Geschichteter Kartoffel-Kohl-Hack-Auflauf mit Tomatensoße

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1 kg Kartoffel(n)
Zwiebel(n)
Knoblauchzehe(n)
1/2 kl. Kopf Wirsing, ca. 500 g
2 EL Butter
7 Stiele Oregano
3 EL Öl
600 g Hackfleisch, gemischtes
  Salz
  Pfeffer
  Paprikapulver, edelsüß
2 EL Tomatenmark
500 g Tomate(n), stückige
1 Prise(n) Zucker
75 g Käse, geriebener Gouda
  Fett, für die Form
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Kartoffeln gründlich waschen und 20–25 Minuten garen. Abgießen, etwas abkühlen lassen und Schale abziehen.
Zwiebeln schälen und fein würfeln. Knoblauch schälen und fein hacken. Kohl putzen, waschen, grobe Blattrippen flachschneiden. Kohl in Streifen schneiden.
Butter in einem Topf erhitzen. Kohl darin unter Wenden 5–6 Minuten andünsten. Mit 200 ml Wasser ablöschen, zugedeckt 6–7 Minuten weiterdünsten. Kohl in ein Sieb geben, abtropfen lassen.
Oregano waschen, trocken schütteln, bis auf etwas zum Garnieren, Blättchen von den Stielen zupfen und hacken.

Öl in einer Pfanne erhitzen, Hack darin unter Wenden krümelig anbraten. Zwiebeln, Knoblauch und gehackten Oregano zufügen, kurz mit andünsten. Mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen, Tomatenmark zufügen, kurz anschwitzen. Mit Tomaten ablöschen, aufkochen und zugedeckt ca. 5 Minuten köcheln. Anschließend mit Salz, Pfeffer, Paprika und Zucker abschmecken.

Kartoffeln in Scheiben schneiden. Die Hälfte Hack in eine gefettete Auflaufform geben. Erst Kohl, dann Kartoffelscheiben darauf verteilen und mit übriger Hack-Mischung bestreichen. Mit Käse bestreuen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) ca. 25 Minuten backen. Nach Belieben mit übrigem Oregano garnieren.

Kommentare anderer Nutzer


Manchmalbäckerin

23.11.2013 17:23 Uhr

Habe ein Rezept für einen Auflauf mit Wirsing, Hack und Kartoffeln gesucht. Ich muß sagen, dieses Rezept gefällt mir viel besser als diese mit soviel Sahne und Käse. Kann mir gut vorstellen, daß es super schmeckt! Werde es morgen auf jeden Fall machen und dann einen Bericht abgeben. Vielen Dank erstmal für das tolle Rezept!

Manchmalbäckerin

27.11.2013 12:56 Uhr

Habe den Auflauf am Sonntag gemacht und mit zu meiner Mutter genommen. Meine Mutter (82) hat gegessen wie schon lange nicht mehr! Alle haben gesagt, es schmeckt super. Also uneingeschränktes Lob! Und 5 Sterne! Ich habe nur eine kleine Veränderung vorgenommen. Ich hatte noch ca. einen halben Liter selbst gemachte Tomatensoße. Die habe ich dann statt der Tomaten + T.mark verwandt. Ich habe mir ja auch erst gedacht, ist ja ne etwas eigenartige Komposition, Wirsing und Tomaten. Aber da ich nun mal sehr gerne Tomaten esse, habe ich es einfach probiert. Und ich muß sagen, es hat einfach köstlich geschmeckt, garnicht nach Tomaten. Wenn ich es nicht gewußt hätte, ich hätte nicht sagen können, daß da welche dran sind. Es hat einfach viel frischer geschmeckt. Wird es garantiert öfter geben! LG Astrid

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de