Gänsebraten - ganz speziell

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Gänsebrust
Gänsekeule(n)
1 Bund Suppengrün
1 Bund Kräuter der Provence
Äpfel
Orange(n)
10  Cherrytomate(n)
125 ml Rotwein
125 ml Sahne, zum Kochen 15%
1 EL Tomatenmark
  Für die Marinade:
1 EL Senf
1 EL Honig
1 EL Olivenöl
1 EL Zitronensaft
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 50 Min. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Gänseteile mit Salz und Pfeffer einreiben und im Bräter bereitlegen.
Das Suppengrün (Möhren, Sellerie, Lauch) in kleine Würfel schneiden und mit den Tomaten im Bräter verteilen. 1 Orange auspressen und den Saft darüber gießen, ebenso den Rotwein. Dann das Ganze bei 180° für ca. 30 min im Ofen garen.

Derweil aus Öl, Senf, Honig und Zitronensaft eine Marinade anrühren und die Kräuter (auch die Petersilie vom Suppengrün) klein hacken.

Nach 30 Min. die Gans aus dem Ofen nehmen und kräftig mit der Marinade bestreichen und mit den gehackten Kräutern bestreuen.

Die Äpfel schälen, entkernen, und in Scheiben zu der Gans legen. Dann weitere 15 – 20 min im Ofen garen, ab und zu mit dem Sud begießen!

Dann die Hälfte des Sudes abgießen, den Ofen ausstellen, die Gans darin aber warm halten! Mit dem Sud dann die Soße zubereiten. Eine weitere Orange auspressen und den Saft hinzugeben. Dann mit etwas Tomatenmark und der Kochsahne einbinden.
Den Teller dann schön anrichten, mit Gans, Orange, Äpfeln und Gemüse. Dazu eignen sich hervorragend Kartoffelklöße.

Kommentare anderer Nutzer


Bond008

21.12.2013 08:39 Uhr

Die Garzeiten sind etwas zu kurz, ich denke mal das du gut 20 minuten vergessen hast

Backfee229

24.12.2013 22:27 Uhr

Hallo, wir haben das Rezept heute ausprobiert, allerdings haben wir es etwas abgewandelt: Die Zutaten sind gleich geblieben, allerdings haben wir zwei Gänsebrüste in zwei Römertöpfen ( jeweils mit der Hälfte der angegeben Zutaten) gemacht und bei 150º C ca. 4 Stunden gebraten und am Ende für 3 Minuten unter Grill knusprig gegrillt. Sie waren super lecker…
Für die Soße haben wir die Gänse aus den Römertöpfen auf eine Platte gelegt und mit Alufolie in den warmen Ofen gelegt. Das Gemüse und die Soße haben wir in einen Topf gegeben, püriert und mit Sahne, heißem Wasser und Tomatenmark glatt gerührt.

LG

mokel09

28.12.2013 12:57 Uhr

Hallo,

ich habe meine Gänsebrust nach diesem Rezept zubreitet und muss sagen:

Perfekt! Dafür gibt´s 5*

Vielen Dank für die Idee.

MfG

Mokel

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de