Überbackener Fenchel mit Frischkäsesoße

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

4 Knolle/n Fenchel, (800 g)
2 Becher Frischkäse, mit französischen Kräutern (300 g)
  Pfeffer, schwarzer
125 ml Gemüsebrühe, (=1/8 l)
2 EL Wermut, trocken, (Martini)
30 g Mandel(n), gehobelte oder Haselnüsse
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Backofen auf 180 Grad oder 160 Grad Heißluft, Gas: 3-4, vorheizen.
Den Fenchel putzen, waschen, längs halbieren, in kochendem Wasser 5 Minuten blanchieren, dann herausnehmen, abkühlen lassen. Die einzelnen Lagen der Fenchelknollen auseinanderziehen, mit 200 g Frischkäse bestreichen, mit der Schnittfläche nach unten in eine flache, feuerfeste Form setzen. Den restlichen Frischkäse mit der Gemüsebrühe und dem Wermut verrühren und über dem Fenchel verteilen. Zum Schluss die Mandeln oder Haselnüsse darüber streuen. Den Fenchel etwa 30 Minuten im Ofen überbacken.

Kommentare anderer Nutzer


Cat1

11.09.2004 16:33 Uhr

MMMHHH,da hört sich aber lecker an.Werde es gleich nächste Woche mal ausprobieren.

Cat1

matti

12.09.2004 19:50 Uhr

klasse idee! ich machte es immer mit gorgonzola...aber das liesst sich superlecker!
matti

celina77

29.03.2005 06:50 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
das klingt ja wirkllich lecker! Was esst Ihr eigentlich als Beilage? Ich könnte mir Salskartoffeln oder Nudeln, aber natürlich auch Baguette sehr gut dazu vorstellen! Was meint Ihr?

lg carmen

HRMatter

19.07.2006 16:25 Uhr

Habe die Fenchel heute so gemacht. schmecken wunderbar. Das nächste Mal schneide ich die halbierten und blanchierten Knollen, der Länge nach in dünne Scheiben. Lege alles in eine feuerfeste Form und übergiesse es mit der Käsemasse.

claudi77

14.08.2006 11:33 Uhr

hi,

lässt sich ja wirklich schnell zubereiten, ist grad im ofen und richt schon gut, bin mal gespannt ob´s auch so gut schmeckt :-)

lg, claudia

claudi77

14.08.2006 12:10 Uhr

es hat klasse geschmeckt, die haselnüsse zum frischkäse und fenchelgeschmack waren klasse :-)


mein fenchel war stellenweise nur recht hart, hab ich ihn zu kurz im ofen gelassen oder lag das event. an der knolle????

lg, claudia

FranziskaU

03.02.2007 13:30 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Das Rezept hört sich echt lecker an, ich werde es als Gemüsebeilage zum Fleisch nehmen. Das Fleisch brate ich an und lege es dann jeweils immer unter ein Stück Fenchel, dann werde ich das ganze wie hier auch überbacken, brauche aber denke ich mehr Sauce...

Und ich glaube ich nehme statt Wermut Weißwein bin aber noch nicht sicher, passt aber denek ich auch sehr gut...

Jedenfalls gibt es dazu dann noch gebackene Rosmarinkartoffeln, vielleicht hilft dir das ja Carmen....

Naja ich denke das wird nen lecka Sonntagsessen.....

christine65

19.03.2007 13:29 Uhr

hallo erdbeerolga

hab das Rezept heute Mittag ausprobiert. Oberlecker und ganz einfach.
Weil ich keinen Kräuterfrischkäse dahatte hab ich mir den selber mit Kräutern der Provence
angerührt, super. Danke für das Rezept

ruk

22.10.2011 20:43 Uhr

Danke für das gute Rezept! Habe mich mit diesem Rezept heute zum allerersten mal an Fenchel gewagt. Hat mich überzeugt!
Obwohl ich beim nächsten mal unbedingt darauf aufpassen muss, dass der Fenchel wirklich an allen stellen gut durch ist. Die Knollen heute waren so riesig, dass 5 min. blanchieren und 30 min. backen zu wenig waren.

ruppileinchen

12.12.2011 22:56 Uhr

Habe das Rezept etwas abgewandelt gekocht und mein Fenchel-Skeptiker-Mann fand es sehr lecker.
Habe den Fenchel etwas zerkleinert, zusätzlich ein paar gestückelte Möhren in eine Ofenform und die Frischkäse-Brühe einfach drübergegossen. Das Einpinseln hab ich mir also gespart, war trotzdem wirklich gut.
Dazu hatten wir Ebly (Vollkorngetreide, ähnelt Reis etwas), hat super gepasst und gibts sicher in anderer Variation mal wieder!
Danke für das Rezept:-)

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de