Hackfleisch-Blätterteig-Strudel

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

400 g Hackfleisch, gemischt
Brötchen, altbacken
1 kleine Zwiebel(n)
Knoblauchzehe(n)
Paprikaschote(n), rot
Paprikaschote(n), grün
1 EL Butter
80 ml Milch
1 Bund Petersilie
2 Zweig/e Thymian
1 TL Senf
Ei(er)
Eigelb
2 EL Sahne
 etwas Salz
 etwas Pfeffer
1 Pck. Blätterteig, TK (Rolle)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zwiebel und Knoblauch schälen, fein schneiden. Paprikaschoten waschen, putzen und in sehr kleine Stückchen schneiden.
Zwiebel mit 1 EL Butter anschwitzen, Paprikastückchen zugeben und mit anschwitzen, am Schluss den Knoblauch zugeben.

Das altbackene Brötchen in dünne Scheiben schneiden. Milch aufkochen und über die Brötchenscheiben geben. Mit einem dicht schließenden Deckel zudecken und ziehen lassen.
Petersilie waschen, trocken schütteln und ganz fein hacken. Thymian von den Zweigen streifen und ebenfalls hacken.

Den Backofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen.

Brötchen ausdrücken und mit dem Hackfleisch gut vermischen. Die Kräuter, Zwiebel, Paprika, Senf und Ei darunter kneten. Mit Pfeffer und Salz abschmecken.
Den Blätterteig (fertige ausgewellte Rolle TK) mit der Fleischpaste bestreichen und wie eine Biskuitroulade zusammenrollen.
Das Eigelb mit der Sahne mischen und den Strudel damit einstreichen.
Den Strudel auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und ca. 20 Minuten im Ofen backen. Er sollte eine goldgelbe Farbe bekommen.
Strudel aufschneiden und servieren. Er schmeckt auch lauwarm oder kalt sehr gut.
Dazu passt sehr gut Feldsalat oder ein gemischter Blattsalat.

Kommentare anderer Nutzer


Maggy2710

01.07.2013 15:27 Uhr

Reichen wirklich 20min. bei 200°?
Kommt mir so wenig vor.

renimo

01.07.2013 18:35 Uhr

Hallo Maggy,

also bei meinem Backofen reicht es.;-) Musst einfach mal ausprobieren, wie es bei Deinem ist, ist ja oft von Ofen zu Ofen verschieden. Einfach mal nach 20 Minuten testen (bissle anschneiden und gucken;-) ) und bei Bedarf noch bissle im Ofen lassen. Hoffe, es klappt!

Gruß
renimo

MarcoPl1

01.07.2013 19:07 Uhr

Für wie viele Personen reicht denn das Rezept mit Deinen Angaben ?

renimo

01.07.2013 19:14 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Marco,

es ergibt EINEN Strudel (deshalb meine Angabe 1 Portion), der ungefähr so lang ist, wie das flache Backblech. Du kennst ja sicher die Blätterteigrollen aus dem Kühlregal. So eine Rolle wird ja gefüllt. Natürlich kommts einfach drauf an, wie groß der Hunger der Esser ist und wie breit Du die Scheiben abschneidest.;-).
Aber wenn jeder 2 normalbreite Scheiben isst, sollte die Rolle für 4 Personen schon reichen.;-)

Gruß
renimo

Phybes

01.07.2013 20:24 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Genial!! Habs genau nach Rezept nachgekocht, allerdings 30 min. im Backofen belassen. Vielen Dank für dieses tolle Rezept ♥

Meritus

02.07.2013 13:52 Uhr

Ich habe nur einen Tischbackofen ... habe es als fingerfood, ca. 15 cm lang, 7cm Durchmesser gemacht, genial. 20 Minuten bei 220 Grad waren optimal ...

:-)

Meritus

02.07.2013 13:54 Uhr

Und, natuerlich, den Blaetterteig frisch/selbst machen lassen ... so was gibt es hier nicht fertig zu kaufen ...

uteken

02.07.2013 15:04 Uhr

Mjam, lecker! Sehr saftig! Ich glaube, mit der Füllung kann man locker zwei Blätterteigrollen füllen ... ! Ich hatte es fast 40 min. im Ofen.
LG uteken

frausk

03.07.2013 11:02 Uhr

Gestern ausprobiert. Sehr lecker! Mein Mann hätte gern noch Kartoffeln oder Reis dazu. Das bekommt er heute mit der zweiten Hälfte. Gestern hat er sich mit einer Scheibe Brot begnügt. Tja, die Geschmäcker sind verschieden. :)

Ich hatte es auch ca. 40 Minuten im Ofen bei Umluft und 180°C.

renimo

03.07.2013 11:51 Uhr

Danke für die netten Kommentare!;-) Ja, man muss das mit der Backzeit einfach mit dem eigenen Ofen austesten.

@frausk: uiuiiiii...Dein Mann hat aber in der Tat einen besonderen Geschmack...:-))) Aber, wie Du ja sagst, Geschmäcker sind verschieden.;-(

Gruß
renimo

snowgirl_de

03.07.2013 13:56 Uhr

Mega lecker auch im Namen meiner Familie. Hatte es auch gute 10 Min. Länger im Ofen.

Nüssekässe

03.07.2013 19:04 Uhr

wahr serher begeister .seher leger meine Frau hates auchgeschmegt.

Dagobert1980

05.07.2013 10:00 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Den Studel gab es gestern Abend bei uns. Hat sehr gut geschmeckt. Zwecks der Optik habe ich noch ein wenig Sesamsaat auf die Rolle gegeben.
Leider vergessen ein Foto zu schießen.

wullffi

09.07.2013 12:54 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

habe auch einen mit Thunfisch und Zwiebelfüllung gemacht,beides sehr lecker :-)

Sahajo

12.07.2013 11:01 Uhr

Ich bin etwas verwirrt über die Angabe "1 Portion". Nach den Mengen zu urteilen, müsste das für mehrere Portionen reichen, vor allem mit Salatbeilage. Was meint Ihr, für wieviele Personen das reicht?
Ich würde das Rezept gerne mal ausprobieren.

renimo

12.07.2013 13:39 Uhr

Hallo Sahajo,

lies mal ein Stückchen weiter oben, der Kommentar von MarcoPl1 vom 01.07.2013 19:07 Uhr, da wurde das auch schon gefragt.;-) Ich habe gleich drunter geantwortet.;-) Eine Portion bedeutet in dem Fall einen Strudel.;-)

Gruß
renimo

Kochfisch1967

12.07.2013 22:51 Uhr

Hallo, also geschmeckt hat es super, allerdings sind die 20 min Backzeit doch sehr knapp bemessen. Ich habe locker 35 min gebraucht, bis Farbe auf dem Teil war. Ansonsten , alles i.O.

renimo

13.07.2013 00:27 Uhr

Hallo Kochfisch,
freut m

renimo

13.07.2013 00:30 Uhr

.....ups....freut mich, dass es geschmeckt hat!;-)
Die Backzeit ist wohl wirklich von Ofen zu Ofen verschieden.
Einfach testen, ob der Strudel fertig ist, das ist das Beste!;-)

Gruß
renimo

cocinera56

15.07.2013 01:23 Uhr

Hallöle,

heute gab´s deinen leckeren Strudel mit einem Champignon-Gurkensalat mit Zitronen- Schmand - danke für das Rezept und dafür dann auch Sternchen!!

Ich habe Yufkateigplatten genommen (Blätterteig ist uns zu mächtig) und einfach Semmelbrösel (ohne Milch und auch ohne Ei, hatte keine...) in die Füllung gemischt, das klappte gut! Zwiebeln kamen noch mit rein, den Teig habe ich mit Tomatenmark bestrichen, das Tomatige passte prima.

Das Ganze mehrfach - auch während des 40minütigen Backens - mit Milch bestrichen und das Ergebnis war knusprig und sehr, sehr lecker. Den Rest gibt´s dann morgen, wieder mit Salat (Tomaten/Mango, also dann etwas fruchtiger, mal sehen, wie das passt...).

Liebe Grüße, Cocinera

Mom12120

20.08.2014 18:18 Uhr

Liebe Cocinera, deine Idee mit dem Yufkateig hat mich neugierig gemacht! Den hab ich nämlich noch nie verarbeitet! Bin grad am \"Basteln\" und werde berichten ;-)

herbert63

16.07.2013 13:37 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo
habe den Strudel heute probiert, hat meiner Frau und meinem Sohn super geschmeckt.
Wir hatten einfach gemischten bunten Salat dazu.
Werde es aber nächstes mal auch mit 2 Teigplatten versuchen, war fast ein bisschen zuviel Fülle,
liegt wahrscheinlich auch an der Größe der Paprika, meine heute waren riesig.
Was ich auch mal testen werde ist eine Teigplatte unten, Fülle drauf verteilen und zweite
Teigplatte drauf, so als leicht knusprige Schnitten.

renimo

16.07.2013 14:22 Uhr

Sehr gute Idee herbert!;-)
Danke an alle für die positiven Rückmeldungen!

Gruß
renimo

Mama0007

30.07.2013 10:01 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Liebe renimo,

wir haben auch deinen leckeren Strudel probiert :)
Grüne Paprika mögen wir nicht so und deshalb gab es nur rote Paprika.
Aber es gab noch lecker Käse (auf Wunsch)

War sehr fein und deshalb 5*

Liebe Grüße
Daniela

renimo

30.07.2013 10:05 Uhr

Hallo Daniela,

vielen Dank für das wunderschöne, appetitanregende Foto! ;-)
Das ist eine gute Idee mit dem Käse, das werde ich auch mal machen.
Freu mich über die gute Bewertung!;-)

Gruß
renimo

aloisia

01.08.2013 12:36 Uhr

Hallo
Das ist ja wirklich superlecker und 5 Punkte wert. So richtig was für die heissen Tage. Ich hab noch Käsesosse dazugemacht. Sogar mein Paprikaverweigerer hat gesagt dass es toll schmeckt. Und als I- Tüpfelchen gehört ein Glas Rotwein dazu .

renimo

01.08.2013 12:40 Uhr

Super Aloisia, vielen Dank für Deine gute Bewertung! :-)

Gruß
renimo

kirstenmk

11.09.2013 13:21 Uhr

Tolles Familienrezept,sehr lecker!

renimo

11.09.2013 13:54 Uhr

Freut mich sehr kirstenmk! :-)

Gruß
renimo

Sk1378

03.11.2013 21:10 Uhr

Perfekt, habe es heute abend gemacht wir hatten Besuch insgesamt waren wir 6 Pers. Dazu machte ich Feldsalat. Einfach super lecker kam sehr gut an. Konnte leider kein Foto machen ratz fatz weggegessen. aber beim nächsten mal bin ich schneller.

renimo

03.11.2013 23:04 Uhr

Danke für Deine Rückmeldung und die gute Bewertung!;-)

Gruß
renimo

SuN2013

18.11.2013 18:49 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Super Rezept!!! Schmeckt sehr lecker und ist schön saftig!
Ich habe es etwas variiert:
Ich habe 500 g Hack genommen und zwei Rollen Blätterteig - hat super gereicht die Menge!
Außerdem habe ich noch geriebenen Käse dazu getan - rein und oben drauf!
Eine andere Variante war mit Mais und Schafskäse - auch sehr lecker! :o)
Liebe Grüße
SuN2013

renimo

18.11.2013 19:02 Uhr

Hallo SuN2013,

freut mich, dass es gut geschmeckt hat. Danke für Deine Rückmeldung!:-)

Gruß
renimo

Salm

23.11.2013 08:18 Uhr

Tolles Rezept! Echt lecker! Habe aus den gut 400g Hackfleisch gleich zwei Strudel gefertigt! Einen davon habe ich mit ein wenig Texicana Salsa bestrichen, da wir es gern etwas schärfer mögen:-)

Ansonsten sage ich DANKE für das tolle Rezept!

Gruss
Salm

renimo

23.11.2013 10:30 Uhr

Hallo Salm,

prima Idee mit dem Salsa!;-) Danke für die Rückmeldung!

Gruß
renimo

mama_moppelchen

23.11.2013 10:47 Uhr

Wirklich ganz lecker, mein 4 jähriger Sohn hilft beim Kochen und muß vorher schon immer das gebratene Hackfleisch probieren ;-)

renimo

23.11.2013 14:55 Uhr

Hallo mama_moppelchen,
danke für die gute Bewertung!:-)
Aber wie meinst Du das mit dem \"angebratenen Hackfleisch\"? Das Hackfleisch wird nicht vorher angebraten...oder hab ich Dich jetzt falsch verstanden?

Gruß
renimo

mama_moppelchen

23.11.2013 16:58 Uhr

Ich brate das Hackfleisch, die Kräuter und die Paprika vorher schon durch.

Gruß

Steffi

dosentomate

02.12.2013 18:19 Uhr

Ich streiche meine geplanten gefüllten Paprika und mach dafür dieses Super-Rezept!

Danke dafür!!!!

Dosentomate

Mini-Mouse

08.01.2014 11:50 Uhr

Das ist wirklich ein tolles Rezept ! Hab es jetzt schon mehrmals gemacht und meine Familie ist jedes Mal begeistert !! Beim letzten Mal haben wir noch Pepperoni und Schafskäse zum Hackfleisch dazugegeben.War auch sehr lecker !

Vielen Dank für dieses SUPER Rezept !!!!

WildeJungs

24.02.2014 19:50 Uhr

Sehr lecker! Hatte mich bisher noch nie an Strudel gewagt. Keine Ahnung warum?! Das Rezept war so leicht zuzubereiten und echt wahnsinnig lecker.
5 Sterne von der ganzen Familie.
LG

renimo

24.02.2014 19:55 Uhr

Hallo WildeJungs,

das freut mich sehr!!

Gruß
renimo

MoneUS

14.03.2014 10:53 Uhr

Ich hab den Strudel schon 2,3 mal gemacht - einfach super. Jetzt möchte ich ihn gern für Gäste
machen. Hierzu habe ich eine Frage: Kann man den Strudel schon morgens fertig vorbereiten, damit ich ihn abends nur noch in den Ofen schieben muss? Meine Bedenken: Wird der Blätterteig aufgeweicht?

renimo

14.03.2014 11:04 Uhr

Hallo MoneUS,

ich würde den Strudel morgens ganz fertig backen und am Abend nur noch mal im Ofen kurz aufbacken.
Das Risoko des Durchweichens ist nicht von der Hand zu weisen, da wäre ich halt vorsichtig.
Aber Aufwärmen geht sehr gut, halt bei moderater Temperatur. Der Strudel schmeckt ja heiß, lauwarm und sogar kalt.;-)

Lieber Gruß
renimo

eva.h

27.03.2014 07:41 Uhr

Hallo,

ich habe vegetarisches Hackfleisch ( Quorn) verwendet, und deshalb die Masse mit 2 Eiern und Semmelbrösel gebunden.
Es hat uns sehr gut geschmeckt.
Danke für das Rezept.
Gruß,
Eva

nic1704

23.08.2014 16:56 Uhr

Ich mache heute deinen leckeren Strudel zum zweiten mal; heute mit zusätzlichem Schafskäse. Da ich kein Fan von Petersilie bin, nehme ich italienische Kräuter. Dazu gibt's einen bunten Salat und fertig ist ein super Essen!

Danke dir für dieses schöne Rezept!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de