Schweinefilet in Parmesanpanade mit Zitronenspaghetti

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

800 g Schweinefilet(s)
1 kleine Zwiebel(n)
  Basilikum, (Menge nach Bedarf)
  Salz und Pfeffer
  Zucker
100 g Parmesan, am Stück
Ei(er)
  Mehl
  Semmelbrösel, für die Panade
500 g Spaghetti
Zitrone(n), aberiebene Schale und Saft
  Olivenöl
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Salzwasser für die Spaghetti zum Kochen bringen - Spaghetti "al dente" kochen.

Zwiebel schälen, in feine Spalten schneiden. Basilikum waschen, trocken und grob schneiden. Parmesan reiben, mit Semmelbröseln mischen, Eier verquirlen

Filet trocken tupfen und in dünne Scheiben schneiden. Filetschnitzel mit Salz und Pfeffer würzen, dann in Mehl, Ei und zuletzt in Parmesanpanade wenden

Spaghetti gut abtropfen lassen, ca. 5 EL Öl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebeln darin andünsten
Zitronenschale kurz mitdünsten, Nudeln und Zitronensaft darin schwenken, mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker ­würzen, Basilikum unterheben und in der Pfanne warm halten

Ca. 3 EL Öl in einer großen Pfanne erhitzen, Schnitzel darin pro Seite 2–3 Minuten knusprig braten.

Kommentare anderer Nutzer


Fluse13

03.02.2013 14:28 Uhr

Hallo,

vorsicht - Suchtgefahr bei den Schnitzelchen!!! :-) - Sie schmecken himmlisch und sind perfekt!

Für die Panade habe ich 2 EL Semmelbrösel und nur 50 g Parmesan genommen, trotzdem ist noch ein Rest von dem Brösel-Käsegemisch geblieben. War aber nicht weiter schlimm, denn das ließ sich in einem anderen Gericht hervorragend weiterverarbeiten.

Der zitronige Geschmack der Spaghetti paßt sehr gut dazu. Allerdings wurden die Spaghetti bei uns etwas trocken. Habe dann noch den Saft einer weiteren halben Zitrone dazu. Vielleicht mische ich beim nächsten Mal noch etwas Brühe mit unter, sodass die Nudeln etwas "saftiger" werden...

Liebe Michi, nur deswegen 4 Sternchen, weil -für unseren Geschmack- an den Nudeln noch etwas gefeilt werden muss.

Danke für das feine Rezept, dass es auf jeden Fall bei uns wieder geben wird.

Liebe Grüße,

Birgit

PS: Foto ist unterwegs

mima53

11.02.2013 16:40 Uhr

Liebe Michi,

schön, dass dein Rezept jetzt in der DB ist, diese Spaghetti habe ich nun schon das 2.Mal gekocht und heute gab es auch diese köstlichen Schnitzerl dazu
meine Tochter war heute auch zum Essen da und sie war
ebenso begeistert von diesem leckeren Essen

ein Bildchen ist unterwegs

liebe Grüße Mima

kleinemama3

28.02.2013 18:01 Uhr

Hallo Cyberlady,

wir haben Dein Rezept ausprobiert und es hat uns sehr gut geschmeckt.

Statt Schweinefilet habe ich dafür "Minutenschnitzel" genommen, das Fleisch zusätzlich mit etwas Knoblauch gewürzt und für die Panande insgesamt weniger Käse gebraucht.

Die Nudeln waren bei uns leider auch eine "eher trockene Angelegenheit" und von der Zitrone war eher wenig zu schmecken... (da muss ich wohl noch ein wenig "rumexperimentieren"...), aber das Fleisch war wirklich klasse! ;-)

Vielen Dank für dieses schöne Rezept.

Liebe Grüße
kleinemama3

Nini02

20.03.2013 16:06 Uhr

Vielen Dank für das tolle Rezept!
Mal Schweinelende auf andere Art. Meine Jungs und ich haben das Rezept heute schon zum zweiten Mal gegessen. Die Soße habe ich etwas anders gemacht, nämlich etwas Sahne aufgekocht und dann mit etwas klarer Brühe, Pfeffer und Muskat abgeschmeckt.Dann noch eine Knoblauchzehe pressen und mit kleingeschnittenem Basilikum dazugeben.
Die Schnitzelchen haben wir mit und ohne Parmesan probiert. Ich persönlich mag die Parmesanvariante lieber.
Alles in allem ein richtig tolles Rezept!
Von mir daher volle "Sternzahl"!
Nini02

corazon71

30.03.2013 08:05 Uhr

So ähnlich ist mein Rezept auch was ich hier eingestellt habe. Ich hab das Rezept aus einer Zeitschrif, allerdings sind die Mengenangabem etwas amders und an die Pasta kommt noch Knofi. Mittlerweile machen wir klassische Alio e Olio dazu, paßt auch super. Die Parmesanschnitzel sind immer wieder lecker und gibt es regelmässig bei uns.

Annakarina

31.03.2013 17:34 Uhr

Hallo,

vielen Dank für das schöne Rezept. Die Schnitzelchen waren superlecker!

Bei den Nudeln habe ich weniger Öl genommen, stattdessen noch Knobi und Sahne dazugegeben.

Dazu gab es in Olivenöl gebratene Zucchini mit Knoblauch.

Wir hatten ein wunderschönes Essen!

LG Annakarina

Raupy_ChefDeCuisine

26.09.2013 18:19 Uhr

Tipp: Das Parmesanschnitzel passt gigantomanisch gut zu Gnocci/Nudeln in Salbeisoße!

Ich hatte schon länger vor, das Rezept oben mal auszuprobieren. Heute habe ich überlegt, was ich aus einem übrig gebliebenen Schnitzel und Nudeln noch machen könnte, hatte aber keine Zitronen im Haus. Da dachte ich mir, ich probier einfach mal die Parmesanpanade aus und mache ne andere Beilage. Zu den Nudeln habe ich noch ein paar Gnocci gegeben, da es sonst etwas wenig gewesen wäre, und hab das ganze in Butter und darin röstenden, frischen Salbeiblättern gebraten. Das Schnitzel habe ich wie im Rezept vorgegeben zubereitet...
Und es war einfach unschlagbar lecker! Ich werde die Zitronennudeln auch mal ausprobieren, aber die Kombi mit den Salbeinudeln war schon mal richtig gediegen. Die Parmesan-Panade an sich ist auch genial, geht schnell und ist easy, aber trotzdem mal was anderes. Werd ich jetzt auf jeden Fall öfter kochen, vielen Dank für das tolle Rezept!

PotnaGugutka

08.06.2014 22:21 Uhr

Hat gut geschmeckt.. aber leider nicht der Knaller.. Nicht böse gemeint, eher Geschmack Sache
Für uns was neues gewesen. Nächstes mal lasse ich Zucker weg.. hat mir irgendwie gar nicht dazu gepasst. Fleisch... himmlich :)

Freue mich auch weitere versuche :)

LG Deni

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de