Grittibänz

Männlein aus Teig mit Verzierung
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

5 1/2 dl Milch
42 g Hefe
30 g Zucker
1 kg Mehl
22 g Salz
Ei(er)
160 g Butter
Eigelb, (zum Bestreichen)
  Milch, (zum Bestreichen)
  Für die Garnitur:
  Sultaninen
  Sonnenblumenkerne
  Kürbiskerne
  Mandel(n)
  Haselnüsse
  Früchte, kandierte
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. Ruhezeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Hefe in der Milch auflösen, Zucker dazugeben. Vorsichtig das Mehl und das Salz hinzufügen, gut kneten. Zum Schluss Ei und Butter hinzufügen, kneten bis es einen Teig ergibt.
2 Stunden zugedeckt in der Wärme liegen lassen (Am besten auf die Heizung stellen).
Teig zu kleinen Figuren formen, garnieren und auf das Backpapier (auf dem Blech) legen und mit einem Pinsel bestreichen.
Tipp: Um den Männlein eine schöne Form zu geben, kann man mit der Schere kleine "Zipfel herausschneiden, so, dass sie aufstehen.
Mit den Verzierungsmöglichkeiten werden Augen, Knöpfe, Mund, Nase, Schuhe, Haare, Gurt, Mütze, Zigarre, etc. gebildet.
Tipp: Bereits auf dem Blech formen, damit es keine Schwierigkeiten beim herübernehmen gibt.
Ofen auf 210°C vorheizen, 20-40 min in der Mitte des Backofens backen, je nach Größe

Kommentare anderer Nutzer


beggeschmutz

03.04.2005 20:05 Uhr

"grittibänz" kommen aus der schweiz. wir backen sie in der vorweihnachtszeit, speziell für st. niklaus (samichlaus oder santiglaus auf schweizerdeutsch). in der region basel nennen wir sie jedoch nicht "grittibänz", sondern "grättimaa" (resp. "grättimänner" in der mehrzahl)...

tigerliz

19.11.2005 13:33 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Baldamus!

Vielen Dank für dieses tolle Rezept, ich habe es sofort ausprobiert und die DInger sind echt lecker geworden. Nur: sind 22 Gramm Salz nicht ein bisschen arg viel? Mein erster Teig war danach total versalzen und ich habe ihn noch einmal gemacht. Ansonsten echt super Rezept!

LG, tigerliz

Baldamus

29.11.2005 17:54 Uhr

Hi tigerliz

Oh.. echt? also bei mir wurden sie gut. Aber ist jetzt wohl auch schon 2 jahre her, seit dem ich das rezept eingesendet habe?!?! Echt total lang!
Hab seit dort auch keine mehr gebacken, aber möchte das dieses Jahr nachholen (sobald ich wieder einen Backofen zuhause habe - ziehe ja um).

grüsse

cfriedli

07.12.2005 16:30 Uhr

das Rezept ist mir sehr gut gelungen, also bei mir hat das Salz verhältnis gestummen!
Vielen dank

Karin77

09.12.2005 19:49 Uhr

Verwirrende Sache! ;-) Ich reduzierte das Salz auf 15g und wir fanden die Grittibänze so sehr lecker. Grittibänze sollten ja eher süss sein und so fand ich 15g Salz als ideal! Ist wohl auch etwas Geschmacksache! ;-)
Viel Vergnügen beim weiteren Testen dieses Rezepts! Ich bin gespannt auf die folgenden Einträge! ;-)
Baldamus, vielen Dank fürs Rezept! ...Karin

Baldamus

13.12.2005 17:34 Uhr

Gern geschehen, hoff euch schmeckt es weiterhin so gut. Hab letzhin einen "grittibänz" im Supermarkt gekauft und war echt totaaaal enttäuscht, deshalb hab ich mir stark vorgenommen endlich wiedermal selbst einen Mann zu backen.

--> immerhin ist das wohl der einzige Mann, der uns garantiert keine Probleme macht?!

grüsse

isa66

06.12.2007 07:45 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo zusammen

Das Rezept ist eigentlich gut, ausser das die Salz und Zuckerangaben falsch sind. Ein Grittibänz sollte süss sein. Das Rezept sollte wie folge abgeändert werden:

70 gr. Zucker und nur 10 gr. Salz

Gruss
isa66

sabrini11

25.11.2008 13:00 Uhr

s gibt doch die grättimänner ( grittibänz) auch mit zucker zu kaufen...kann ich den Zucker dann schon vor dem backen drüber streuen sonst hält er ja nicht auf dem grittibänz?

tschuna

05.12.2008 19:43 Uhr

Hallo sabrini 11

ich gebe den hagelzucker auch immer vor dem backen drauf. geht tip top.

gruss tschuna

sabrini11

09.12.2008 15:28 Uhr

habe es doch ohne Hagelzucker gemacht da ich sowieso keiner zu Hause hatte...hat aber auch ohne sehr gut geschmeckt . Auch ich habe einwenig mehr Zucker genommen ( circa 70gr) und weniger Salz.

Wir waren zu zwei und es ergab 4 grosse Grättimänner - einer zum Abendbrot und einer am nächsten Morgen zum Frühstück:-) mjam

Crumbie

24.11.2010 09:19 Uhr

Habe dieses Rezept - bei uns heißen sie "Stutenkerle" - gestern gebacken. Hat super geklappt. Allerdings habe ich, wie jemand anderes geschrieben hat, auch nur 10g Salz und 70g Zucker verwendet.
Beim nächsten Mal werde ich sogar noch mehr Zucker nehmen. :-)

Ansonsten super leichtes Rezept! Vielen Dank!

LG

Nadya91

10.12.2011 21:57 Uhr

Superrr Rezept! Viel besser als die aus den Supermärkten. Habe aber auch ca 70gr Zucker genommen und nur 10gr Salz. Waren alle begeistert. Konnten auch ein bisschen unsere Kreativität rauslassen :D Das Foto ist vom noch nicht gebackenen Grittibänz

Lg

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de