Wasserkringel

Weihnachtskuchen

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

500 g Mehl
125 g Zucker
Ei(er)
125 g Schmalz
125 g Margarine
1 Würfel Hefe
  Rosinen
  Mandel(n)
Zitrone(n), abgeriebene
100 ml Milch
  Orangeat
  Zitronat
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Mehl, Hefe, warme Milch, Schmalz und Margarine, geschlagene Eier zusammenkneten. Mit Mehl bestreuen und in ein Tuch fest einwickeln. Der Teig wird in einen Eimer mit warmen Wasser gelegt, hier muss er sich umdrehen.
Danach den Teig weiterverarbeiten: die übrigen Zutaten kommen dazu (Rosinen, Zitrone, Mandeln, Zucker, evt. Zitronat und Orangeat).
Den Teig in eine Form geben (Springform oder Kastenform), mit Eigelb bestreichen und Mandeln darüber streuen.
Ca. 45 min. bei Mittelhitze backen.

Kommentare anderer Nutzer


kugst

24.08.2004 10:08 Uhr

Wer kann mir verraten, was das Wasserbad bewirkt?

kathi33

07.12.2004 08:32 Uhr

meine schwiegermutter macht das auch immer mit hefeteig....
ich stell die schüssel immer in den auf ca. 70 °C vorgeheizten ofen und mein hefeteig wird wunderbar...;o)
liebe grüße

cleo33

22.12.2004 17:45 Uhr

Wenn sich der Hefeteig umdreht, heißt das, er ist *gar* ;-P und kann verarbeitet werden.
ich bevorzuge die Version, ihn , mit einem Tuch abgedeckt an einen warmen Ort (keine Zugluft) zu stellen und aufgehen zu lassen.

Schnull-Ei

07.03.2005 12:38 Uhr

Huhu! Hört sich echt gut an, der Wasserkringel! Macht auch bestimmt Spaß zuzugucken, wie sich der Teig im Eimer umdreht.Wie lange dauert das denn ungefähr?
Mfg, Schnull-Ei

binchen21

23.12.2005 22:49 Uhr

Hallo,
ich habe das Rezept auch ähnlich, ist noch von meiner Oma und sehr lecker! Da wir keine Rosinen und Orangenat ect. mögen, machen ich einfach Schokostückchen hinein! Außerdem kann man ihn auch sehr gut auf einem Blech mit Backpapier backen. Er läuft etwas auseinander, aber ich schneide ihn dann hinterher einfach in Streifen.
LG binchen21

l2en3ka

28.11.2010 13:11 Uhr

Hallöchen,
genau dies Rezept war zu Hause unser Lieblingskuchen und nachdem ich es hier endlich wiedergefunden habe wurde es auch ausprobiert und es schmeckte genauso köstlich wie früher.Der Unterschied zu anderen Hefekuchen ist ganz einfach der, daß er nicht so schnell trocken wird.Ein ganz dickes Danke für dieses Rezept.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de