Champignontarte mit Emmentaler

feines Abendessen, schmeckt aber auch mittags
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

300 g Mehl
1/2 Pck. Backpulver
150 g Magerquark, trocken, abgetropft
300 ml Milch
7 EL Öl
300 g Champignons
Ei(er)
200 g Käse (Emmentaler,) gerieben
  Salz und Pfeffer
  Mehl für die Arbeitsfläche
  Fett für die Form
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Backofen auf 200°C vorheizen und eine Springform (28 cm) einfetten. Die Pilze putzen.

Nun aus Mehl, Backpulver, Quark, 6 EL Öl, 6 EL Milch und etwas Salz einen Quark-Öl-Teig herstellen. Den Teig auf etwas Mehl ausrollen und die Springform damit auslegen, dabei einen Rand hochziehen und den Teig mehrmals mit einer Gabel einstechen. Im Ofen auf der mittleren Schiene 10 Minuten vorbacken.

Die geputzten Pilze in Scheiben schneiden und in 1 EL Öl braten. Mit Salz und Pfeffer würzen und abkühlen lassen.

Die Eier mit der restlichen Milch und dem Käse verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Vorsicht mit dem Salz, da der Käse schon salzig ist! Nun die Pilze untermischen und alles auf dem vorgebackenen Boden verteilen.

Die Champignontarte 30 - 35 Minuten fertigbacken. Wir essen dazu gerne einen Rucola-Rote Bete-Salat.

Kommentare anderer Nutzer


Elli-Spirelli

15.05.2013 12:58 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hab das Rezept heute für mich und meinen Freund nachgekocht und deswegen nur die halbe Menge gemacht. Dadurch wäre dann aber auch eine Springform zu groß gewesen, weshalb ich den Teig stattdessen in Muffinförmchen getan habe. Das ging super. Es sind letztendlich 7 Muffins drauß geworden und sie haben am Ende im Ofen nur 20 min gebraucht statt 30.

Ansonsten hab ich der Füllung noch etwas Muskat, Schnittlauch und Petersilie hinzugefügt. Hat wirklich sehr lecker geschmeckt. Wird's sicher wieder geben. :)

Barolinchen

15.05.2013 20:10 Uhr

Hallo Elli-Spirelli,

es freut mich sehr, dass es Euch geschmeckt hat.

Toll finde ich die Idee Muffins daraus zu backen, ist bestimmt auch super für ein Buffet.
Ebenso toll finde ich, Muskat, Petersilie und Schnittlauch darin.

Kräuter habe ich auch schon dazugetan und manchmal auch etwas gekochten Schinken.

LG Silvia

angelika1m

06.07.2013 15:10 Uhr

Hallo,

habe die Tarte ( bei mir eher ein Champignonkuchen ) in der 26 cm Springform zubereitet und die 400 g Packung Champignons verbraucht. Backzeit der Füllung 35 Minuten.
Sehr lecker und einfach empfehlenswert !

LG, Angelika

Barolinchen

09.07.2013 19:57 Uhr

Hallo Angelika,

vielen Dank für Deinen netten Kommentar und die vielen Sternchen.



LG Silvia

Tzwiggl

10.07.2013 19:34 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Huhu Baronlinchen,

ich habe die Hälfte des Rezepts gemacht und in einer 18cm Springform gebacken. Die Tarte war sehr lecker und ich persönlich würde vielleicht noch ein bisschen mehr Füllung bevorzugen, da ich diese Emmentaler-Champignons-Füllung wirklich super lecker fand :-)
Vielen Dank für dieses sehr schöne Rezept!

LG, Tzwiggl

Barolinchen

13.07.2013 11:56 Uhr

Hallo Tzwiggl,

danke für Deinen netten Kommentar und die tolle Bewertung.

Es freut mich sehr, dass Dir die Tarte geschmeckt hat.

Auch ich habe meist mehr Zutaten für die Füllung, je nach Packungsgröße.


LG Silvia

mima53

18.07.2013 16:56 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Silvia,

auch mir hat diese Tarte sehr gut geschmeckt,
ich habe eine kleinere Menge in einer 18er Form gebacken,
die Champignons habe ich in Kräuterbutter angebraten,
das hat noch ein bisschen mehr gewürzt

dazu gab es rote Rüben und es war ein leckeres Essen

lg Mima

Barolinchen

21.07.2013 13:04 Uhr

Hallo mima,

ich freue mich sehr, dass Du eines meiner Rezepte ausprobiert hast und es Dir auch noch gut geschmeckt hat.
Das Anbraten in der Kräuterbutter ist eine tolle Idee, werde ich auch mal machen.

Danke natürlich auch für die super gute Bewertung.


LG Silvia

Hanka78

23.07.2013 20:08 Uhr

Hallo,

Auch mir hat es sehr gut geschmeckt. Habe 1/4 der Menge in einer kleinen Auflaufform gemacht. Die Champignons habe ich zusammen mit etwas Zwiebel angebrutzelt. Lecker!

Lg Hanka

Barolinchen

25.07.2013 17:24 Uhr

Hallo Hanka,

es freut mich sehr, dass Dir dieses Rezept geschmeckt hat.


Danke Dir für die netten Worte und die Sternchen!


LG Silvia

bobbele46

29.07.2013 18:58 Uhr

Hallo Barolinchen, die Champignontarte hat mir sehr gut geschmeckt! Das halbe Rezept ergab für mich 2 Riieesenportionen. Eine kommt in den TK. Mal sehn...
Beim nächsten Mal werde ich ein paar Pilze mehr nehmen und kräftiger würzen.
Schönes Rezept !
Lg
bobbele46

Barolinchen

31.07.2013 12:35 Uhr

Hallo bobbele46,

es freut mich sehr, dass Dir das Rezept gefallen hat.
Eingefroren habe ich es noch nie, kannst ja mal berichten, ob es nach dem Einfrieren auch gut war....

Danke für Deinen netten Kommentar und die Sternchen!


LG Silvia

gabipan

30.07.2013 21:48 Uhr

Hallo!
Uns hat die Tarte gut geschmeckt, die Champignons hatte ich zwar schon auf 500g erhöht, aber im Verhältnis war es uns dann doch noch etwas zuwenig "Belag" für die doch sehr großzügig bemessene Teigmenge. Für die Zubereitung des Teiges habe ich übrigens einiges mehr von den "flüssigen" Zutaten benötigt. Nach 20 Min. Backzeit war der Teig schon etwas dunkel, mußte ihn dann abdecken und Temp. auf 180° reduzieren.
LG Gabi

Barolinchen

31.07.2013 12:43 Uhr

Hallo Gabi,

ich freue mich sehr, dass du eines meiner Rezepte probiert hast und Du es ganz gut fandest, obwohl Du für Deinen Geschmack anpassen musstest.
Die Füllung ist wirklich knapp bemessen, auch ich nehme meist mehr.

Danke für Deine nette Rückmeldung und die Sterne.


LG Silvia

bibibeate

31.07.2013 23:28 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

ich habe heute abend diese Tarte für meine Tochter und mich gemacht.
Habe die Hälfte der Teigmenge in eine 20er Form gedrückt.
Für die Füllung habe ich etwa 200 g Champignons genommen und drei kleine Eier.
Käse und Milch habeich nach Gefühl dazugerührt.

Obenauf habe ich noch einige Baconscheiben gelegt. Die mussten weg und ich
fand, dass sie gut zur Tarte passten.

Wir fanden die Tarte total lecker, wenn auch der Belag ein bisschen flüssig war.
Ich werde sie wieder machen und mich dann genau ans Rezept halten.

Danke für das schöne Rezept.

lg Bibi
.

Barolinchen

02.08.2013 19:44 Uhr

Hallo Bibi,

es freut mich sehr, dass Deiner Tochter und Dir die Tarte gut geschmeckt hat.

Die Baconscheiben passen sicherlich gut dazu.

Danke für Deinen lieben Kommentar und die Sterne.


LG Silvia

badegast1

02.08.2013 16:49 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

wir haben heute auch die Tarte gemacht, allerdings in einer 26er Form. Zusätztlich kam bei mir noch eine Zwiebel und 2 Knobizehen kleingeschnitten mit in die Füllung, vorher hatte ich sie mit den Pilzen angebraten.
Wirklich sehr lecker!!

LG
Simone

Barolinchen

02.08.2013 19:53 Uhr

Hallo Simone,

ich freue mich, dass Dir dieses Rezept gefällt. Zwiebelchen und Knoblauch habe ich auch schonmal dazugegeben und es war war sehr lecker.

Eigentlich schmeckt die Tarte bei mir immer ein wenig anders, da sie so einfach ist und viel Raum für Kreativität lässt.


Danke für Deinen netten Kommentar und die Sternchen.


LG Silvia

Jemn

11.09.2013 19:15 Uhr

War sehr lecker, vielen Dank für das Rezept. Habe noch Petersilie in die Eimasse gerührt.

Barolinchen

12.09.2013 20:58 Uhr

Hallo Jemn,

danke für Deine nette Rückmeldung und die Sternchen.

LG Silvia

bartimus

12.09.2013 19:11 Uhr

Hallo,
ich kann es noch nicht bewerten, da ich es erst in ein paar Tagen für ca. 20 Personen machen werde. Es klingt aber schon super lecker!! ich werde aber etwas abwandeln. Mit anderen Pilzen noch dabei und Frühlingszwiebeln und Creme Fraiche.
Wie machst Du denn den Rucola-rote Beete Salat? Bin noch auf der Suche nach einem schönen Herbstsalat! :)

lg Kerstin

Barolinchen

12.09.2013 20:56 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Kerstin,

es freut mich, dass Dir das Rezept gefällt und Du es für solch eine große Schar zubereiten möchtest.

Es wird Deinen Gästen sicherlich gut schmecken.

Hier das Rezept für den Rucola - Rote Beete - Salat: ca. 4 Personen

200 g Rucola
300g vorgegarte Rote Beete, habe auch schon eingelegte aus dem Glas genommen
1 Apfel
2 EL Weißweinessig
Salz und Pfeffer
6 EL Olivenöl
1 Teelöffel Honig

Im Rezept steht noch Ziegengouda, den lasse ich zur Tarte aber weg.

Wünsche Dir gutes Gelingen!



LG Silvia

katjes9

13.09.2013 09:04 Uhr

mal eine andere Frage:
funktioniert dieser Teig auch mit Joghurt anstatt Magerquark?
Viele Grüße

Barolinchen

13.09.2013 10:16 Uhr

Hallo katjes9,

ich habe die Tarte bisher nur mit Quark zubereitet und kann dir die Frage deshalb nicht eindeutig beantworten.
Der Quark soll jedoch, wie es im Rezept steht, abgetropft, d. h. eher trocken sein. Dies ist mit Joghurt schwieriger, weil er flüssiger ist.
Vielleicht versuchst Du es mit einem stichfesten Joghurt.....mit etwas...mehr Mehl?

Wünsche Dir gutes Gelingen!


LG Silvia

Kochchäf

14.09.2013 09:57 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Sehr lecker, ich habe die Zutatenliste noch mit Pfifferlingen, Kräuterseitlingen und Frühlingszwiebeln erweitert. Schönes Rezept, vielen Dank!

Barolinchen

14.09.2013 12:01 Uhr

Hallo Kochchäf,

freut mich , dass Dir das Rezept gefallen hat.

Mit zusätzlich Pfifferlingen und Kräuterseitlingen war bestimmt sehr gut!


Danke für Deine liebe Rückmeldung und die Sterne.


LG Silvia

Birgjoch

14.09.2013 11:14 Uhr

SUPER !!!
Quark-ÖL-Teig gelingt immer und dann dieser Belag, sehr gut !
Ich habe noch ein paar Schinkenwürfel mit dazu gegeben.
Ich finde die Menge für 2 Personen gut, was übrig bleibt, esse ich am nächsten Tag im Büro - auch kalt sehr lecker.

Barolinchen

14.09.2013 12:04 Uhr

Hallo Birgjoch,

toll, dass Dich das Rezept so begeistert hat.
Schinkenwürfel hatte ich auch schon darin, ist sehr lecker.

Danke für die Sternchen und Deine netten Worte!


LG Silvia

aligarno

14.09.2013 11:20 Uhr

Moin an Alle!
Könnte ich die Füllung mit Rinderhack ( angebraten ) auffüllen?
" Fleisch ist mein Gemüse"

Barolinchen

14.09.2013 12:05 Uhr

Hallo Birgjoch,

ja, Du kannst auf jeden Fall Rinderhack dazugeben, schmeckt sicherlich auch gut.

Viel Spaß beim Nachbacken!


LG Silvia

Yobra

14.09.2013 11:42 Uhr

schmeckt das auch kalt?

Barolinchen

14.09.2013 12:08 Uhr

Hallo Yobra,

sieh mal den Kommentar von Birgjoch, da wird Deine Frage beantwortet.

Bei uns wird sie immer warm verputzt!


LG Silvia

knoesterkopp

14.09.2013 13:20 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

WOW! Heute auf die Schnelle mal eben die ganzen Reste mit verarbeitet... hab noch ein bisschen Frühlingszwiebeln übrig gehabt und mit gedünstet... obenauf noch ein wenig Muskat und statt Emmentaler habe ich einfach Gouda klein geschnippelt, der auch noch weg musste.

DAS WAR ECHT LECKER! :-) Danke für das Rezept

Barolinchen

14.09.2013 15:13 Uhr

Hallo knoesterkopp,


freut mich sehr, dass Dir das Rezept gefallen hat und Du Deine Reste so toll verwerten konntest.

Danke für Deine lieben Worte und die Super - Bewertung!


LG Silvia

heikelieb

14.09.2013 14:23 Uhr

hallo ..ich hab es gestern gemacht ..habe allerdings schinkenwürfel dazugegeben ..und es war wirklich sehr sehr lecker...kalt wie warm !!!!!!

Barolinchen

14.09.2013 15:16 Uhr

Hallo heikelieb,

freut mich, dass es geschmeckt hat.


Danke für Deine nette Rückmeldung



LG Silvia



P.S.
Vielleicht magst Du das Rezept ja auch noch bewerten?

drewa

14.09.2013 16:12 Uhr

Hallo,

habe mit großem Interesse das Rezept und die Kommentare gelesen.
Kann das auch jemand "umarbeiten" als glutenfreie Tarte? Das wäre toll.

Danke sagt schon mal
drewa

Barolinchen

14.09.2013 16:35 Uhr

Hallo drewa,


Du müsstest doch nur das Mehl austauschen in glutenfreies.
Die anderen Zutaten kannst Du doch essen können, oder?

Vielleicht mal mit Buchweizenmehl versuchen...

Aber sicherlich gibt es hier User, die selbst betroffen sind und Erfahrung haben.


LG Silvia

piki

14.09.2013 21:08 Uhr

ich hab das soeben mit dinkelvollkornmehl 1:1 gemacht. heruntergerechnet auf 1/3 der masse... geht super. mit muskat und pfeffer abgeschmeckt, und 3 käsesorten gemischt. sehr sehr lecker!

Barolinchen

16.09.2013 13:11 Uhr

Hallo piki,

Dinkelmehl ist bestimmt eine tolle Alternative.

Freut mich, wenn es geschmeckt hat!


LG Silvia

bartimus

14.09.2013 21:44 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Silvia,
Probeessen ist gerade beendet! Für das Rezept volle Punktzahl!
Da ich gerne ausprobiere habe ich in meinem Anteil der Mahlzeit noch Ziegenfrischkäse untergegeben, und zur Resteverwertung Auberginenscheiben, angebraten, draufgelegt.
Passt auch gut!
Danke für das Salatrezept!
lg Kerstin

lorilori

15.09.2013 16:27 Uhr

Hmm, was für ein tolles Rezept. Meine ultimativen Kräuter der Provence (Frost) passten auch sehr gut rein.
Das wird es jetzt häufiger geben. Dankeschön! :-)

Barolinchen

16.09.2013 13:17 Uhr

Hallo lorilori,


Kräuter der Provence sind bestimmt auch sehr gut in der Tarte.

Bei uns steht das Gericht auch öfter auf auf dem Tisch.


Danke für Deine nette Rückmeldung!



LG Silvia

Leylim

15.09.2013 17:26 Uhr

Hallo!
Habe das Rezept gestern nachgekocht.....Super lecker!Tolles Rezept!Danke dafür!

Barolinchen

16.09.2013 13:19 Uhr

Hallo Leylim,


Freut mich, dass Dir das Rezept so gut gefällt.


Danke für Deinen netten Kommentar!


LG Silvia

EastClintwood

16.09.2013 11:53 Uhr

Hallo! Es war super lecker & unheimlich sättigend ;) Allerdings habe auch ich ein wenig mit den Zutaten variiert & kann daher die Zugabe von Lauchzwiebeln & Schinkenwürfeln nur weiterempfehlen! Dank Dir für die Idee & das Rezept! Tip: Federweisser passt als Getränk supergut dazu :)

Barolinchen

16.09.2013 13:27 Uhr

Hallo EastClintwood,


schön, dass Dir das Rezept gefällt!

Durch seine Einfachheit lädt es ein zu variieren.

Federweißer ist ein perfekter Begleiter dazu, habe ich auch schon gemacht, bei Leuten die keine Zwiebeln vertragen.
Für sie gab es die Champignon - Variante! ;-)


LG Silvia

Möhrenmimi

17.09.2013 21:55 Uhr

Habe das Rezept gestern probiert und fand es sehr gut, obwohl ich mich nicht so ganz an die Zutatenliste hielt. Ich habe etwas weniger Teig, dafür aber mehr Belag verwendet. Ich habe die Champis (braune) auch mit Zwiebel und etwas Schinken angebraten und statt Emmentaler Gouda verwendet sowie diverse Kräuter untergemischt. Es war sehr saftig und schmeckte ausgezeichnet!
Leider gelingt mir der Teig nie so, wie ich es mir vorstelle. Ist eher immer so eine Art Pizzateig und nicht so schön fluffig, wie ich es gern hätte. Trotz Backpulver ging er auch diesmal nicht wirklich auf. Da muss ich wohl noch weiter probieren. Lag vielleicht auch daran, dass ich statt Magerquark den fettreicheren (20 %) hatte. Da weiß ich gerade nicht, was ich vielleicht falsch mache. Möglicherweise ist es ja auch gar nicht falsch, es ist nur nicht so meine Sache?! Werde es demnächst mal auf einer Art Puffer-/Röstiteig probieren, also mit Kartoffeln.
Tut der Sache an sich aber keinen Abbruch: Schönes Rezept, welches sich gut variieren und ggf. ergänzen lässt!

Barolinchen

19.09.2013 14:17 Uhr

Hallo Möhrenmimi,

ich freue mich, dass Du mein Rezept ausprobiert hast und Du es Dir gut gefallen hat.

Schade, wenn Du mit Deinem Teig nicht so zufrieden warst, da ja gerade Quark - Öl - Teig besonders fluffig ist.

Deine Zutatenkombi hört sich sehr lecker an.


Danke für Deine nette Rückmeldung und die Sternchen!


LG Silvia

brittuff

19.09.2013 09:02 Uhr

Hallo Barolinchen,

ich habe das Rezept gestern nachgebacken, allerdings auch leicht abgewandelt. Ich habe nur 2/3 der Teigmenge genommen, außerdem Weizenvollkornmehl, was m. E. sehr gut zu der kräftigen Tarte passt. Die Füllung bestand aus 250 g Champignons und einer Stange Lauch. Von dem Emmentaler habe ich gut 100 g genommen und noch etwas Thymian hinzugefügt. Das Ergebnis war saulecker! Der Teig ist so schon relativ hoch, so dass ich bei der Teigmenge bleiben werde. Allerdings war auch meine Springform etwas undicht, weshalb ein Teil der Füllung im Backofen landete. Das Verhältnis zwischen Boden und Füllung verschob sich so etwas... hat aber dem Genuss keinen Abbruch getan. Der Boden ist schön fluffig, genaus so, wie er sein soll.

Danke für das tolle Rezept!

Barolinchen

19.09.2013 14:25 Uhr

Hallo brittuff,

schön, dass Dir die Tarte so gut geschmeckt hat.

es ist wichtig einen hohen Rand zu ziehen ( siehe Foto von badegast1 ), damit die Füllung nicht in den Backofen wandert. ;-) - der Belag ist ziemlich flüssig.

Du hast Dich hoffentlich nicht zu sehr geärgert.

Schön zu wissen, dass die Tarte auch mit Weizenvollkornmehl schmeckt.


Danke für Deine lieben Worte und die tolle Bewertung!


LG Silvia

lexa1966

21.09.2013 15:12 Uhr

Gab´s heute bei uns zu Mittag. Der Teig war sehr schön geschmeidig (habe zur Hälfte VK-Mehl genommen, d. h. ich musste auch etwas mehr Milch zugeben).

Zu der Pilz-Mischung habe ich neben Pfeffer und Salz noch Sojasauce u. Petersilie hinzugegeben. Die Mischung war mir leider recht wässrig geraten, die Pilze hatte ich nach dem Braten zu lange stehen lassen. War nicht weiter schlimm, habe die überschüssige Flüssigkeit einfach abgegossen, tat dem guten Geschmack keinen Abbruch.

Endlich mal wieder ein Gericht, das der ganzen Familie schmeckt! Vielen Dank fürs Rezept!

P.S.: Unserem Hund hat´s auch geschmeckt, ich habe den Rest nicht schnell genug abgeräumt........

Barolinchen

23.09.2013 18:31 Uhr

Hallo lexa,

es freut mich sehr, dass Deiner ganzen Familie (inklusive Hund) die Tarte geschmeckt hat.

Bei uns meckert auch keiner. ;-)


Danke für Deinen Kommentar und die vielen Sternchen :-))


LG Silvia

Anjachen1985

27.09.2013 21:11 Uhr

Super lecker :-) !!! Hab noch ne Ladung Frühlingszwiebeln und Thymian drauf getan........miam!!!

Barolinchen

06.10.2013 15:22 Uhr

Hallo Anjachen,


freut mich sehr, dass es geschmeckt hat. :-)

Frühlingszwiebeln und Thymian passen sicherlich sehr gut.

Danke für Deine nette Rückmeldung und die Sternchen!


LG Silvia

sukeyhamburg17

28.09.2013 15:31 Uhr

Hallo,

ich habe das Rezept dieser Tage einmal als kleines Mittagessen ausprobiert. Quark kann ich ja hier nicht bekommen, da hab ich dann (festen) griechischen Joghurt genommen.Das erschien mir besser als sour cream (in DE Schmand) zu nehmen.
Dann habe ich braune Champignons hergenommen. Und ein bisschen von Rosmarin, Oregano und Thymian hinzu gefuegt, nicht viel, nur ein bisschen...

Als Form habe ich eine Pie/Tarteform genommen....

Und es war gut. Eine feine Sache.

Liebe Gruesse und happy cooking

Susan, Pittsburgh, PA, USA

Barolinchen

06.10.2013 15:28 Uhr

Hallo sukeyhamburg,

ich freue mich sehr, dass Du mein Rezept ausprobiert hast und es Dir gefallen hat. :-)
Braune Champignons habe ich auch schon genommen, je nach Angebot, und Kräuter machen sich immer sehr gut in der Tarte.

Schön, dass es mit dem griechischen Joghurt als Quark - Ersatz geklappt hat...


Danke für Deinen netten Kommentar und die gute Bewertung!


LG Silvia

LoewieLoew

07.10.2013 18:43 Uhr

Trotzdem hier kommentiert wurde, dass der Teig recht viel sei, habe ich den genau nach Rezept zubereitet. Bei der Füllung habe ich allerdings 400 gr frische Champgnions genommen und da ich ein Ei zuwenig hatte etwas Sahne dabeigetan. Paßte alles in eine 28 cm Quiche Lorraine Tartform. Das Rezept ist schnell und einfach zubereitet. Insgesamt fand ich das Ergebnis lecker bis sehr lecker, aber mir fehlt so das letzte Quentchen Pfiff, weshalb ich mit 4 Sternen bewerte. Toll aber erst mal der Teig, der lässt sich für manch anderes Rezept als Grundteig verwenden und geht mühelos mit Gabel zu verrühren, brauch man also kein elektrisches Rührgerät. Mir war es aber auch etwas zu viel Teig, ich würde bein nächten Mal auch etwa 1/4 weniger nehmen. Die Champignons werde ich entweder mit etwas Knoblauch oder frischen Kräutern zubereiten, gut kann ich mir auch etwas Speck dabei vorstellen und für die Füllung vielleicht noch etwas Creme fraiche mitgeben und dafür vielleicht einen Tick Sahne noch mitgeben, damit es nicht zu dick wird. Da werde ich mal experementieren. Danke aber auf jeden Fall für das Rezept, für wenig Aufwand und wenig Zutaten bekommt man ein leckeres Gericht. LG Loewie

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


mama-sieht-alles

19.11.2013 15:13 Uhr

Vielen Dank für das tolle Rezept.
Jetzt für die kalte Jahreszeit genau richtig.
Bis auf eine kleine Zugabe, habe ich mich genau an dein Rezept gehalten und bin begeistert.
Ich habe zu den Champignons auch noch Spitzkohl angeschwitzt. Für mich eine gelungene Kombination :-)

Dazu gab es gemischten Salat. Lecker!

Barolinchen

26.01.2014 17:08 Uhr

Hallo mama-sieht-alles,

ich freue mich, dass Du mein Rezept ausprobiert hast uns es Dir geschmeckt hat.

Danke für Deine nette Rückmeldung und die Sternchen!


LG Silvia

Estefania1

07.12.2013 21:03 Uhr

Hallo Barolinchen!

Deine Champignontarte hat ganz gut geschmeckt. Der Quark-Öl-Teig war leider nicht nach unserem Geschmack bzw. von der Konsistenz nicht unser Fall. Habe den Teig zwischen zwei Gefrierbeuteln ausgerollt. Für die Füllung habe ich 450 g Champignons verwendet und diese mit Pilzkraut und viel Petersilie verfeinert. Sie hat sehr lecker geschmeckt! 200° C sind vielleicht etwas zu hoch angesetzt. 180°C hätten bei meinem Ofen vollkommen ausgereicht. Werde diese Tarte mal mit einem Mürbteig machen und dann berichten. Vielen Dank für das Rezept!

LG,

Estefania

Barolinchen

26.01.2014 17:15 Uhr

Hallo Estefania1,

es ist schön, dass Du Dich entschieden hast die Champignon - Tarte auszuprobieren.

Da Dir die Füllung ja gut gefallen hat, lohnt es sich sicherlich es noch einmal mit einem Mürbeteig zu probieren.
Uns schmeckt besonders der Quark - Öl - Teig sehr gut, aber die Geschmäcker sind ja zum Glück unterschiedlich. ;-)

Danke für Deinen Kommentar und die Bewertung.


LG Silvia

Luysan

04.01.2014 12:02 Uhr

Habe das Rezept gestern ENDLICH ausprobiert und wir sind BEGEISTERT !!! Alles bestens von A bis Z ! Die Springform mit 28 cm reicht locker für 2 Personen für 2 Tage ... :o) ... also wird der "Rest" heute aufgewärmt.

Habe bei der Sauce nur ein bisschen Paprika (edelsüß) und Pertersilie hinzugefügt ... aber das sind Spielereien ... ;o) ...

Kommt auf jeden Fall in unseren Rezepte-Ordner und wird noch öfter gemacht !

Lieben Dank für das Einstellen

Barolinchen

26.01.2014 17:19 Uhr

Hallo Luysan,

ich teile Deine Begeisterung. Die Tarte habe ich nun schon so oft gemacht, immer mal etwas abgewandelt und sie schmeckt uns immer wieder gut.

Danke für Deine netten Worte und die tolle Bewertung!


LGb Silvia

HeavyBine

23.01.2014 15:28 Uhr

Hallo,

auch uns hat deine Tarte sehr gut geschmeckt.

Dafür gibt's 4 Champignonköppe :-))

Mein Teig war etwas hart geworden, lag aber wohl auch daran, daß ich ihn beim Vorbacken etwas länger (ca.15 min.) drin hatte. Da muß ich das nächste Mal aufpassen.

Die Champignons gieße ich das nächste Mal nach dem Anbraten ab, da war sehr viel Flüssigkeit. Ich habe, nachdem ich die fertige Masse auf den Teig gefüllt habe, 5 Eßl. Flüssigkeit abgenommen. Dann war die Konsistenz richtig.

Die Idee mit den Frühlingszwiebeln hatte ich auch, als die Tarte fertig war. Oder Schnittlauch, das paßt bestimmt auch.

Ich werde Wiederholungstäter, die Tarte ist sehr empfehlenswert.

Lieben Dank von

HeavyBine

Barolinchen

26.01.2014 17:27 Uhr

Hallo HeavyBine,

willkommen im Club der Wiederholungstäter. ;-) Ich kenne einige, bei denen die Tarte regelmäßig auf dem Tisch steht.
Ich brate die Champignons nur sehr kurz an und so bildet sich auch nicht so viel Flüssigkeit, aber gute Idee von Dir etwas von der Flüssigkeit abzunehmen.

Bei mir sind schon Frühlingszwiebeln und auch Schnittlauch hineingewandert...


Danke für Deine nette Rückmeldung und die Sternchen!


LG Silvia

Estefanie92

06.02.2014 19:32 Uhr

Die Tarte ist klasse.
Wir haben noch gekochten Schinken hinzu getan.
Die Pilze haben wir mit Salz, Pfeffer, Majoran und
einem Hauch von Curry gewürzt.
Es war sehr lecker. Danke für das Rezept!

Barolinchen

14.05.2014 16:07 Uhr

Hallo Estefanie92,

ich freue mich, dass Dir die Tarte geschmeckt hat und in Deiner beschriebenen Kombi stelle ich sie mir ganz besonders lecker vor.

Danke für Deinen netten Kommentar und die Sternchen!

LG Silvia

-Schnecke-

26.02.2014 12:02 Uhr

Hallo Barolinchen,

ich habe die Tarte in der 26 cm Springform zubereitet.
Dazu gab es einen grünen Salat.
Es war sehr lecker,wird es bei uns öfters geben!
Vielen Dank für dieses leckere Rezept!

LG Schnecke

Barolinchen

14.05.2014 16:10 Uhr

Hallo -Schnecke-,


freut mich, dass Du die Tarte sehr lecker fandest und sie jetzt öfter machen willst.

Danke für Deine nette Rückmeldung und die vielen Sterne!


LG Silvia

krusa81

20.03.2014 20:17 Uhr

Hallo Barolinchen,
bin ganz neu dabei und hab mich total in dein Rezept verknallt, also vielen lieben Dank dafür.
Mein Mann und ich haben uns um das letzte Stück gestritten :-)
Der Quark-Öl-Teig ist spitzenmäßig und passt super in 26cm Springform.
Hatte noch Ruccola im Haus und habs mit den Champis angebraten.

Barolinchen

14.05.2014 17:22 Uhr

Hallo krusa81,

ich habe mich sehr über Deinen Kommentar gefreut. :-)

Ich hoffe die Gerechtigkeit hat gesiegt und Ihr habt das letzte Stück geteilt. ;-)

Schön, dass Dir das Rezept so gut gefällt und danke für die vielen Sternchen und Deinen lieben Kommentar.


LG Silvia

Skilja

18.05.2014 07:37 Uhr

Wir haben auch ein bisschen mehr Pilze genommen und Schinkenwürfel zur Füllung hinzugefügt. Da wir noch Bärlauch hatten, kam davon noch ein wenig dazu...sehr lecker! Und da wir ein volles Rezept für nur zwei Leute hatten können wir sagen: schmeckt auch kalt noch gut!

Barolinchen

12.06.2014 21:45 Uhr

Hallo Skilja,


mmhh mit Bärlauch und Schinken war es bestimmt sehr lecker, tolle Idee.

Freut mich sehr, dass es Euch geschmeckt hat.


Danke für Deinen netten Kommentar und die Sternchen.


LG Silvia

Virtuna

15.07.2014 14:06 Uhr

Hallo :-)

Ich habe dieses Rezept vorgestern ausprobiert und wir waren total begeistert! Zwar war uns persönlich auch der Boden bzw. Rand etwas zu dick, das lässt sich aber sicher beim nächsten Mal für uns optimieren. Auch ich habe zusätzlich frische Kräuter in den Eier-Käse-Teig gemischt und werde beim nächsten Mal auch zusätzlich noch etwas gekochten Schinken oder angebratenen Speck mit hineingeben. Die Champignons habe ich mit einer gewürfelten Zwiebel angebraten.

Es schmeckte hervorragend und dieses Rezept wird es bei uns demnächst öfter geben! Es ist super abwandelbar für jegliche Kreationen. Von uns gibt´s dafür 5 Sterne*****!

Liebe Grüße,

Virtuna

Barolinchen

24.08.2014 11:12 Uhr

Hallo Virtuna,

ich freue mich sehr, dass Dir mein Rezept so gut gefallen hat und Du es noch öfter zubereiten möchtest.

Vielen Dank für Deinen netten Kommentar, die vielen Sternchen und das tolle Foto.


LG Silvia

Rasenhermann

25.08.2014 17:56 Uhr

Tolles Rezept,

habe es für mich und meine Freundin (vegetarier) gekocht, für mich gabs dazu ein steak, hat prima gepasst und es war noch genug übrig für den nächsten Arbeitstag.

wirds wieder geben vieleicht auch mal bissl abgewandelt mit nem anderen Käse

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de