Zutaten

  Für den Boden:
50 g Butter
50 g Schokolade, weiße
100 g Mehl
Eigelb
100 g Zucker
1 Prise(n) Salz
1 EL Mandel(n), gemahlen
  Für den Belag: (Sesamschicht)
150 g Sesam, schwarzer
100 g Butter
250 g Zucker
50 g Mehl
Ei(er), verquirlt
1 Msp. Backpulver
  Für die Glasur:
150 g Schokolade, bitter (70 % Kakao)
25 g Butter
50 ml Sahne
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. Ruhezeit: ca. 4 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für den Boden Butter und weiße Schokolade langsam und vorsichtig schmelzen, die Mandeln und das Mehl gut untermischen, abkühlen lassen. Die Eigelbe mit dem Zucker schaumig schlagen und alles mit der Prise Salz miteinander gut durchmischen.

Eine Kastenform von höchstens 20 cm Länge und 10 cm Breite für diese Mengenangaben sorgfältig mit Backpapier auslegen, sodass keine Hohlräume entstehen. Den flüssigen Teig hinein geben und bei ca. 160°C 12 - 15 Minuten backen. Mit einer Nadel überprüfen, ob der Teig durchgebacken wurde, dann heraus holen und abkühlen lassen.

In dieser Zeit die Sesamschicht herstellen. Dafür Sesam und Butter langsam schmelzen. Den Topf vom Herd nehmen, Zucker und Eier einrühren, Mehl und Backpulver einarbeiten.

Den Boden vorsichtig aus der Form heben, das Backpapier darin zurück lassen und die Sesammasse einfüllen. Diese bei 180°C 35 Minuten backen, dann wieder mit einer Nadel den Zustand prüfen, heraus holen und wieder abkühlen lassen.

Nun auch diesen Teil aus der Form heben, das Backpapier entfernen und zuerst wieder den Boden in die Form legen, darauf den Sesamboden geben, andrücken und ganz auskühlen lassen.

Nun die Bitterschokolade in der Sahne schmelzen, die Butter untermischen, etwas abkühlen lassen, damit die Masse zähflüssiger wird und den oberen Teil des Kuchens damit gleichmäßig und dick bestreichen. Dann die Form im Kühlschrank mindestens 2 Stunden kaltstellen.

Zum Servieren alle Ränder mit einem Messer lockern und den Kuchen so herausheben, dass er nicht bricht. In Rechtecke schneiden und z. B. mit einer Kugel Matchaeis, einer anderen exotischen Eissorte oder auch pur servieren.