Zutaten

250 g Hühnerklein
50 g Speck, durchwachsener, gewürfelt
Möhre(n), gewürfelt
Zwiebel(n), gewürfelt
250 ml Weißwein, trockener
Knoblauchzehe(n)
Gewürznelke(n)
Lorbeerblätter
2 EL Olivenöl
2 EL Tomatenmark
250 g Hühnerleber(n), in Streifen oder Würfel
50 g Schinken, (Lachsschinken), in Streifen
Frühlingszwiebel(n), in Ringe
Tomate(n), gewürfelt
20 g Pilze, (Mischpilze) getrocknete
400 g Bandnudeln
2 EL Butter
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Pilze rechtzeitig vorher einweichen.
Die Speckwürfel in einer Pfanne in dem Olivenöl auslassen. Das Hühnerklein in diesem Fett von allen Seiten anbraten. Die Möhre und die Zwiebel dazugeben und ebenfalls kurz anbraten. Den Knoblauch dazu pressen, pfeffern, Gewürznelken und Lorbeer in die Pfanne geben und alles mit Wein ablöschen, dann ca. 30 Min. bei geringer Hitze köcheln lassen. Das Hühnerklein, die Nelken und die Lorbeerblätter aus der Sauce nehmen und das Tomatenmark unterrühren. Wer will, kann die Sauce auch durch ein Sieb passieren, ist meines Erachtens aber nicht nötig.

Das Pilzwasser abgießen und dabei auffangen. Wenn nötig, die Pilze etwas klein schneiden.

In einer Pfanne die Butter zerlassen und darin die Frühlingszwiebeln und den Schinken bei geringer Temperatur anbraten. Die Pilze dazugeben und ca. 1/2 l des Pilzwassers und die komplette Tomatensauce dazu gießen, außerdem die Tomatenwürfel unterrühren. 10 Min. ohne Deckel kochen, ggf. noch Pilzwasser nachgießen. Zum Schluss pfeffern und bei Bedarf salzen. Vorsicht, durch den Schinken und den Speck ist schon recht viel Salz in dem Essen. Parallel dazu die Nudeln kochen.

Hühnerleber in 1 EL Butter ca. 3 Min. bei regelmäßigem Rühren braten, dann ca. 2 Min. vor Schluss unter die Sauce rühren. Nochmals abschmecken. Die Nudeln abgießen, mit der Sauce servieren und mit Parmesan bestreuen.

Klingt vielleicht etwas aufwendig, aber es lohnt sich. Außerdem kann man den ersten Teil (Gemüsebrühe mit Tomatenmark) auch gut am Vortag vorbereiten.