Kohlrabi-Lasagne

ohne Kohlenhydrate, geeignet für SiS
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Kohlrabi
 etwas Öl
500 g Hackfleisch, gemischt oder Rind
Zwiebel(n)
1 EL Tomatenmark
1 Dose Tomate(n), stückig
200 g Kräuterfrischkäse
1 Schuss Milch, optional
  Salz und Pfeffer
1 Becher Crème fraîche
150 g Käse, (Emmentaler)
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Kohlrabi schälen und in Scheiben schneiden, anschließend in Salzwasser bissfest vorkochen.

Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und das Hackfleisch darin anbraten. Die Zwiebel hinzugeben und glasig anschwitzen. Tomatenmark hinzufügen und kurz angehen lassen, mit einer Dose Tomaten ablöschen. Anschließend den Kräuterfrischkäse dazugeben und ggf. mit einem Schuss Milch aufgießen, wenn die Konsistenz zu dick ist. Die Soße ca. 5 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

In einer Auflaufform abwechselnd Kohlrabischeiben und Hackfleischsoße schichten, dabei mit der Soße beginnen. Auf der Lasagne die Crème fraîche verteilen und mit Käse bestreuen. Die Lasagne bei 200° (Ober-/Unterhitze) bzw. 180° (Umluft) ca. 25 Minuten backen, bis der Käse schön zerlaufen ist.

Kommentare anderer Nutzer


DPAM

29.12.2012 12:03 Uhr

Hat der Familie lecker geschmeckt, kam gerade nach den Feiertagen gut.
Sehr zu empfehlen.

Amybuntton1

04.06.2013 21:02 Uhr

Sehr sehr lecker!!! Toll

Kamikajane

17.02.2013 23:15 Uhr

Heute gab es bei uns Kohlrabi-Lasagne und wir fanden sie sehr lecker. Leicht gestört hat mich der leicht saure Geschmack, der durch den Kräuterfrischkäse in das Gericht kommt. Aber das liegt sicherlich daran, dass ich normalerweise überhaupt keinen Kräuterfrischkäse mag. Mein Mann fand das Gericht uneingeschränkt super! Ich werde es demnächst einfach mit weniger Kräuterfrischkäse und stattdessen mit mehr normalem Frischkäse machen. :)
Danke für das schöne Rezept!

fr4nz1

18.02.2013 10:22 Uhr

Vielen Dank für die Bewertung. Freut mich, wenn es euch geschmeckt hat.

Ich nehme an, dass es bei Kräuterfrischkäse unterschiedliche Säuren gibt. Alternativ könnte man die Tomatensoße noch etwas süßen, dann gleicht sich die Säure wieder etwas aus.

schattenklang

05.01.2014 13:45 Uhr

... durch das süssen und das tomatenmark ist der \"ohne kohlenhydrate\"-effekt im eimer :(

fr4nz1

05.01.2014 15:52 Uhr

Das mit dem Süßen gilt natürlich nur für die Nicht- SIS- Esser! Das Tomatenmark dürfte sich bei der Menge m.E. nicht auswirken. In jedem Gemüse sind ja Kohlenhydrate.

ladycooper1

20.02.2013 15:04 Uhr

Super lecker! Gerade wenn man SiS betreibt, ist man immer froh für solch tolle Rezepte. Wir waren begeistert und werden es heute direkt nochmal machen :-)

holyhati

13.08.2013 19:59 Uhr

Super lecker !!!!

Und das beste: Man vermisst die Nudeln gar nicht ;)

Cori2086

15.08.2013 08:47 Uhr

Sehr, sehr lecker! Ein richtiger Gaumenschmaus!
Ich musste das Rezept zwar mal wieder etwas abändern, da ich nicht alles da hatte (Kräuterfrischkäse und gestückelte Tomaten) - jedoch konnte ich mit frischen Tomaten, passierten Tomaten und Schmand da auch gut aushelfen und es hat wirklich fantastisch geschmeckt!

Zum Glück ist noch eine Portion für heute Abend übrig...ich freu mich schon! :)

kalinka1012

12.09.2013 21:57 Uhr

Auf der Suche nach kohlenhydratfreien bzw. -reduzierten Rezepten auf dieses gestoßen und für sehr lecker befunden :)

Mottikus

10.10.2013 20:14 Uhr

Superlecker, sogar die Teller konnten wieder sauber in den Schrank gestellt werden :o))

ChocolateButterfly

26.11.2013 21:17 Uhr

Das war echt lecker :-) Wird bestimmt wiederholt!

xxDarkAngel1986xx

17.12.2013 10:36 Uhr

Total lecker! Allerdings muss ich gestehen, dass mir die Kohlrabi-Scheiben nach dem Vorkochen einfach zu heiß waren zum "Schichten" und ich dann alles in die Auflaufform geknallt und durchgerührt hab. Tut dem Geschmack ja keinen Abbruch und optisch war es auch noch durchaus ok.
Kommt auf jeden Fall auf den Speiseplan!

heißhunger

04.01.2014 13:55 Uhr

Hat jemand das Rezept schon mal mit Saurer Sahne anstatt Creme Fraichè probiert?

baktus5

14.01.2014 16:26 Uhr

Toller Ersatz für eine 'normale' Nudel-Lasagne!
Bei solchen 'Experimenten' ist mein Mann immer sehr skeptisch im Vorfeld,
aber diese Alternative zu Kohlenhydraten ergab ein glattes Lob von ihm!
Einfach toll, machen wir in Zukunft öfter!!! :-)
(ich hatte Frischkäse anstatt Créme fraîche oben drauf gegeben, war super ok)

Biwa83

06.02.2014 19:41 Uhr

Hallo .
Möchte morgen deine Lasagne zaubern und wollte wissen wie dick die Kohlrabischeiben werden dürfen! Also wie für feinen Gurkensalat schön dünn oder ruhig etwas dicker?
Habe bis jetzt den Kohlrabi gerne immer roh gegessen! (Lecker)
Lg

fr4nz1

08.02.2014 15:16 Uhr

Tut mir leid, ich hab deinen Kommentar zu spät gelesen. Da du den Kohlrabi ja vorkochst, ist im Grunde egal, wie dick du die Scheiben machst. Ich würde ihn nicht hobeln, weil man ihn dann nicht mehr schmeckt und das Mengenverhältnis nicht mehr stimmt. Ich mach sie so ca. 0,5 cm dick.

happyhorse1990

07.02.2014 19:57 Uhr

Hat uns gut geschmeckt! Ich habe noch Knoblauch, Paprika und Möhren mit reingemacht.
LG Vanessa

mosate67

13.02.2014 16:52 Uhr

Einfach lecker, danke für das Rezept, wirds jetzt öfters geben. Habe Kräuterfrischkäse und noch zusätzlich Kräuter rein gemacht ( 8 Kräutermix) , meinem Menne und mir hat geschmeckt ;)

preisfux

23.02.2014 14:44 Uhr

Klasse Rezept. Das werden wir öfters machen. Allerdings habe ich wg. der Kids noch dünne Kartoffelscheiben mit den Kohlrabi gedünstet (mit Six Sense im Dampfgarer).

omaskröte

18.04.2014 18:54 Uhr

WOW sagte mein GöGa....der zunächst sehr skeptisch war.
Stimmt aber wirklich die Lasagne ist sehr lecker und gar nicht viel Arbeit fand ich.
Danke für das Rezept und Bild wird direkt hochgeladen.

LG Anita

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de