Eierlikör

Mutters altes Rezept
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Eigelb
300 g Zucker
2 Dose/n Kondensmilch
1 Pkt. Vanillezucker
1/2 Liter Wodka oder Rum /oder halb und halb/
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Eigelbe, Zucker und Vanillezucker zu eine cremigen Masse schlagen. Nach und nach Milch und Schnaps dazugießen.
Dann alles durch ein Sieb in die Flasche füllen.

Kommentare anderer Nutzer


silke27

03.08.2004 19:40 Uhr

Klingt lecker - wird ausprobiert

Zimtschneckle

23.08.2005 16:17 Uhr

Ich würde auch sagen. dass das Rezept echt lecker klingt. Nur wie viel ml sind denn 2 Dosen Kondensmilch? Bzw. große oder kleine Dosen?

Lubinka

19.09.2005 16:25 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hallo,

250 g - eine grosse Dose

urmelhelble

11.03.2012 05:11 Uhr

Danke für die Gramm-Angabe! Die großen Kondensmilchdosen, die ich kaufe, haben 370 g, also beinahe anderthalb mal so viel.
lG, urmel

kuli-mike

19.12.2005 07:19 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
hab mal die Kondensmilch durch 400 ml Sahne ersetzt - traumhaft

murtenCH

15.11.2006 10:49 Uhr

Mit Sahne statt Kondensmilch, schmeckt es etwas weniger Süss. Aber beide Varianten sind toll. Hab immer eine Flasche im Keller stehen.

BlackVishnu

19.08.2007 18:39 Uhr

Habe den Likör gestern gemacht und er ist echt superlecker!!!
Habe aber Congnac statt Wodka oder Rum genommen.

taggeckos78

27.09.2007 19:25 Uhr

hi zusammen habe da mal ne frage.
wie bekomme ich den eierlikör dicker???

lg
taggeckos78

tuttobene

08.10.2007 18:14 Uhr

... eine Zeitlang geduldig sein und stehen lassen - nicht gleich alles austrinken !

unusual1984

25.12.2007 20:31 Uhr

Hallo,

das Rezept klingt ja wirklich lecker, wie lange hält sich der Likör denn, wenn er mit Sahne gemacht wird und nicht gleich leer getrunken wird?

Liebe Festtagsgrüße und eventuell einen guten Rutsch wünscht unusual1984

zaubi572

30.12.2007 16:50 Uhr

Das Rezept ist wirklich lecker, habe aber statt der Dosenmilch Sahne genommen.

Also lange stehen bleibt der Likör bei uns nicht. Wenn unser Besuch kommt, der fragt schon automatisch nach dem "Eierschnäps" :-)

dabbes

18.02.2008 21:24 Uhr

Mal ne Frage von mir:

250ml Kondensmilch für ein Rezept oder 2 Dosen bzw. 2 x 250ml ?

Süße-Köchin48

19.03.2008 17:40 Uhr

Hallo Lubinka,
habe gerade Deinen Eierlikör gemacht, habe nur statt 500ml Kondensmilch die gleiche Menge an Sahne genommen. Der ist so was von lecker und süffig, man muß aufpaßen das man nicht zu viel davon trinkt. Nun steht er im Kühli und muß noch durchziehen. Eine kleine Flasche schenke ich Schwiegermutter zu Ostern.

Danke für dieses tolle Rezept, es ist seine 5 Sterne mehr als Wert.

Frohe und gesegnete Ostern und Gott schütze Dich und Deine Familie

LG Süße-Köchin48

Malibu84

23.03.2008 13:44 Uhr

Hallo Lubinka,

Habe deinen Eierlikör gemacht über Ostern und wir sind begeistert er schmeckt nach mehr *lecker*.

Wünsche dir Frohe Ostern

LG Malibu

blueeyes_

23.12.2008 20:58 Uhr

Hallo werde es jetzt gleich machen allerdings einen ohne zucker werde Diabetiker süße nehmen.
Und werde sowohl Dosenmilch als auch Sahne nehmen. Und den mit der Dabetikersüße werde ich mit Wodka machen. Wünsche allen ein gesegnetes Weihnachtsfest. LG Tanja

jule231279

12.01.2009 14:36 Uhr

Habe den Zucker durch 100g Puderzucker und die Dosenmilch mit Creme fraiche ersetzt. Habe 250ml Rum genommen. Klasse Rezept. Vielen Dank!!!!

murmeleule

16.01.2009 14:29 Uhr

Ich habe das Rezept heute mal ausprobiert und alleine vom Aussehen gefällt mir der Eierlikör sehr gut. Hoffen wir mal, dass er noch etwas dickflüssiger wird ;-)

Ich habe das Rezept wie oben mit 1/2 Wodka und 1/2 weißen Rum probiert und zur Kondensmilch noch einen Kräftigen Schuss Sahne gegeben.

Ich bin schon gespannt und berichte hier auch noch, wie er schmeckt. Aber erstmal bekommt der Eierlokör ein paar Tage Ruhe.

superbabe

13.07.2009 21:38 Uhr

Mhhhhhhhmmmmm wirklich lecker!!!!
Hatte Eigelb übrig und habe mich hier bei Chefkoch auf die Suche nach der Verwertung von den guten Dingern gemacht. Bin dabei auf den in einem Forum auf den Hinweis von Eierlikör gestossen.
Hatte Gott sei Dank alles zur Hand was man dafür braucht.
Habe anstatt Sahne die "fettarmere Variante" genommen. (Rama Cremefine zum Schlagen) und selbst importierten Rum aus der Dominikanischen Republik.
Es schmeckt wirklich sehr lecker und ist auch gleich gemacht.

Zuckermäuschen1288

07.12.2009 13:20 Uhr

Suuuuuuuuuper lecker, habe es gestern für meine Familie zum Nikolaus gemahct! War das ertse Mal das ich Eierlikör selbst hergestellt habe und dachte ich nehme das Doppelte (weil meine Familie echt groß ist) und habe da auch glatt 3,5 Flaschen zu 0,7L rausgekriegt, blieb sogar ein Gläschen für mich übrig :-)

wattwurm

14.12.2009 18:43 Uhr

Hallo,

noch eine Frage zur Kondensmilch, wieviel Fettprozente hat sie?

lg wattwurm

jojodee

06.01.2010 10:27 Uhr

Habe gestern zum ersten mal Eierlikör gemacht... ist bei meinen Gästen suuuuuuuuper angekommen!! Und hier in Griechenland kennt man sowas gar nicht!! :-) Danke für das tolle Rezept!

eneima

25.02.2010 10:19 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

würde den Likör gerne zu unserem Ostermarkt machen, bisher ist aber die Frage nach Haltbarkeit noch nicht beantwortet??

Vielen Dank und liebe Grüße
eneima

__sarah__

01.04.2010 08:32 Uhr

Mmmh...

habe gestern mittag den Eierlikör gemacht, und - was soll ich sagen...die hälfte ist schon weg ;-)
Ich hab nach Feierabend eine Flasche davon in die Werkstatt zu meinem Mann und seinen Leuten gestellt, und als ich wiederkam war sie leer.

Gruß Sarah

Ach ja, die Haltbarkeit würde mich trotzdem auch interessieren.

pumuckl1976

23.06.2010 09:36 Uhr

ich werde den eierlikör gleich ausprobieren als geburtstags geschenk

grüssle tanja

sim1961

27.08.2010 17:10 Uhr

danke für das tolle rezept......schnell gemacht und super lecker..ich habe halb sahne,halb kondensmilch genommen....

lg simone

sweet_Felia

15.09.2010 20:56 Uhr

Mit den Worten meines Mannes GAR KÖSTLICH !!!!
Hab 4 Portionen gemacht, das hat für 7 gr. Flaschen gereicht.
3 Flaschen mit Sahne, 3 Flaschen mit Kondensmilch und eine Flasche gemischt ;-)

Sowohl als auch sehr lecker !!!!

Vielen Dank dafür

Feli

igel1234

12.12.2010 14:23 Uhr

hallo zusammen ich habe dieses rezept mal ausprobiert und habe statt des v-zuckers einfach vanillepuddingpulver von dr. oetker genommen und das ist noch viiieeell besser.....

mfg

evakeamare

26.04.2011 11:31 Uhr

Hallo,
als nachträgliches Ostergeschenk habe ich diesen Likör heute gemacht. Statt normalem Zucker habe ich Puderzucker genommen und eine Mischung aus Rum und Wodka zugegeben. Nach dem ersten Probieren bin ich begeistert, werde auf jeden Fall auch noch schreiben, ob´s den Beschenkten auch geschmeckt hat.
Danke für dieses einfache und leckere Rezept!!
Lg, Eva

Karella

21.11.2011 15:37 Uhr

Der Likör war mega lecker. Habe nur noch einen Becher Sahne mit rein, weil mir sonst der Alkoholgeschmack zu stark war. Wird wieder gemacht :-)

aweigel87

23.11.2011 15:30 Uhr

Hat denn jemand Erfahrungen damit gemacht ob es nun mit Rum oder mit Wodka besser schmeckt? Oder sollte man einfach danach gehen, was man von den beiden lieber trinkt bzw. weniger schlimm findet ;)

mnreineck

24.11.2011 13:09 Uhr

Habe heute den Eierlikör gemacht, war ganz einfach und wirklich schnell zu machen. Schmeckt fantastisch.

Super Rezept

Mony

25.05.2012 17:03 Uhr

Schnell und lecker - muss ich mehr sagen? :-)

Stanzerle

03.08.2012 19:25 Uhr

Hallo,

bei den 20 Minuten ist aber auch noch die Einkaufszeit der Zutaten mitberechner, oder ;-)

Hab's mit Bioeiern, Biosahne und nem halben Päckchen Biopudding gemacht ... BIOLIKÖR nach 10 Minuten fertig und zum Reinlegen gut. Danke für das tolle Rezept!!!

Liebe Grüße

Stanzerle

jill123

09.11.2012 09:15 Uhr

Huhu,

Würde gerne wissen für welche Menge das Rezept ist?

LG

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de