Bauernfrühstück

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

750 g Kartoffel(n)
80 g Speck, durchwachsener
Ei(er)
3 EL Milch
  Salz
125 g Schinken, gewürfelt
Tomate(n)
1/2 Bund Schnittlauch
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 433 kcal

Kartoffeln waschen, 30 Minuten in der Schale kochen. Mit kaltem Wasser abschrecken. Abziehen, kalt werden lassen und in Scheiben schneiden.
Den Speck klein würfeln und in der Pfanne anbraten. Kartoffeln dazugeben, salzen und hellbraun rösten. Die Eier mit Milch und Salz verquirlen. Schinkenwürfel dazugeben, Tomaten abziehen, achteln und in die Eiermilch mischen. Das Ganze über die Kartoffeln gießen. Das Bauernfrühstück ist gar, wenn die Eiermasse gestockt ist. Schnittlauch fein schneiden, darüber streuen und sofort servieren. Guten Appetit!

Kommentare anderer Nutzer


mimi156

08.06.2005 13:01 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Sehr lecker, wirklich! So kenne ich es noch aus meiner Kindheit - mit Tomaten !!! Man kann auch die kleinen Cherrytomaten nehmen, die dann ganz lassen und erst zum Schluß unterheben, dann wird es nicht so matschig... ;0) Die Kartoffeln koche ich allerdings keine 30 Minuten, eher weniger, kommt natürlich auf die Größe an... ;0)
Liebe Grüße, mimi156
Kommentar hilfreich?

mopedela

28.06.2005 16:09 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Auch lecker ist es, wenn man gewürfelte Gewürzgurken kurz mitgart.
Gruß MopedEla
Kommentar hilfreich?

elke erika

01.11.2005 19:37 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Habe es heute ausprobiert, und ich muss sagen es hat lecker geschmeckt. Habe allerdings nur gewürfelten Schinkenspeck genommen. Tomaten habe ich weg gelassen da 2 Personen keine mögen. Es gab dazu Gewürzgurken. Meine Kartoffeln habe ich auch nicht 30 min kochen lassen. Sie werden ja noch gebraten. Als grüne Garnitur habe ich Petersilie genommen.

LG Elke
Kommentar hilfreich?

Baerenkueche

11.11.2005 14:11 Uhr

Ein ganz tolles Rezept.
Auch sehr gut zur Resteverwertung geeignet.

LG Bärenküche
Kommentar hilfreich?

Mondschaf26

13.01.2009 21:04 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Sehr lecker!

Habe Cherrytomaten halbiert und am Ende rein getan, etwas Pfeffer und eine kleine Charlotte mitgebraten am Anfang. Weiß zwar nicht, ob Zwiebeln in so ein "Frühstück" gehören, aber das gab es eh zu Abend :-)
Danke schön!

LG, MS
Kommentar hilfreich?

grosserwels

16.01.2009 10:08 Uhr

Ich nehme aber 6 Eier, statt nur 3.
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


erdsegen

03.03.2009 19:17 Uhr

Ein Bauernfrühstück muß wie ein ganz dickes gefülltes Omlett aussehen.Das sieht aus wie vom Tisch gefallen.Das Auge ißt mit.
Trotzdem Guten Appetit.
erdsegen
Kommentar hilfreich?

aevbaby

28.06.2009 18:55 Uhr

also wir haben es grad als abendessen gemacht und es schmeckt super lecker sogar meiner freundin hat es geschmeckt :-)
Kommentar hilfreich?

saftgoldbär

20.02.2010 19:17 Uhr

Sehr lecker und sehr saftig. Hat uns gut geschmeckt. Habe es aber nicht von Pellkartoffeln gemacht, sondern die Kartoffeln einen Tag vorher gekocht. Mit Tomaten auch sehr saftig.

saftgoldbär
Kommentar hilfreich?

PeeVeeHL

03.07.2011 19:55 Uhr

joar...bauernfrühstück halt...lecker.
Kommentar hilfreich?

bribrabra

31.10.2014 16:37 Uhr

Genauso hat meine Mutter das Bauernfrühstück gemacht. Mit Zwiebeln, Schinkenspeck und Tomaten habe ich es heute nachgekocht. Die eingelegten Gurken gab es in Scheiben geschnitten als Beilage. Sehr lecker! Da ich kleinere Pellkartoffeln gegart habe, reichten 20 Minuten Garzeit gut aus.
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de