2008 12:34 Uhr

Hallo,
haben diese Suppe jetzt eine Woche lang gegessen, nur zwischendurch mal fettarmer Joghurt und Äpfel. Ich muß sagen, so lecker wie sie die ersten zwei bis drei Tage noch war, WIR BRAUCHEN EINE SUPPENPAUSE :-))) Allerdings hat es sich gelohnt, die Pfunde sind gefallen!!!!! Werden jetzt mal eine Woche kalorien- und fettarm essen und dann mit der Suppe weitermachen. Es lohnt sich wirklich!!!!!!
Gruß Mona

zuckerschneckal

10.03.2008 12:47 Uhr

Hallo!

Bin ja generell schon mal ein Fan von Gemüse und SUppen, da fällt es mir ein bissl leichter, die verbrennende Kohlsuppe anzuwenden!

Allerdings hab ich eine Frage: hat jemand schon mal Spinat mit in die Suppe getan, also Blattspinat? Oder Fenchel?

Stimmt es, dass eine Brise Kümmel die "lauten" und "geruchsintensiven" Nebenerscheinungen verringert?

LG

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


downhillcat

16.03.2011 16:34 Uhr

Diät hin, Diät her... die Zutaten haben mich einfach neugierig gemacht!
Ich liiieeeebe Gemüse!!! Um den verschiedenen Garzeiten vorzubeugen, habe ich die Zutaten, die am längsten brauchen, ganz unten im Topf (Bräter) eingeschichtet. Bei mir sah das dann so aus: 1 Kopf Weißkohl, etwas Kümmel (muss sein, es sei denn Ihr schlaft nachts gerne bei offenem Fenster... grins), Zwiebel, eine Zehe Knoblauch, 2 EL Fleischbrühe, 300 g Bohnen (Brechbohnen und Zuckerbohnen), 300 g Bio TK-Suppengemüse (mit Buttermischung, wegen dem Geschmack), Paprika und oben auf die Dose Tomaten (in Stücken). Rosenkohl war leider nicht aufzutreiben... Zu ca. 2/3 mit Wasser befüllen und 20 Minuten kochen lassen. Danach alles gut vermischen und weitere 20 Minuten garen lassen. Einige Stunden stehen lassen, abschmecken und aufwärmen. Auf den Brokkoli habe ich verzichtet, der riecht nach einiger Zeit etwas komisch.

Am liebsten esse ich die Suppe mit etwas Tabasco - LECKER!!!!

Sieht auch gar nicht so schlecht aus - Bilder folgen :-))

Ich liebe dieses Rezept, von mir fünf Sternchen!

Tamina-tr

31.05.2011 21:51 Uhr

Muss an die Suppe nicht wenigstens ein Löffelchen hochwertiges Öl? einige Vitamine sind doch nur fettlöslich....

genovefa56

03.06.2011 17:41 Uhr

Hallo,
ich hab diese Suppe auch gekocht, allerdings ohne Suppengemüse dafür davon mehr vom "Weißkohl".Hab diese Suppe mal mehrere Tage hindurch gegessen...

LG Grete

bärenmama

26.01.2012 13:23 Uhr

Hallo,

so, ich möchte das jetzt auch mal ausprobieren.....

Ich gestehe, ich habe jetzt nicht alle Kommentare gelesen, habe aber zwei Fragen.....

1. Wenn ich mir jetzt einen großen Topf voll koche, wie lange hält sich die Suppe im Kühlschrank ?
2. Und wieviel Suppe habt ihr von einem normal großen Kopf Weißkohl bekommen ?

Bin echt auf das Ergebnis gespannt und werde nach einer Woche berichten.....drückt mir die Daumen :-)

Es grüßt die
Bärenmama

toskana99

28.01.2012 13:58 Uhr

Hallo,
ich kann diese Suppe locker eine Woche kühl stellen.
Im Winter steht sie draußen.
Ich halbiere den Kohl und koche lieber frisch.
Aber mit einem Kohl brauche ich meinen riesen Partykochtopf v10 l.

Ich liebe diese Suppe, mache aber noch mehr Gewürze und Kräuter mit dazu.

VG Toskana

bärenmama

28.01.2012 14:31 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Toskana,

Danke für Deine Antwort.....

Ich habe auch einen 10 l-Topf genommen.
Einen dicken Weißkohl, 2 dicke Stangen Porree, Möhren und Sellerie.
Außerdem Kräuter und Gewürze und das Ganze mit Sojasosse abgeschmeckt.
Auch ich habe den Topf nach draussen gestellt und hole mir wie Witwe Bolte den Kohl portionsweise hinein und wärme ihn auf. :-).

Mir schmeckt es bis jetzt auch gut, aber ich bin eh ein Gemüse und Suppenfan.

Es grüßt die
Bärenmama

Sprühwurst

10.10.2012 00:16 Uhr

Danke für das Rezept! schmeckt super lecker,ist einfach und billig.Da ich nicht umbedingt abnehmen muss/ will habe ich noch 500 g Hack dazu getan.Bin voll der Kohlfan :-)

Hexenbaeckerin

25.02.2013 15:27 Uhr

Was gibts da zum Frühstück? Auch schon Suppe?

Hexara

27.02.2013 10:10 Uhr

Bei dieser Art abzunehmen geht es darum keine Kohlenhydrate und kein Fett zu sich zu nehmen. Allerdings benötigt der Körper Fette um die Vitamine besser aufnehmen zu können.
Zum Frühstück kann man Obst mit Joghurt oder Quark essen. Überhaupt ist Obst zwischendurch auch ok.
Man kann allerdings auch ganz normal frühstücken, dafür spart man sich ja zum Mittag und zum Abend die Kohlenhydrate und das Fett.
Man soll es ja auch nicht übertreiben, ist auch nicht gesund.
lg
Hexara

xsicisax

01.06.2013 16:08 Uhr

Ich bin eigentlich nicht der Suppenfan, aber die Suppe ist echt lecker. Wird es bald wieder geben. Und nicht als Diätsuppe, sondern weil sie einfach lecker schmeckt. Findet sogar meine 2 jährige Tochter.

LG und 5*****

nath

03.10.2013 19:39 Uhr

Mal eine blöde Frage. Dar in die Suppe eigentlich auch Hähnchenfleisch?
Suppe wir auf jeden Fall am Montag gekocht.

LG Nathalie

Ms-Cooky1

17.02.2014 15:45 Uhr

Bei mir kocht gerade Deine Suppe im CrockPot/Slowcooker, die schon köstlich schmeckt. Kann ich nur empfehlen.

Dank für's Rezept. Volle Punktzahl!

souzel

15.04.2014 12:04 Uhr

Hallo,

ich habe Dein Rezept ausprobiert und mir hat die Kohlsuppe sehr gut geschmeckt.
Allerdings habe ich die Suppe nicht zum Abnehmen gekocht, sondern einfach nur so. Es muss nicht immer Suppenfleisch oder Speck hinein.

Liebe Grüße
von Souzel

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de