Zutaten

1 kg Rinderbraten (Schmorbraten)
Lorbeerblätter
1 Tüte/n Gewürzmischung für Sauerbraten
1 Bund Suppengemüse, (Sellerie Lauch, Möhren)
1 m.-große Zwiebel(n)
3 EL Öl, neutrales
500 ml Fleischbrühe, ersatzweise Instant Rinderbrühe
150 ml Rotwein, kräftiger
150 ml Rotweinessig oder Balsamico
  Salz und Pfeffer
1 Prise(n) Zucker
2 EL Tomatenmark
4 EL Saucenbinder
Portionen
Zutaten in Einkaufsliste speichern
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 50 Min. Ruhezeit: ca. 5 Tage / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Suppengemüse schälen, waschen und in kleine Stücke schneiden, die Zwiebel schälen und vierteln.

Rotweinessig, Rotwein, Brühe, Lorbeerblätter und das Sauerbratengewürz mit dem Gemüse in einem Topf aufkochen und erkalten lassen.

Das Fleisch waschen, trocken tupfen und mit der Marinade in einem großen Gefrierbeutel gut verschlossen 5 - 6 Tage im Kühlschrank marinieren. Immer wieder mal den Beutel wenden, damit das Fleisch gleichmäßig mariniert wird.

Das Fleisch abwaschen, trocken tupfen und im heißen Öl im Schnellkochtopf rundherum schön braun anbraten.

Die Marinade mit dem Gemüse durch ein Sieb gießen und die Marinade auffangen. Die aufgefangene Marinade zu dem Braten geben und wer möchte, kann noch 4 - 5 EL vom Gemüse mit in den Topf geben. Den Schnellkochtopf schließen und 45 Minuten bei 3 Ringen mittlerer Hitze schmoren lassen. 5 Minuten vor Ende der Garzeit die Herdplatte ausschalten. Den Topf öffnen wenn der Druck abgebaut ist.

Das Fleisch in Alufolie wickeln und ruhen lassen.

Mit dem Mixstab die Sauce pürieren und nochmals durchseihen. Nun mit der Prise Zucker, dem Tomatenmark und Wasser auf die gewünschte Geschmacksrichtung bringen und mit dem Saucenbinder binden.

Das Fleisch schneiden. Ich lege es immer in eine große, in der Mikrowelle vorgewärmte, Terrinenform und begieße das Fleisch mit der fertigen Sauce.

Dazu passen: Klöße, Rotkohl, auch Rosenkohl, aber auch Apfelkompott.
Auch interessant: