Glasierte Möhren

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

750 g Möhre(n), junge kleine
100 g Butter
40 g Zucker
  Wasser
1 Prise(n) Salz
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Möhren unter fließendem Wasser gründlich abbürsten, wenn nötig ganz dünn schaben - nicht schälen. 50 g Butter in einem Topf erhitzen, den Zucker hinein geben und unter ständigem Rühren karamellisieren lassen. Die Möhren hineingeben und mit soviel Wasser begießen, dass sie eben bedeckt sind. Salzen, einmal sprudelnd aufkochen, dann die Hitze reduzieren und die Möhren zugedeckt langsam gar ziehen lassen, bis die Flüssigkeit verdunstet ist. Eventuell zum Schluss den Deckel abnehmen.
Die restliche Butter neben dem Herd in Flöckchen dazugeben. Den Topf leicht rütteln, damit sich die Butter mit dem sirupartigen Fond verbindet und die Möhren damit überzogen »glasiert« werden.
Glasierte Möhren schmecken zu allen großen Braten, gebratenem Geflügel, pochierten Hühnerbrüstchen, Kalbs- oder Schweineschnitzeln.

Kommentare anderer Nutzer


Regina223

10.08.2004 08:54 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich nehme dazu frische Babymöhren und lasse noch etwas grün daran. Durch das Grün sieht das Gericht sehr schön aus und schmeckt intensiv nach Möhren.


LG
Regina

Mokka56

14.05.2006 14:34 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich lasse das Grün auch immer dran und würze das Wasser lieber mit Brühe als nur mit Salz. Ich kann diese Rezept auch nur weiter empfehlen.

LG mokka

heike50374

07.07.2006 13:59 Uhr

Hallo,

hatte heute die glasierten Möhren gekocht, legga. Da meine Bundmöhren recht groß waren, habe ich sie in gleichgroße Stücke geteilt. Zum Schluß noch ein wenig Pfeffer darüber gegeben.

Vielen Dank für das leckere und einfache Rezept
Heike

Hilde11

01.11.2006 16:37 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Sivi,

nun schon einige Male so zubereitet, inzwischen würze ich außerdem noch mit etwas Pfeffer und Petersilie. Schmeckt so lecker, wir lieben diese Möhren.

LG Hilde

engelue

27.01.2007 21:55 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
bei meinen Möhren kommt statt Zucker Honig ran. Solltet ihr unbedingt mal probieren. engelue

Frau_Mayer

07.02.2007 19:27 Uhr

Wie soll das Wasser denn verdunsten, wenn der Topf zugedeckt ist? ts...
Der Topf/die Pfanne muss auf jeden Fall offen bleiben.

Tütchen73

14.03.2007 07:45 Uhr

Hallo,

die Möhren sind der Hit, absolut lecker und simpel in der Zubereitung. Werde die Möhrchen jetzt ofter auf diese Art und Weise zubereiten. Liebe Grüße Tütchen

Franky02

09.07.2007 20:05 Uhr

wirklich sehr lecker, die werden beim nächsten essen mit Gästen auf jeden fall dabei sein, aber die Fleischbeilage kenn ich noch nicht .....danke SIVI
der Frank

francette

27.12.2007 14:22 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Tachchen,

sehr leker die Möhren, habe braunen Zucker genommen.

Vielen Dank für´s Rezept

LG
francette

Silberfuechsin

19.10.2008 14:38 Uhr

Hallo Sivi,
es ist immer wieder eine tolle Beilage, vielen Dank für das Rezept.
Gab es bei uns heute zu "Kalbsbraten in Milch" und Gnocchi.

kladiku

22.12.2008 21:06 Uhr

Ich kenne die glacierten Möhren lauwarm oder kalt als Antipasti - nehme ichimmerwieder gerne und alle Gäste freuen sichdarauf.

lg kladiku

Java

19.01.2009 13:44 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Also ich liebe glasierte Möhren, kenne ich schon sehr lange.
Ich lasse aber gänzlich das Wasser weg. Wenn man die Möhren in Butter andünstet und mit Salz würzt, ziehen sie selber Wasser und garen so im eigenen Saft (Deckel drauf). So schmeckt es intensiv nach Möhre. Zum Schluß gebe ich immer noch viel Petersilie über die Möhren, einfach köstlich!!!

labbyerik

19.01.2009 17:29 Uhr

Hallo,
schon meine Mutter hat Möhren immer so gemacht und ich mag sie so auch am liebsten. Ich nehme allerdings auch kein Wasser. Nur in Butter dünsten, das reicht vollkommen.
LG Elke

Gefriersternchen

08.08.2009 18:23 Uhr

Hallo!

Durch Zufall dein Rezept entdeckt...
so mache ich meine Möhren jetzt auch immer.
Schnippel aber manchmal noch ne Zwiebel mit rein!

LG *chen

jewel345

04.11.2009 20:11 Uhr

Wunderbares Rezept. Habe das Wasser durch eine Mischung aus Brühe und Zitronensaft ersetzt. Wird auf jeden Fall ins Standard-Repertoire aufgenommen.

Uppi199

11.11.2009 20:41 Uhr

das gehört ja wohl zu den Grundkenntnissen... und ich wollte schon immer wissen, wie's funktioniert :-)
Sau lecker und einfach. Vielen Danjk dafür!!!!

Greetz,
Uppi

irmaria

14.03.2010 10:11 Uhr

Ab jetzt nur noch so - sehr fein. Habe auch den Deckel weg gelassen sonst hätte ich ein Problem mit dem Wasser bekommen.
Evt probier ich es auch mal nur mit Butter - wie Elke vorgeschlagen hat.
Danke
Foto hochgeladen

clint

23.12.2010 17:46 Uhr

Hallo Sivi,

habe vorhin dein Rezept ausprobiert hatte aber leider zuviel Wasser zugegeben und musste wieder etwas abschütten.
Die Möhren sind trotzdem super lecker geworden.

LG clint

keksi030

02.01.2011 19:38 Uhr

Hallo Sivi :-)

Habe heute Deine leckeren Möhren gemacht *köstliche sache*

Dafür bekommst Du 4*Sternchen von mir.....

Habe auch zuviel Wasser genommen musste auch was abkippen.....aber das ist ja nun nicht schlimm.....Am ende noch etwas Pfeffer drüber LECKER!!!

Danke für das Rezept....

Foto folgt!!!

LG Keksi

Bali-Bine

30.01.2011 06:40 Uhr

Hallo Sivi!

Ich hatte deine glasierten Möhren letztes Wochenende als Beilage zu einem orientalisch gewürzten Putenfilet (Curry, Honig, Ingwer und Pflaumen in der Sauce), das passte hervorragend.

Auch ich musste etwas Wasser abgießen, hatte anscheinend zu viel genommen, beim nächsten Mal bin ich noch vorsichtiger, aber die Möhren waren trotzdem sehr gut.

Danke für dein Rezept, Bild kommt noch. LG, Bali-Bine

Java

24.02.2011 17:51 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich liebe glasierte Möhren sehr!
Allerdings lasse ich das Wasser komplett weg. Ich zerlasse die Butter im Topf und gebe die Möhren dazu, sie garen so im eigenen Saft. Statt Zucker kann man auch Honig nehmen und zum Schuß gebe ich jede Menge Petersilie darüber, dass gibt den richtigen Pfiff.

kywi

01.04.2012 22:56 Uhr

Wirklich suuper lecker. Leider hatte ich keine Butter und musste auf Margarine ausweichen, trotzdem hat es sehr gut geschmeckt. Das mache ich jetzt bestimmt öfter!
LG, kywi

sasch66

26.12.2012 18:19 Uhr

Ich hatte heute, am 2. Weihnachtstag meine Schwiegereltern zum Mittagessen eingeladen. Ich habe Babymöhren gekauft, die leider kein grün mehr hatten. Das habe ich einfach durch kleine Petersiliensträußchen ersetzt und die Möhrchen ganz gelassen. Alle waren total begeistert von den Möhren und meine Schwiegermutter meinte es wäre eine absolute Delikatesse. Mein Schwiegervater sagte ich könnte mich im Hotel Maritim in Travemünde als Köchin bewerben. Aber ich bleibe lieber Altenpflegerin. Vielen Dank für dieses tolle und simple Rezept.

Boxerbaby

24.02.2013 08:34 Uhr

Hallo,
ein wirklich schnelles köstliches Rezept.

Danke dafür

Beste Grüße
Norbert

OhCinderella

03.01.2014 00:47 Uhr

Hallo,
Seit etwa einem Jahr gehören diese leckeren Möhren zur Pflicht-Beilage zu Steaks und ähnlichem. ..selbst mein kleiner Bruder (13) schwärmt davon und wünscht es sich immer wieder zum Essen..
Danke für das tolle Rezept!
LG OhCinderella

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de