Zutaten

Ei(er)
2 Prisen Salz
100 g Zucker
100 g Mehl
3 Pck. Philadelphia mit Milka, (à 175 g)
300 g Joghurt
1 Pck. Gelatine, gemahlene
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 10 Min. Ruhezeit: ca. 3 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

1. Backofen auf 180° C (Umluft) vorheizen. Eier trennen, das Eiweiß mit 1 Prise Salz steif schlagen, Zucker dabei einrieseln lassen. Unter die steife Eiweißmasse Eigelbe unterschlagen, Mehl mit dem Schneebesen unterheben.
2. Teig auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech verstreichen und im Ofen 8–12 Minuten goldbraun backen, anschließend auskühlen lassen.
3. Am Rand des Biskuits entlangschneiden, um ihn vom Backblechrand zu lösen. Biskuit kopfüber auf eine Arbeitsplatte legen, das Backpapier vorsichtig abziehen. Biskuit auf eine passende Platte oder das Backblech legen und Plätzchenformen dicht an dicht auf dem Biskuit platzieren, dabei ganz leicht eindrücken.
4.„Philadelphia mit Milka“, Joghurt und 1 Prise Salz mit dem elektrischen Handrührgerät vermengen.
5. Gelatine in 150 ml kaltem Wasser 10 Minuten einweichen. Unter Rühren erwärmen, bis sich die Gelatine gelöst hat; zügig unter die Philadelphia-Creme rühren. Creme in die Plätzchenformen füllen und 3 Stunden kühlen.
6. Plätzchenformen komplett durch den Biskuit drücken und die Törtchen so vom Boden lösen. Törtchen durch Drücken gegen den Boden vorsichtig von unten durch die Formen schieben. Nach Belieben mit Früchten oder gehackten Nüssen dekorieren und servieren.

Pro Stück:
ca. 716kJ / 171kcal
E 5g
F 6g
KH 23g

Tipp:
Damit sich der Biskuit-Teig noch leichter vom Backpapier löst, einfach vor dem Abziehen mit etwas Wasser befeuchten.

Wenn Sie den Biskuit nicht selbst backen möchten, finden Sie fertige Böden im Brotregal. Perfekt sind Wiener Böden, sie sind bereits vorgeschnitten und dadurch schön flach.

Wenn Sie Herzausstecher verwenden, ist dieses Rezept auch die perfekte Überraschung zum Valentinstag.