Gurkenpfannkuchen mit Tzatziki

glutenfrei
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

85 g Butter
200 g Maismehl
Salatgurke(n), ca 900 g
1 TL Meersalz
1 TL Paprikapulver, oder Granulat
150 g Joghurt
150 g saure Sahne oder Schafsjoghurt 10 % Fett
2 Zehe/n Knoblauch oder mehr
  Meersalz
 evtl. Dill, frisch gehackt
  Öl für die Pfanne
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: ca. 420 kcal

Tzatziki ist eine griechische Spezialität. Meist weiß man nicht, was man mit dem vielen Gurkensaft anfangen soll; diese Pfannkuchen sind da eine gute Lösung.
2 Salatgurken etwa 900 g fein reiben, die Masse in einem Tuch kräftig ausdrücken, von dem Gurkensaft 400 ccm abwiegen.
65 g Butter bei sehr schwacher Hitze schmelzen + 200 g Maismehl mit einem Schneebesen einrühren, den Gurkensaft nach + nach dazugeben + so lange rühren, bis der Teig glatt ist. Den Teig von der Kochstelle nehmen, + mit 0,75 - 1 Tl Meersalz + 1 Tl Paprikapulver würzen + etwas quellen lassen.
Für das Tzatziki: je 150 g Joghurt + Gurkenfleisch + saure Sahne/ Schafjoghurt verrühren, 2- 5 Knoblauchzehen auspressen + Meersalz + evt. frisch geh. Dill unterrühren.
Die Pfanne mit sehr wenig Öl auf Stufe 1,5 erhitzen, von 3 möglichen Stufen. Jeweils soviel Teig hinein geben + verlaufen lassen, dass der Boden bedeckt ist.
Die Pfannkuchen offen in 10 – 14 min von beiden Seiten bräunen.
Das Tzatziki dazu reichen. Bei 4 Portionen etwa 1740 kj / 420 kcal, 9 g Eiweiß., 20 g Fett., 48 g Kohlehydrate + 9 g Ballaststoffe pro Pers, Zutaten für 8 Pfannkuchen von 24 cm Ø

Kommentare anderer Nutzer


Jerchen

14.09.2004 16:09 Uhr

Klasse Sache mit dem Gurkensaft! Das werde ich bald schon testen!

Danke + Gruß

igel-123

29.03.2006 20:16 Uhr

Da habe ich den Teig mit einem Eßlöffel auf die Pfanne gegeben. Der Teig ist gut verlaufen und so hatten auf meiner Pfanne 3 Stück Platz. Es muß wirklich die halbe Brattemperatur sein, sonst wird garnichts. Die Pfannküchelchen mußten auf einer Seite 1/2 Stunde drauf bleiben, dann waren sie fertig und konnten fast ohne Ziehharmonika abgenommen werden. Ich hatte dann den Gedanken, die Küchelchen im Rohr als Fladen bei geringer Temperatur zu backen. Auf einem Backblech hatten 12 Stück Platz. Das dauerte auch 1/2 Stunde. Nur ein Glück, daß ich dies nur für mich allein machen wollte. Zum Schluß hatte ich einige auf der Pfanne und einige im Rohr gebacken.

Sie haben wahrscheinlich durch den Gurkensaft (ich brauchte allerdings noch Wasser dazu) wesentlich besser geschmeckt als die ebenso dünnen Maiswaffeln, die man kaufen kann. Dies Rezept ist für alle, die sich glutenfrei ernähren, eine gute Möglichkeit und eine Bereicherung.

LG Igelin

Hans60

12.04.2006 12:23 Uhr

Hallo Zusammen

Betrifft die Pfannenkuchen

Bitte die Bratpfannen, ( benutze immer drei )
Sehr heiß werden lassen, das geht am besten auf Stufe III von drei,
ob es heiß genug ist , bitte ein wenig Öl drauf tun, wenn es richtig läuft,

die Hitze runter stellen auf 1,5 , DAS ÖL ABGIEßEN, wichtig

Den Teig auf die Pfanne + verlaufen lassen, sollte nicht größer wie ein Pfannenwender sein.
wenn die Pfanne ohne oder nur ein Hauch Fett war, schlagen Luftblasen nach oben,
diese 1. Seite ca 5-8 min bräunen lassen, man sieht es am Rand,
mit dem Pfannenwender etwas lösen, + umdrehen, + nochmals ca 4 min oder mehr, meist lassen sich diese Dinger in der Pfanne schon hin + her schütteln.
Habe für alle zusammen nicht mal 35 min gebraucht.

Mit freundlichen Grüßen

Hans

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de