Schweinefilet Wellington

Schweinefilet im Blätterteigmantel

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

600 g Schweinefilet(s)
1 Pck. Blätterteig, aus dem Kühlregal
1 m.-große Zwiebel(n)
Knoblauchzehe(n)
200 g Champignons
2 kleine Bratwürste, roh
3 EL Weinbrand
  Thymian
  Estragon
  Liebstöckel
Ei(er)
  Fett, zum Braten
1/8 Liter Rotwein
250 ml Wasser
1 kl. Dose/n Tomatenmark, 70 g
  Gemüsebrühe, gekörnte
  Zucker
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zwiebel und den Knoblauch in Würfel schneiden und die Champignons klein hacken.

Das Filet pfeffern und salzen, das Fett in der Pfanne erhitzen und das Filet von allen Seiten anbraten. Das Fleisch aus der Pfanne nehmen und kalt stellen.
In der Pfanne die Zwiebel- und Knoblauchwürfel andünsten, Champignons zugeben, salzen und ca. 10 min. mitdünsten. Und auch die Masse kalt stellen.

Den Backofen auf Ober-/Unterhitze 200°C oder Umluft 180°C vorheizen.

Die Pelle von der Bratwurst entfernen. Die Bratwurstmasse, den Weinbrand und den Thymian mit der gedünsteten Masse mischen.

Den Blätterteig aus dem Kühlschrank nehmen und ausrollen. In der Mitte des Teigs 1/3 der Farce aufstreichen und das Fleisch darauf legen. Mit der restlichen Farce das Fleisch umgeben und mit dem Blätterteig umschließen. Das Ei verquirlen und die Teigenden mit dem verquirlten Ei bepinseln.
Das Filet mit der Naht nach unten auf ein mit Backpapier ausgelegtem Blech legen. Oben in den Teig mit einer Gabel mehrere Löcher stechen, damit der Dampf entweichen kann. Den Teig mit dem restlichen Ei bestreichen und 30 min. backen.

In der bereits benutzen Pfanne den Rotwein kurz aufkochen lassen und mit dem Tomatenmark glatt rühren. Mit einer Prise Zucker die Säure neutralisieren. Nun das Wasser dazugeben und leicht köchelnd die Sauce reduzieren. Zum Schluss die Sauce mit der gekörnten Brühe abschmecken.

Nach den 30 min. oder wenn der Blätterteig schön goldbraun geworden ist, das Fleisch aus dem Ofen nehmen und vorsichtig vom Backblech trennen. Das Fleisch am besten mit einem Wellenschliffmesser oder noch besser mit einem elektrischen Küchenmesser in die gewünschten Stücke schneiden.

Tipp:
Den Blätterteig bis vor dem Gebrauch im Kühlschrank aufbewahren. Er hat einen sehr hohen Fettanteil. Deshalb sollte alles, das mit dem Blätterteig verarbeitet wird, so kalt wie möglich sein.

Kommentare anderer Nutzer

Dieses Rezept wurde noch nicht kommentiert.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de