Gefüllte Paprika nach Uroma Susanne

ungarisch beeinflusst

Zutaten

10  Spitzpaprika, gelbe, je nach Größe evtl. mehr
500 g Hackfleisch, gemischt
Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
  Salz und Pfeffer, schwarzer aus der Mühle
  Paprikapulver
100 g Reis, gekochter
Ei(er)
1 kl. Dose/n Tomatenmark
500 ml Gemüsebrühe
 etwas Zucker
1 EL Butter
1 EL Mehl
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Aus Hackfleisch, Reis, Ei, Zwiebel und Knoblauch einen Hackfleischteig herstellen und mit den Gewürzen abschmecken. In die Paprikaschoten füllen und aus dem Rest Hackfleischbällchen formen.

Die Butter in einem Topf schmelzen, das Mehl dazugeben und etwas anrösten. Mit Gemüsebrühe ablöschen, das Tomatenmark dazugeben und aufkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und etwas Zucker abschmecken. Die gefüllten Paprikaschoten und die Bällchen in die Soße geben und entweder auf dem Herd oder im Backofen 30 - 40 min schmoren lassen.

Dazu gibt es Reis.

Alternativ kann man auch Tomatenpüree statt des Tomatenmarks verwenden. Dann etwas weniger Brühe verwenden.
Die Mengenangaben sind natürlich etwas vage, meine Uri hat immer "nach Gefühl" gekocht. Ich habe versucht, das Rezept so gut wie möglich nachzuvollziehen.
Video-Player wird geladen ...
Von: Anna Walz, Länge: 1:40 Minuten, Aufrufe: 15.037

Kommentare anderer Nutzer


bummi68

23.08.2004 06:19 Uhr

10 Paprikaschoten???
Kommentar hilfreich?

Sivi

23.08.2004 08:53 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo bummi,

die ungarischen, gelben Spitzpaprika sind sehr klein und es passt wenig Füllung hinein. Wenn du normal große Papriaschoten verwedest, dann reichen 4-5 Stück!

LG, Sivi
Kommentar hilfreich?

DaRond

16.10.2011 16:34 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich hab das Rezept gerade auch mit normalen Schoten gemacht und es hat exakt für 5 große gereicht.
Kommentar hilfreich?

maria7413

27.07.2015 15:24 Uhr

Hallo, Spitzenpaprika bitte kauf auf Markt. Riesig!
Kommentar hilfreich?

luvonmu

23.08.2004 21:20 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

sehr leckeres rezept, ein klassiker :-) ich mische in den hackfleischteig immer noch etwas getr. kräuter (oregano, thymian, rosmarin), macht das ganze noch etwas pikanter!
Kommentar hilfreich?

zauberlöffel

03.09.2004 08:57 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Sivi!

Ungarisch beeinflußt!! Find ich immer gut, denn ich liebe Ungarn! Wer Ungarn etwas kennt, kann hier noch etwas Würze mit ins Spiel bringen und zwar mit Erös Pista(eine teuflische rote Paste im Glas) oder mit anderen Scharfmachern!!
Also, für mich gibt es kein halten mehr, ab an den Herd!

Tschüß
Kommentar hilfreich?

utamartina

15.09.2004 07:07 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich kenne es auch, aber zum Schluss noch mit saurer Sahne verfeinert, oder einfach einen "Klechs" beim servieren, mit auf den Teller.
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


NiinaZa

26.01.2016 19:15 Uhr

War super lecker :-)
nur habe ich glaub bei der Soße was falsch gemacht , die wurde immer weniger und am Ende waren es nur 2 schöpflöffel :-/
Kommentar hilfreich?

Conny-08

30.01.2016 18:01 Uhr

Gefüllte Paprikaschoten werden bei mir immer nach dem Rezept gemacht! Allerdings mach ich keinen Reis in die Hackfleischmasse. Ansonsten ist das Rezept spitze !
Kommentar hilfreich?

eflip

03.02.2016 15:02 Uhr

Mehrmals ausprobiert und immer wieder von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination, tolles Paprika-Rezept. Gibt's sicher noch oft. besten Dank!!
Kommentar hilfreich?

mitten

04.02.2016 21:49 Uhr

Super lecker. Habe normale Paprika genommen aber das nächste Mal nehme ich Spitzpaprika. Alle waren begeistert.
Kommentar hilfreich?

mela281

10.02.2016 10:12 Uhr

Hallo,

habe das Rezept jetzt schon zwei, dreimal gemacht und ich kann nur sagen; Es ist richtig lecker!

LG Mela281
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de