Zutaten

250 g Mehl
15 g Hefe
125 ml Milch
1/2 TL Salz
50 g Fett
750 g Kartoffel(n), gekochte vom Vortag
250 g Sahnequark (40 %)
250 ml saure Sahne
50 g Butter, zerlassen
1 EL Mehl
Eigelb
Eiweiß
  Salz und Pfeffer
  Muskat
Eigelb
250 ml süße Sahne
  Salz
 n. B. Butterflöckchen
 evtl. Kümmel oder Schnittlauch
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zuerst bereitet man den gesalzenen Hefeteig für den Boden vor. Dafür die lauwarme Milch mit der Hefe in einer Tasse glatt anrühren. Alle Zutaten dann in einer Schüssel von Hand oder mit der Maschine zu einem Teig kneten bis dieser Blasen wirft. Mit einem Handtuch bedecken und beiseite stellen.

Für den Belag die Kartoffeln schälen, fein reiben. Ich drücke die Kartoffeln immer durch eine Spätzlepresse. Den Quark, die Sahne, die Butter, das Mehl sowie die Eigelbe dazugeben. Alles gut mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Die Masse sollte gut gesalzen sein, da der Kuchen sonst fade schmeckt. Zum Schluss die 3 Eiweiße steif schlagen und unterheben.

Nun den Hefeteig dünn auswellen und in ein rundes Kuchenblech geben (mind. 28 cm). Die guten alten Original-Kartoffelkuchenbleche haben ca. einen Durchmesser von 33 cm. Es kann daher sein, dass Teig übrig bleibt. Die Kartoffelmasse auf dem Boden verteilen.

Für den Guss das Eigelb, die Sahne und das Salz gut verquirlen. Alles über die Kartoffelmasse gießen. Zum Schluss Butterflöckchen auf dem Kuchen verteilen. Wer mag, kann jetzt auch noch Kümmel oder frischen Schnittlauch auf den Kuchen streuen.

Den Kuchen bei 200°C 45 - 50 Minuten backen. Nach dem Backen sollte der Kuchen etwas in der Form stehen gelassen werden, bevor er angeschnitten wird.