Zutaten

125 g Butter
75 g Puderzucker
Ei(er)
200 g Mehl, gesiebt
1 Msp. Chilipulver
200 g Schokolade, zartbitter
200 g Konfitüre, Johannesbeere- zum Füllen
300 g Kuchenglasur, dunkel zum Überziehen
Portionen
Rezept speichern
Zutaten in Einkaufsliste speichern
NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Koch-/Backzeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 130 kcal

Die Schokolade klein hacken und in einem kleinen Topf im heißen Wasserbad schmelzen lassen. Schokolade abkühlen lassen.

Butter schaumig rühren, nach und nach den gesiebten Puderzucker und das Ei dazu geben. Das gesiebte Mehl, Chilipulver und die Schokolade dazu geben, alle Zutaten zu einem glatten Teig verarbeiten. Evtl. den Teig mit den Händen auf einer Arbeitsfläche kurz durchkneten. Diesen Teig nicht in den Kühlschrank legen, sonst wird er brüchig und er lässt sich nicht mehr ausrollen.

Den Teig portionsweise auf Klarsichtfolie ausrollen und runde Plätzchen (3cm) ausstechen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad etwa 15 Minuten backen. Auskühlen lassen.

Die Kuvertüre mit dem Stabmixer glatt rühren und in einem kleinen Topf leicht erhitzen. Einen kleinen Klecks Konfitüre mittig auf die Plätzchen geben und ein zweites darauf setzen. Trocknen lassen.

Die Kuchenglasur schmelzen. Empfehlenswert ist, die Plätzchen erst von einer Seite in die Glasur tauchen und trocknen lassen, dann mit der anderen Seite genau so verfahren.
Tipp:
Mit der angegebenen Menge Chili erreichen Sie einen leichten Schärfegrad. Sie können die Dosis nach eigenem Geschmack auch erhöhen.
Neu

Du hast das Rezept zubereitet?

Lade jetzt dein Rezeptfoto hoch!

Foto hochladen