Sellerieschnitzel

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

4 Scheibe/n Knollensellerie, ca. 0,5 cm dick
Zitrone(n)
  Salz
  Pfeffer, weißer
2 Scheibe/n Schinken, gekocht
2 Scheibe/n Käse (Gouda), mittelalt
Ei(er)
  Mehl
  Semmelbrösel
  Butterschmalz, zum Braten
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Selleriescheiben (ich schneide sie auf dem Brotschneider, da werden die Scheiben schön gleichmäßig) schälen und in kochendem Salzwasser mit Zitronensaft 5 Minuten vorgaren, dann auf Küchenpapier gut abtrocknen lassen.
Je eine Scheibe Käse und Schinken zwischen zwei Selleriescheiben legen. Wenn nötig, alles etwas zurechtschneiden. Das Ei verquirlen und leicht würzen. Die "Schnitzel" zuerst im Mehl, dann im Ei und zuletzt Semmelbrösel wenden. Die Panade gut andrücken, die Ränder sollten auch paniert sein. Das Butterschmalz erhitzen und die Sellerieschnitzel von jeder Seite ca. 5 Minuten goldbraun braten.
Dazu serviere ich immer einen Salat, je nach Angebot.

Kommentare anderer Nutzer


monpticha

23.09.2004 18:57 Uhr

Das gleiche Rezept kenne ich mit geräuchertem Schinken und damit schmeckt es wirklich wunderbar.
Kommentar hilfreich?

shajioko

09.10.2004 14:39 Uhr

Wir haben's heute ausprobiert und es war superlecker. Wird es in Zukunft häufiger geben....
Kommentar hilfreich?

morgensternchen

10.10.2004 15:07 Uhr

uuuuur lecker....

hab das ausprobiert, weil ich alle zutaten im haus hatte!

und das ist echt zum empfehlen!
Kommentar hilfreich?

ottomuc

04.11.2007 21:31 Uhr

Das mit 15 min war für mich als "Anfänger" freilich reichlich untertrieben, aber letztendlich kamen selbst meine "Gourmet-Bekannten" zum Staunen! Günstig, einfach zuzubereiten, super lecker und gesund dazu ... wunderbar.
Kommentar hilfreich?

Ernie27

28.11.2007 18:57 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Habe das Rezept gestern zwecks verzweifelter Sellerieverwertung ausprobiert.

Und es war EIN TRAUM! Sogar mein Freund, der Sellerie nach eigener Aussage überhaupt nicht mag, hat nach mehr verlangt.

Ich habe unter die Semmelbrösel noch eine Handvoll geriebenen Parmesan gemischt.... war eine gute Idee!

Vielen Dank!
Franziska
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


rzier

04.11.2014 17:45 Uhr

Gute Idee, Selerie als Cordon bleu zuzubereiten. Bisher kannte ich panierte Selleriescheiben nur pur. Mir fehlte heute der Kochschinken und ich nahm stattdessen Parmaschinken. Bei Tisch dann noch etwas erstklassiges Olivenöl darüber und einen trockenen Frascati dazu. Lecker.
Die Version mit Kochschinken werde ich auf jeden Fall noch ausprobieren.
Kommentar hilfreich?

GwendolineIna

24.01.2015 23:36 Uhr

Habe es gestern ausprobiert, richtig lecker.
Kannte bisher nur Sellerie in Gemüseeintöpfen oder Salaten, sprich Waldorf usw.
Musste jetzt 60 Jahre werden, um es zu genießen, grins.
Obwohl ich jedes Jahr ca. 10 Knollen im Garten anbaue. Anbau wird ab sofort auf 20 Knollen erhöht.
LG
Kommentar hilfreich?

agouti

30.01.2015 20:20 Uhr

Super lecker!!! Habe Gruyère Käse verwendet, da ich den im Haus hatte. Ich denke, zu diesem Rezept passt ein würziger Käse besonders gut. Auch gabs noch ein wenig Parmesan in die Panade.
Dazu hatten wir cremige Bio-Kartoffeln: erst gekocht, dann mit Schale und gemeinsam mit den Schnitzeln in Butterschmalz angebraten. (Kleiner Tipp: Man sollte für die Schnitzel mäßige Hitze verwenden, damit die schöne Panade langsam goldbraun wird und nicht verbrennt!). Da Winter ist, mögen wir statt Salat lieber eine warme Beilage, wir nahmen als Gemüse leckere Okra-Schoten, gebraten mit Meersalz, Scharlotten, Knoblauch und Kirschtomaten. Aber jedes andere Gemüse passt sicher auch dazu.
Diese Cordon Bleu-Schnitzel sind rund im Geschmack, toll saftig und zugleich knusprig - da fehlt einem das "normale" Schnitzel überhaupt nicht - das meinte mein Liebster auch!
Da wir gerade den Fleischkonsum etwas einschränken, freu ich mich über so tolle Rezepte. Danke dafür!
Kommentar hilfreich?

Dacota2006

23.02.2015 20:39 Uhr

Hallo,

wir hatten vor einigen Tagen Dein Sellerieschnitzel (oder eher Corden bleu) mit Salzkartoffeln und Hollandaise als Abendessen. Hat uns sehr gut geschmeckt.

Liebe Grüße Dacota2006
Kommentar hilfreich?

bräschdlingVSgrombiera

04.03.2015 14:00 Uhr

Einfach GENIAL!!! Danke fürs reinstellen!!!
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de